Sandra Petrowitz
Ein Beitrag von Sandra Petrowitz, 05.07.2012

Reiseplanung Tipps zur sicheren Online-Buchung

Drei Viertel aller Internetnutzer besorgen sich laut "Reiseanalyse 2011" im weltweiten Datennetz Informationen rund um ihren Urlaub Рund jeder Dritte bucht auch gleich online oder per E-Mail. Doch so bequem und einfach die Buchung per Mausklick sein kann, so schwierig ist es mitunter, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden und zu beurteilen, worauf man bei einer Internet-Reisebuchung unbedingt achten sollte.
Reise Verbraucher Geldsparen.de
Die Reiseschiedsstelle und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben eine ganze Reihe n√ľtzlicher Tipps zusammengetragen. Wer sie befolgt, hat gute Chancen, dass die Onlinebuchung ohne Probleme √ľber die B√ľhne geht. Denn nach den Erfahrungen der Reiseschiedsstelle, die bei Problemen zwischen Urlaubern und Internet-Reiseveranstaltern oder -Reisevermittlern wie Expedia oder Opodo schlichtet, lie√üen sich die meisten Fehler bei Online-Reisebuchungen recht einfach vermeiden.

Tipp 1: Texte genau lesen

Klingt banal, ist es aber nicht: Bevor man mit einem Mausklick bei einer Frage antwortet, sollte man sich die Texte genau durchlesen. An ein „Ja“ oder „Nein“ ist man n√§mlich zun√§chst gebunden. Das gilt insbesondere f√ľr die Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (AGB), die man sich tats√§chlich zu Gem√ľte f√ľhren sollte statt sie einfach nur "wegzuklicken" – wer per Mausklick best√§tigt hat, die AGBs zur Kenntnis genommen zu haben, kann sp√§ter nicht behaupten, er w√§re damit nicht einverstanden gewesen.

Tipp 2: Auf die Anbieterkennzeichnung achten


Egal ob Nachfrage, Umbuchung oder Reklamation: Der Reiseanbieter ist f√ľr Reisende der erste Ansprechpartner. Deshalb sollten die Anbieterdaten bekannt sein. Webseiten mit Reiseangeboten werden h√§ufig von Reisevermittlern betrieben, funktionieren also wie ein Reiseb√ľro. Vertr√§ge √ľber die jeweiligen Reiseleistungen werden allerdings in der Regel zwischen dem Kunden und demjenigen abgeschlossen, der die Leistung erbringt – also etwa dem Pauschalreiseveranstalter, der Fluggesellschaft oder dem Eigent√ľmer der Unterkunft. Aus den Angaben sollte eindeutig hervorgehen, wer die angebotene Reiseleistung erbringt und f√ľr eventuelle M√§ngel haftet. Je nachdem, ob Sie es mit einem Veranstalter in Deutschland oder einem Vertragspartner im Ausland zu tun haben, ist es n√§mlich unterschiedlich schwierig, Anspr√ľche durchzusetzen.

Tipp 3: Reiseinformationen √ľberpr√ľfen

Im Internet angebotene Pauschalreisen unterliegen denselben Anforderungen wie ein gedruckter Reisekatalog – die wesentlichen Merkmale einer Reise m√ľssen genannt sein. Dazu geh√∂ren zum Beispiel das Reiseziel, Unterbringung und Verpflegung, Reiseroute, Transportmittel, Reisepreis, Pass- und Visumerfordernisse sowie die vorgeschriebenen Impfungen. Faustregel: Je mehr Einzelheiten man erf√§hrt, desto besser.

Tipp 4: Wichtige Informationen ausdrucken

Wichtige Dokumente wie die Buchungsbest√§tigung, die akzeptierten AGBs, Hotelbeschreibungen, Flugnummer etc. sollte man unbedingt ausdrucken. Eventuell ist es auch ratsam, Screenshots anzufertigen. Bei R√ľckfragen, Umbuchungen, Reklamationen oder Streitigkeiten ist es unerl√§sslich, dass der Reisende die vereinbarten Eckdaten nachweisen kann! Ebenfalls wichtig: Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Anbieters ausdrucken, damit eine Kontaktaufnahme jederzeit m√∂glich ist – es kann ja durchaus mal passieren, dass die Internetverbindung streikt. Wer dann eine wichtige Frage zu seiner Reise hat, aber nicht wei√ü, wie er Veranstalter oder Vermittler erreichen kann, wird sich mehr als nur √§rgern.

Tipp 5: E-Mail-Adresse kontrollieren

Bei der Buchung via Internet ist die Angabe einer E-Mail-Adresse unerl√§sslich. Umso wichtiger ist es, dass diese Angabe auch stimmt – viele Probleme resultieren nach der Erfahrung der Reiseschiedsstelle aus fehlerhaften Daten. Deshalb: Punkte, Binde- und Unterstriche oder Domain-Endungen richtig und vollst√§ndig einsetzen, das E-Mail-Postfach regelm√§√üig kontrollieren und vorsichtshalber den Spam-Filter pr√ľfen, wenn der Verdacht besteht, dass eingehende Mails dort h√§ngenbleiben. Alternativ kann man bei seinem E-Mail-Anbieter h√§ufig auch eine Liste derjenigen Mailadressen erstellen, deren Nachrichten immer in den Posteingang gelenkt werden sollen. Und: Wer bei der Buchung eine E-Mail-Adresse angibt, muss daf√ľr sorgen, dass der elektronische Briefkasten auch regelm√§√üig geleert wird.

Tipp 6: Reisepreis-Sicherungsschein anfordern
 
Ein Sicherungsschein sch√ľtzt den Reisenden bei einem Konkurs des Reiseunternehmens. Pauschalreisen sollte man grunds√§tzlich erst bezahlen, wenn man diesen Sicherungsschein hat – vorher d√ľrfen Veranstalter und Reiseb√ľro weder den vollst√§ndigen Reisepreis noch eine Teilzahlung verlangen.

Tipp 7: Auf Datensicherheit achten

Pers√∂nliche Daten wie Name, Alter, Geburtsdatum, Adresse und Bankverbindung sollten nur verschl√ľsselt versandt werden – andernfalls k√∂nnen sie leicht f√ľr kriminelle Zwecke missbraucht werden. Dass die Daten√ľbertragung verschl√ľsselt ist, erkennt man am Schloss- oder Schl√ľssel-Symbol auf dem Rahmen des Internet-Browsers (geschlossen: Seite wird gesch√ľtzt √ľbertragen; offen: Seite wird ungesch√ľtzt √ľbertragen). Und: Statt mit „http“ beginnen gesicherte Seiten mit „https“.

Tipp 8: Vorsicht beim Scrollen

Auswahlmen√ľs zum Scrollen haben ihre T√ľcken. Achten Sie peinlich genau darauf, dass Sie bei der Eingabe von Daten in eine Buchungsmaske nicht versehentlich in der Zeile verrutschen und pl√∂tzlich und unbemerkt ein falsches Abflugdatum oder den falschen Abflughafen eingeben. Lieber einmal mehr kontrollieren!

Tipp 9: Alle Namen richtig geschrieben?


Auch das klingt wie eine Banalit√§t, aber Nachl√§ssigkeit kann teuer werden: Falsch geschriebene Namen der Reiseteilnehmer auf Flugtickets und Reiseunterlagen lassen sich in aller Regel nicht ohne Weiteres √§ndern. Achten Sie daher darauf, dass Ihnen bei der Eingabe keine Fehler unterlaufen; besonders t√ľckisch sind Buchstaben- oder Zahlendreher, die man nicht gleich bemerkt.

Tipp 10: Fehlerfreie Adresse angeben

Was f√ľr E-Mails gilt, gilt auch woanders: Stimmt die postalische Adresse nicht, k√∂nnen wichtige Reisedokumente unter Umst√§nden erst zu sp√§t oder gar nicht zugestellt werden. Vollst√§ndige und eindeutige Adressangaben sind daher unerl√§sslich. Im Zweifelsfall lieber den kompletten Stra√üennamen angeben ("Albert-Schweitzer-Stra√üe") statt einer Kurzform, die zu Verwechslungen f√ľhren kann ("Schweitzer-Stra√üe").

Tipp 11: Ausreichendes Kreditkarten-Limit sicherstellen

Bei Internetbuchungen zahlt der Kunde h√§ufig per Kreditkarte. In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass der Kreditkartenrahmen ausreicht, um die gebuchten Leistungen zu bezahlen. Bei einem Kreditkarten-Limit von 1.000 Euro und einem Flug f√ľr 1.300 Euro kann es passieren, dass die Zahlung wegen unzureichender Deckung zur√ľckgewiesen wird. Dann gibt es auch erstmal kein Ticket, und bis diese Probleme gekl√§rt sind, kann es dauern. Ebenfalls wichtig: √úberpr√ľfen Sie, dass alle Angaben zur Kreditkarte (Nummer, Name des Kreditkartenhalters, Sicherheitscode) mit den auf der Karte aufgedruckten Daten √ľbereinstimmen.

Tipp 12: Bleiben Sie erreichbar


Nicht umsonst fragen Reiseveranstalter und Reisevermittler nach einer Telefonnummer. Geben Sie einen Anschluss an, auf dem Sie auch tats√§chlich erreichbar sind oder zumindest ein Anrufbeantworter sicherstellt, dass keine Informationen √ľber entgangene Anrufe verlorengehen. Wenn man Sie unterwegs im Urlaub erreichen k√∂nnen soll, etwa um Ihnen ge√§nderte Flugzeiten mitzuteilen, ist die Angabe einer Mobilfunk-Nummer hilfreich.

Liebe Leserinnen und Leser,

Sandra Petrowitz mein Name ist Sandra Petrowitz. Als begeisterte Weltenbummlerin k√ľmmere ich mich bei geldsparen.de vorrangig um die Themen Reisen und Mobilit√§t.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2062

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: reiseplanung-tipps-zur-sicheren-online-buchung(2062)