Handys sind ein teures Vergnügen. Je mehr sie können, umso kostspieliger werden sie und oft erkauft man sich einen günstigen Kaufpreis mit einem hochpreisigen Zweijahres-Vertrag, der die Ersparnis wieder zunichte macht.
Handy Discounter Telefon Verbraucherportal Geldsparen.de
Wer auf jeglichen Luxus beim Handy-Telefonieren verzichten will, und lieber spart, kann ein Handy für um die 30 Euro erwerben – ohne Vertragsbindung. So verkauft Simyo das Samsung E 1080 Black für 16,68Euro. Die Telefone können aber auch mit Sim-Karten anderer Anbieter genutzt werden. Bei Fonic gibt es das Samsung E1081 Black für 19,95 Euro. Handykauf per Ratenzahlung bietet O2 an – der Vorteil: selbst wenn man sich gegen einen O2-Handy-Vertrag entscheidet, kann man die Geräte zinsfrei in zwei Jahren abbezahlen. Auch Base bietet eine zinsfreie Finanzierung, allerdings nur, wenn man gleichzeitig einen Tarif bestellt.
Auf Akku, Aussehen und Gewährleistung achten

Alternativ kann man sich auch für ein gebrauchtes Gerät entscheiden. Damit man nicht auf den Kosten sitzen bleibt, falls es nach einer Woche den Geist aufgibt, sollte man Geräte mit Gewährleistung kaufen. Grundsätzlich beträgt die Gewährleistungsfrist für elektronische Geräte in Deutschland zwei Jahre – wer sich also an anderer Stelle ein gebrauchtes Handy kauft, sollte darauf achten, dass die zwei Jahre seit dem Erstkauf noch nicht um sind und sich eine Kaufquittung geben lassen. Bei Problemen kann man das Handy dann an den Hersteller schicken.
Auf Ebay werden zahlreiche Handys gebraucht verkauft, ebenso auf www.gebrauchte-handys.de. Käufer sollten darauf bestehen, ein Foto des gebrauchten Handys zu bekommen – sind viele Kratzer auf dem Gerät, zeugt das von schlechter Behandlung durch den Vorbesitzer: Also Finger weg! Ebenso wichtig: Der Akku. Interessenten sollten sich danach erkundigen, wie lange der Akku des Handys noch durchhält – Ersatzakkus sind teuer – und wer will schon ein Handy kaufen, dem nach einem halben Tag der Saft ausgeht.

Beim Bezahlen ist besondere Vorsicht geboten: Wer von privat kauft, sollte nicht in Vorkasse treten. Sicherer ist das Zahlen per Kreditkarte oder Paypal.

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2396

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: gebrauchte-handys-auf-gewaehrleistung-achten(2396)