Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 29.01.2018

Finanz-Check 2018 Sind Ihre Finanzen up to date?

Wann haben Sie zuletzt Ihre Altersvorsorge-Vertr√§ge und Geldanlage-Produkte gepr√ľft? Der Jahresbeginn ist hierf√ľr ein guter Zeitpunkt. So verbessern Sie Ihre Gewinnchancen:
Finanz-Check 2018 Sind Ihre Finanzen up to date?

Durch einen regelmäßigen Finanz-Check können Verbraucher deutlich mehr aus ihrem Geld machen.

K√ľmmern Sie sich regelm√§√üig um Ihre Geldanlagen? Wenn nicht, dann sollten Sie es bald tun. Denn werden Sparpl√§ne und Altersvorsorgevertr√§ge nicht hin und wieder gepflegt und angepasst, verlieren sie an Rendite oder rutschen sogar ins Minus. Nur wer seine Finanzen regelm√§√üig checkt, kann den Ertrag steigern und seine Alterssicherung optimieren. Diese Punkte sollten Sie bei ihrem Finanz-Check ber√ľcksichtigen:

Punkt 1: Tages- und Festgeld unter die Luper nehmen

Pr√ľfen Sie, ob bei Ihren verzinsten Geldanlagen Handlungsbedarf besteht. Erwirtschaftet Ihre Finanzreserve auf dem Tagesgeldkonto noch Zinsen? Wenn nicht, hei√üt es umschichten. Zinsen deutlich √ľber der Konkurrenz bieten aktuell die Consorsbank. Ein halbes Jahr lang werden f√ľr Neukunden 1,0 Prozent Zinsen festgeschrieben. Renault Bank direct garantiert f√ľr drei Monate 0,6 Prozent.

Eine Alternative zum Tagesgeldkonto sind kurzlaufende Festgelder. Festgeld ist zwar weniger flexibel als Tagesgeld, bietet aber oft höhere Renditen, außerdem sind die Zinsen während der vereinbarten Laufzeit fix.

Geldspar-Tipp: Legen Sie Festgeld derzeit nicht l√§nger als ein Jahr an. So bewahren Sie sich die M√∂glichkeit, bei Zinsanstiegen in besser verzinste Sparvertr√§ge umzuschichten. Hier geht’s zum Zinsvergleich:
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 24 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
Zinsertrag
S&P-
Länderrating 
 
1.
1,25%
251,56
AAA
höchste Sicherheit
2.
1,25%
251,56
BBB-
gute Sicherheit
3.
1,11%
223,23
AA
hohe Sicherheit
maxGesTab=
Datenstand: 17.10.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Punkt 2: Vermögensaufbau richtig ausrichten

Haben Sie im vergangenen Jahr geheiratet oder bekam die Familie Zuwachs, hat dies meist Auswirkungen auf das Sparverhalten und den Verm√∂gensaufbau. Junge Eltern beginnen h√§ufig mit dem Kapitalaufbau f√ľr den sp√§teren Immobilienerwerb oder legen einen Sparplan f√ľr den Nachwuchs an.

Zum Ansparen f√ľr Eigenkapital eignet sich ein Banksparplan. Die Denizbank zahlt beispielsweise bei zehnj√§hriger Spardauer nach wie vor sehr gute 1,9 Prozent Festzins pro Jahr. Ein monatlicher Sparplan mit 200 Euro w√§chst so zu einer Gesamtsumme von knapp 26.500 Euro. Der Zinsgewinn bel√§uft sich auf fast 2.500 Euro. Empfehlenswert f√ľr das Eigenkapitalsparen sind auch Bausparvertr√§ge, denn hier winkt staatliche F√∂rderung in Form von Wohnungsbaupr√§mie und Arbeitnehmersparzulage.

Als Kindersparplan eignen sich Fondssparpl√§ne. Kleine Betr√§ge ab 50 Euro, abgezweigt vom monatlichen Kindergeld, wachsen mit der Zeit zu einem kleinen Verm√∂gen. Nach der Schule steht dann Startkapital f√ľr den Studien-Beginn oder die Ausbildung des Kindes zu Verf√ľgung.

Tipp: Aufgrund des relativ langen Sparhorizonts empfehlen sich kosteng√ľnstige ETF-Sparpl√§ne, etwa mit deutschen oder internationalen Aktien.

Punkt 3: Depot-Ausrichtung checken

Wer bereits Geld in Aktien oder Fonds angelegt hat, sollte die weiteren Aussichten und Chancen f√ľr 2018 einsch√§tzen. Wie stehen die Vorzeichen an den Kapitalm√§rkten? In den letzten Jahren standen die M√§rkte h√§ufig auf Gr√ľn, entsprechend offensiv waren die Portfolios vieler Anleger ausgerichtet. Ob die Entwicklung jedoch so weitergeht, steht in den Sternen. Tr√ľben sich die wirtschaftlichen oder weltpolitischen Aussichten ein, kann es sinnvoll sein, die Anlagestrategie zu √§ndern. Eine konservativere Grundausrichtung des Depots hilft, das Verm√∂gen gegen Verluste zu stabilisieren.

Geldspar-Tipp: Empfehlenswert ist das Rebalancing Ihrer Depotwerte. Dabei wird der durch hohe Kursgewinne des letzten Jahres aufgebl√§hte Aktienanteil im Depot auf den gew√ľnschten Anteil zur√ľckgef√ľhrt und durch weniger volatile Papiere wie Anleihen oder Immobilienfonds ersetzt.

Punkt 4: Lebensrisiken absichern

Pr√ľfen Sie, ob vor allem der Hauptverdiener gegen Berufsunf√§higkeit abgesichert ist und im Ernstfall ein ausreichender Hinterbliebenenschutz besteht. Gerade wenn die Kinder noch klein sind oder der Kaufvertrag f√ľr das Eigenheim erst k√ľrzlich unterzeichnet wurde, ist umfassender Schutz wichtig, damit die junge Familie im Fall der F√§lle weiterhin die Hypothekenraten bezahlen kann und nicht aus dem eigenen Heim ausziehen muss.
Vergleich Risikolebensversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Punkt 5: Altersvorsorge optimieren

Haben Sie ausreichend f√ľrs Alter vorgesorgt? Die gesetzliche Rente allein wird Ihren Lebensunterhalt im Ruhestand nicht decken. Familien und Arbeitnehmer profitieren von staatlich gef√∂rderten Zusatzrenten. Finanzielle Vorteile w√§hrend des Berufslebens verspricht zum Beispiel die betriebliche Altersvorsorge. Die Sparbeitr√§ge flie√üen ohne Abzug von Steuern oder Sozialbeitr√§gen in den Vorsorgevertrag und wachsen so brutto f√ľr netto zu einer ordentlichen Zusatzrente. Die Steuerlast im Alter ist aufgrund des niedrigeren Einkommens geringer als w√§hrend des Erwerbslebens.

Familien und Alleinerziehende mit Kindern genie√üen hohe F√∂rdergelder im Rahmen der Riester-Rente. F√ľr jeden Sparvertrag zahlt der Staat 175 Euro Grundf√∂rderung pro Jahr. Dazu addieren sich 300 Euro f√ľr jedes Kind. Insgesamt kann eine Familie mit zwei Riester-Vertr√§gen binnen 20 Jahren auf eine F√∂rdersumme von 19.000 Euro kommen. Je nach Einkommen sind zus√§tzliche Steuervorteile m√∂glich.

Tipp: Setzen Sie auf fondsgebundene Riester-Renten. Der lange Sparhorizont bietet bessere Renditechancen als bei klassischen Riester-Rentenversicherungen. Au√üerdem ist das Geld dank Kapitalgarantie zu Rentenbeginn gegen Wertverluste gesch√ľtzt.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: stockfour/Shutterstock.com ID:7231

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: finanz-check(7231)