Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 06.11.2017

Sofortrente Einzahlen und umgehend lebenslange Rente kassieren

Sie stehen kurz vor dem Ruhestand und bekommen Geld aus einer Lebensversicherung ausbezahlt. Da stellt sich die Frage: Wie das Geld jetzt sinnvoll anlegen?
Sofortrente Versicherung Rente Verbraucher Geldsparen.de

Wer fit ist und alt wird, kann mit einer Sofortrente ein gutes Geschäft machen.

Spätestens mit Rentenbeginn greifen viele Anlagestrategien allein aus zeitlichen Gründen nicht mehr. Also wohin mit dem Geld? Einen möglichen Weg, kurz vor der Rente noch den Lebensstandard dauerhaft aufzupeppen, bietet Ihnen die private Rentenversicherung in Form der Sofortrente.

Das Modell der Sofortrente ist einfach: Sie zahlen einen bestimmten Geldbetrag, zum Beispiel 50.000 oder 80.000 Euro, auf einmal in einen Sofortrente-Vertrag ein und erhalten dafür umgehend Anspruch auf eine lebenslange Rente.

Vorteil bei der Sofortrente: Sie müssen sich um nichts mehr kümmern. Das monatliche Geld fließt auch dann noch, wenn die eingezahlte Summe längst aufgebraucht ist. Ihr "Langlebigkeitsrisiko" wäre hier optimal abgesichert. Versicherte, die gesund sind und alt werden, können somit ein blendendes Geschäft machen.

Welche Auszahlungs-Variante ist sinnvoll?

Als Auszahlungsmodell empfiehlt sich statt einer kostanten die volldynamische Rentenvariante: Bei diesem Modell steigt - abhängig von den erzielten Überschüssen - die Rente jährlich um einen bestimmten Prozentsatz an. Diese ist in den ersten Jahren des Rentenbezugs zwar geringer als das konstante Modell, baut sich aber im Laufe der Zeit durch regelmäßige Erhöhungen stetig auf und eine einmal erreichte Rentenhöhe kann hier nicht mehr sinken! Lassen Sie sich trotzdem von der Versicherung berechnen, was für Sie (und Ihrem Gefühl nach) die richtigere Variante wäre. Wird zusätzlich ein Hinterbliebenenschutz vereinbart – etwa eine Rentengarantiezeit von zehn Jahren -, dann würde der Versicherer beispielsweise bei Ihrem frühzeitigen Ableben vier Jahren nach Rentenbeginn die Rente noch sechs Jahre weiter an eine begünstigte Person auszahlen.

Beispiele Sofortrente 2017:
Sie sind 65 Jahre alt. Bei einer Einmalzahlung von 85.000 Euro würden Sie bei Wahl der volldynamischen Rente und der Rentengarantiezeit von zehn Jahren zum Beispiel bei Anbietern mit Top-Unternehmensrating wie der Hannoverschen, Europa oder der HUK24 zu Beginn eine Garantierente von rund 280 Euro monatlich erhalten.

Würden Sie in diesem Fall anstatt der Rentengarantiezeit die noch bessere Hinterbliebenenschutzklausel "Kapital abzüglich bereits gezahlter Renten" wählen, dann bekämen Sie von Top-Anbietern wie Canada Life, Hanse Merkur oder der Europa zu Rentenbeginn rund 250 Euro monatlich garantiert.

Zusatzklauseln verteuern Sofortrente

Sie müssen jedoch bedenken, dass jede solcher Zusatzklauseln grundsätzlich extra Geld kostet und auf die Höhe der Rentenauszahlung drückt. Wenn Sie niemanden nach Ihrem Tod versorgen müssen, können Sie solche Hinterbliebenen-Absicherungen außer acht lassen und dadurch eine höhere Rente kassieren.
Die Höhe der Sofortrente hängt ab:
  • vom eingezahlten Gesamtbetrag,
  • dem Alter bei Rentenbeginn sowie
  • individuellen Vertrags-Details.
Die Rente besteht aus einem garantierten und einem flexiblen Teil aus Überschussbeteiligungen, der jährlich neu festgelegt wird und unterschiedlich hoch ausfallen kann.

Wie viel Geld sollte in die Sofortrente fließen?

Ich empfehle Ihnen – je nach Vermögenslage – nicht Ihr gesamtes Erspartes sondern etwa ein gutes Drittel Ihres Geldvermögens in eine Sofortrente zu stecken, um sich bis zum Lebensende auf jeden Fall eine bestimmte garantierte Rente zu sichern. Ist dann Ihr täglicher Grundbedarf abgedeckt, können Sie für ein Zusatzeinkommen noch renditestärkere Anlagen wählen.
Vergleich Sofort-Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

18.02.2018 15:26 Uhr
Hans-Georg Rade: Sofortretne
ICh verstehe das alle nicht.Wenn ich 85.000 einzahle und eine monatliche Rente von 280€ erhalte, muß ich 25 Jahre Rente beziehen, um das eingezalte Kapital aufzubrauchen. Dann wäre ich 90 Jahre alt. Um eine evtl. Verzinsung aufzubrauchen bin ich bei fast 100 Jahren. Und meine Nachkommen kann ich auch anders absichern. Ich glaube, das Ganze ist wieder mal ein gutes Geschäftsmodell für die Versicherungen und Leute die nicht nachdenken.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: pikselstock/Shutterstock.com ID:2157

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: zins-kassieren(2157)