Sabina Hoerder
Ein Beitrag von Sabina Hoerder, 17.12.2018

Heizölpreis-Vergleich So kaufen Sie günstig Heizöl

Eigenheimbesitzer haben die Qual der Wahl: Wann und bei wem kaufen sie günstiges Heizöl? Vier Tipps für den Einkauf.
Ölpreis-Vergleich: Wann das Heizöl kaufen?

Beim Heizöl-Kauf kommt es nicht nur auf den Zeitpunkt an - machen Sie den Ölpreis-Vergleich.

Der Preis für Heizöl schwankt kräftig. Daher können Käufer, die einen günstigen Termin erwischen, ordentlich sparen. So lag der Preis im Februar dieses Jahres bei durchschnittlich rund 56 Euro für 100 Liter Heizöl, so das Internetportal Esyoil. Für 3.000 Liter Heizöl wurden so 1.680 Euro fällig. Wer hingegen Ende Oktober 2018 seinen Tank gefüllt hat, musste für 100 Liter im Schnitt rund 88 Euro hinlegen - für 3.000 Liter Heizöl fast 1.000 Euro mehr. Aktuell liegt der Durchschnittspreis bei etwas weniger als 69 Euro, was im langjährigen Vergleich ein mittelhoher Preis ist. Im Zehnjahresvergleich war Heizöl 2012 mit deutlich mehr als 90 Euro am teuersten. Den niedrigsten Preis verzeichnete Esyoil Anfang 2016 mit weniger als 40 Euro.
Welcher Zeitpunkt der günstigste ist, kann leider niemand vorhersagen. Dafür unterliegt der Heizöl-Preis zu vielen Einflüssen. Daher können auch keine Empfehlungen ausgesprochen werden. Verbraucher können aber die Ölpreise im Auge behalten und auch mal kaufen, wenn der Tank noch nicht ganz leer ist. Damit stehen die Chancen gut, dass sie nicht gerade zu Höchstpreisen den Tank füllen müssen. Zudem können Sie mit diesen vier Tipps beim Heizöl-Kauf sparen:

1. Heizöl gemeinsam kaufen

Auch beim Heizöl-Kauf gibt es Mengenrabatt. Daher kann es sich lohnen, die Nachbarn zu fragen, ob sie mitbestellen möchten. Ein Risiko besteht jedoch bei Gemeinschaftskäufen: Sollte der Nachbar nicht zahlen, haftet der Auftraggeber der Bestellung.

Sammelbestellungen sind auch online möglich - über sogenannte Heizölpools. Registrieren sich ausreichend viele Personen in einem Postleitzahlen-Gebiet, können diese eine Sammelbestellung abgeben. Sie sollten aber die AGB genau lesen: Welche Bestimmungen sind zu beachten? Wie wird mit meinen persönlichen Daten umgegangen?
Heizälpreise

2. Heizölpreis-Vergleich nutzen

Die Preise für Heizöl variieren auch je nach Anbieter. Am besten, Sie rufen Heizöl-Verkäufer in der Umgebung an und erkundigen sich nach deren Preisen. Noch einfacher geht es mit einem Ölpreis-Vergleich im Internet. Auch auf Geldsparen.de finden Sie in Kooperation mit Esyoil einen Heizölpreis-Vergleich. Praktisch: Mit dem Geldsparen-Heizölpreis-Vergleich können Sie zunächst ganz anonym die Preise von Anbietern in Ihrer Region auf einen Blick sehen. Sie müssen dafür lediglich Ihre Postleitzahl, die gewünschte Heizölsorte und Liefermenge eingeben. Haben Sie ein passendes Angebot gefunden, können Sie es direkt übers Internet bestellen.

Tipp: Sie möchten einschätzen können, ob der Heizölpreis aktuell eher hoch oder niedrig ist? Dazu finden Sie in unserem Vergleich auch eine Drei-Monatsansicht der Preisentwicklung.

3. Nachfragen und auf Details achten

Bei telefonischen Bestellungen sollten Sie immer nachfragen, wie lange der Heizölpreis gültig ist. Wiederholen Sie den Preis mit der Bestellmenge und dem Lieferdatum. Außerdem sollten Sie notieren, wann und mit wem Sie am Telefon gesprochen haben.

Tipp: Wer Heizöl per Fernabsatz - also über Internet oder Telefon - bestellt, hat bis zur Tankfüllung ein Widerrufsrecht. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (AZ: VIII 249/14). Bei starken Preisschwankungen kann es sich lohnen, diesen "Widerrufs-Joker" zu ziehen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg stellt hierfür einen Musterbrief zur Verfügung.
 

4. Nicht nur beim Einkauf, sondern auch beim Verbrauch sparen

Deutlich reduzieren können Verbraucher ihren Heizöl-Bedarf durch einen neuen Heizkessel oder eine energetische Sanierung. Der Staat unterstützt Eigenheimbesitzer mit günstigen Darlehen oder einem Zuschuss, wenn diese beispielsweise die Wärmedämmung verbessern oder die Heizungsanlage austauschen lassen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Sabina Hoerder mein Name ist Sabina Hoerder. Ich bin Redakteurin bei geldsparen.de. Studiert habe ich Germanistik und Soziologie. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Rubrik Energie und Themen, die junge Menschen betreffen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Paolo Schorli/Shutterstock.com ID:4298

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: oelpreis-vergleich-wann-das-heizoel-kaufen(4298)