Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 27.03.2018

Rentenversicherung 2018 Steuervorteile für Fondspolicen

Moderne fondsgebundene Rentenversicherungen bieten Ihnen gute Renditechancen. Wichtig sind dabei Fondsangebot und Kosten. Zudem winken noch lukrative Steuervorteile.
Fondspolicen: Rendite-Turbo für die Altersvorsorge

Fondsgebundene Rentenversicherungen können sich auszahlen, wenn der Vertrag durchgehalten wird.

Wenn Sie bei einer privaten Rentenversicherung deutlich mehr als die zurzeit gesetzliche Garantieverzinsung von 0,9 Prozent (2018) rausholen wollen, müssen Sie auf fondsgebundene Rentenversicherungen setzen. Mit solchen Fondspolicen haben Sie bessere Renditechancen - vorausgesetzt Sie legen Ihr Geld langfristig an. Gleichzeitig profitieren Sie von Steuervorteilen.

Ansparphase: Kassieren Sie alle Erträge bei Fondspolicen steuerfrei


Fondspolicen werden auch 2018 weiterhin als Versicherungsprodukt eingestuft und nicht als Fonds. Das heißt: Bei Fondspolicen bleiben in der Ansparphase alle Erträge steuerfrei. Hier sind Sie beispielsweise als Versicherungskunde gegenüber normalen Fondssparern klar auf der Gewinnerseite.

Während in normalen Fondsdepots jährlich Abgeltungssteuer auf Gewinne anfällt, kassieren Sie innerhalb einer Fondspolice ihre Zins- und Dividendenerträge steuerfrei. Bei Fondswechseln sind ebenfalls keine Kursgewinne steuerpflichtig. "Bei der steuerlichen Betrachtung gewinnt ganz klar die Fondspolice", sagt die Münchner Steuerberaterin Erika Wacher.

Ebenfalls sind Umschichtungen der Fondsanteile innerhalb der Versicherung abgeltungssteuerfrei, da diese steuerrechtlich nicht als Veräußerung angesehen werden. "Bei Fondssparplänen gelten Fondswechsel dagegen als eine Veräußerung und der mögliche Veräußerungsgewinn ist der Abgeltungssteuer unterworfen", betont Steuerprofi Wacher.

Tipp: Lesen Sie hier, welche neuen Steuerregeln seit 2018 für Fonds gelten.

Auszahlungsphase: Steuervorteile bei Fondspolicen


In der Auszahlungsphase profitieren Fondspolicen-Besitzer erneut. Wählen Sie hier die Kapitalauszahlung, so ist der erzielte Gewinn lediglich zur Hälfte steuerpflichtig. Voraussetzung: Die Rentenversicherung ist wenigstens zwölf Jahre lang gelaufen und der Versicherte dann mindestens 62 Jahre alt. Bei Verträgen, die vor 2012 abgeschlossen wurden, gilt ein Alter von 60 Jahren.

Weiterer möglicher Vorteil: Da diese Kapitalauszahlung im Idealfall mit dem Beginn der gesetzlichen Altersrente zusammenfällt, kommt der dann meist niedrigere persönliche Steuersatz zur Anwendung.

Wählen Sie statt einer Kapitalauszahlung später die Rentenzahlung, so profitieren Sie sogar lebenslang von einem Steuerbonus. Der Fiskus greift hier nur auf den sogenannten Ertragsanteil zu.

Steuer-Beispiel: Herr A. ist bei Rentenbeginn 65 Jahre alt. Laut Ertragsanteils-Tabelle (Paragraf 22 EstG) beträgt der Ertragsanteil für seine Rente 18 Prozent. Das heißt, nur diese 18 Prozent der Rente gelten als Einkunft und wären in der Steuererklärung anzugeben. Bei einer monatlichen privaten Zusatzrente von 500 Euro sind also nur 90 Euro zu versteuern.

Fondsgebundene Rentenversicherung – durchhalten ein Muss

Trotz aller möglichen Steuervorteile: Bevor Sie eine solche Fondspolice abschließen, ist ein Vergleich der Angebote Pflicht. Denn es gibt erhebliche Unterschiede sowohl bei den Summen, die vertraglich garantiert werden, als auch bei den möglichen Renditen. Das hat eine Marktbeobachtung des Analysehauses Franke & Bornberg ergeben.

Ihre Vorteile spielt eine fondsgebundene Rentenversicherung jedoch nur dann voll aus, wenn Sie den Vertrag durchhalten und die Auszahlphase erreichen. Ein vorzeitiger Abbruch kann Ihnen ansonsten auch teuer kommen: So schmälern die verrechneten Abschlusskosten und Gebühren das Ergebnis, außerdem greifen meist die angebotenen Garantieleistungen noch nicht voll.

Interessante Angebote mit 100 Prozent Beitragsgarantie bieten zurzeit die Canada Life (Tarif Generation private plus), die Württembergische (Genius) oder die AXA (Relax Rente).

Mein Rat: Die steuerlichen Vorteile einer Fondspolice müssen höher sein als die Mehrkosten des Versicherungsmantels.
Vergleich Private Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: create jobs 51/Shutterstock.com ID:4242

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: fondspolicen-2015(4242)