Peter Weißenberg
Ein Beitrag von Peter Weißenberg, 29.05.2015

Auto und Familie Ssangyong Tivoli

Ssangyong folgt mit einem neuen Familien-Modell dem Trend zum kleinen SUV. Aber der Tivoli soll nicht nur ĂŒber die Optik ĂŒberzeugen.
Der Ssangyong Tivoli ist ein Preisbrecher unter den Mini-SUV - und bietet einer vierköpfigen Familie fast alles, was im Alltag und der lĂ€ngeren Urlaubsfahrt gebraucht wird.               Video: Peter Weißenberg

 

Der Preis ist heiß - vor allem fĂŒr Familien mit mehr AnsprĂŒchen an Stil als Geld: Der koreanische Hersteller Ssangyong hat seinem ab 15.490 Euro erhĂ€ltlichen Mini-SUV den Namen Tivoli gegeben, nach dem schon in der Antike bekannten Kurort vor den Toren Roms. FĂŒr Anmut und Performance waren die Fahrzeuge des GelĂ€ndewagenspezialisten bisher weniger bekannt. Eher fĂŒr gutes Preis-LeistungsverhĂ€ltnis.

Die Koreaner haben sich daher mĂ€chtig angestrengt - und ein wohlproportioniertes SUV auf die RĂ€der gestellt, das Ă€ußerlich durchaus mit Opel Mokka oder Nissan Juke mithalten kann. Im ab Ende Juni erhĂ€ltlichen Ssangyong werkelt in der Basisversion „Crystal” ein neu entwickelter 1,6-Liter-Benziner mit 94 kW/128 PS. Der ist fĂŒr geruhsame Fahrten mit der Familie okay - ein AgilitĂ€tswunder ist er nicht.

Gerade in Deutschland dĂŒrfte aber eher der Diesel in die engere Wahl kommen, der etwas mehr als 2.000 Euro teurer sein wird. Dessen 300 Newtonmeter Drehmoment bringen den Tivoli sicher munterer in Schwung - und auch bei Laufruhe und Dynamik versprechen die Koreaner das Niveau der Klassenbesten, das der vorgestellte Benziner nicht erreicht. FĂŒr den Allradantrieb fĂŒr beide Motoren werden noch einmal 2.000 Euro extra fĂ€llig werden. Die Kombination aus Allrad, Automatik und Diesel bieten nur wenige Mitbewerber in dieser Klasse. Gerade fĂŒr sicherheits- und komfortbewusste Familien ein echtes Plus.

Fast vier Jahre hat das koreanisch-indische Unternehmen an der Entwicklung des Tivoli gearbeitet und dabei ĂŒber 280 Millionen Euro investiert. Neben Platz und VariabilitĂ€t stand vor allem ein schickeres Ambiente als in bisherigen Ssangyong-Modellen im Mittelpunkt.
Der ganzen Familie bietet der Ssangyong viel: Bei Smartphone-Anbindung, Bluetooth-Freisprecher oder Tomtom-Navigation (600 Euro) mit Sieben-Zoll-Touchscreen gibt sich der Tivoli im Wettbewerbsvergleich zumindest bei den höheren Versionen Quartz (17.990 Euro) und Sapphire (22.490 Euro) keine BlĂ¶ĂŸen. Nur der BerĂŒhr-Bildschirm reagiert manchmal etwas zögerlich. Parkpiepser rundum und RĂŒckfahrkamera sowie Zweizonen-Vollklimatisierung sind bei der Topversion Sapphire auch an Bord. SchlĂŒsselloses Öffnen und Schließen gibt es wie ein beheizbares Lenkrad optional - sowie ein schickes rot auf Ledersitzen, Armaturenbrett und TĂŒrfĂŒllungen. Gerade das TĂŒröffner-System ist fĂŒr Familien ein Segen - wenn man alle HĂ€nde voll zu tun hat.

Was dem Tivoli dagegen fehlt sind elektronische Sicherheitshelferlein wie Notbremsassistent, Abstandswarner, Spurhalteassistent - oder auch ein automatischer Tempomat, wie ihn etwa bereits der Rivale Suzuki Vitara bietet. Hier können die Koreaner noch nachlegen. Herausragend ist dagegen in dieser Klasse der Platz: 430 Liter Kofferraum, sehr viel Innenraumbreite - und auch auf den hinteren Sitzen mehr Raum als die Wettbewerber. Die Kinder reisen also nicht zweiter Klasse.

Vorlegen, zumindest gegenĂŒber der europĂ€ischen Konkurrenz, das schafft Ssangyong bei der Garantie: FĂŒnf Jahre oder 100.000 Kilometer sind ein Wort, das ĂŒber einige kleine SchwĂ€chen des Koreaners, etwa bei der QualitĂ€t mancher Kunststotfe und der Ergonomie, leichter hinwegsehen lĂ€sst.
Rechner

Sie suchen eine gĂŒnstige
Kfz-Versicherung?

Autobesitzer, die vergleichen, kÀnnen bis zu 1.000 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Tarif Sie am besten fahren.

Ssangyong Tivoli im Family-Check

StÀrken: Super-Preis, viel Platz, ordentliche Verarbeitung

SchwÀchen: Wenig Assistenzsysteme, schlapper Benzinmotor

Fazit: Der Ssangyong Tivoli ist fĂŒr Familien in dieser Klasse eine echte Alternative - und echt preiswert fĂŒr seine Leistung.
Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 48 Monate
  Anbieter Monatliche Rate eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
 
1.
437,09
2,39%
2.
441,38
2,89%
3.
441,64
2,92%
0,97% - 2,92%
maxGesTab=
Datenstand: 17.01.2019
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
§§ repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Peter Weißenberg mein Name ist Peter Weißenberg. Ich bin seit mehr als 20 Jahren Journalist, habe in MĂŒnchen Volkswirtschaft, Geschichte und Politik studiert und mehrere BĂŒcher zu Wirtschaftsthemen verfasst. Auf geldsparen.de schreibe ich vor allem ĂŒber Geldanlage, Immobilien und MobilitĂ€t.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: PR ID:6014

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere DatenschutzerklÀrung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: ssangyong-tivoli(6014)