Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 03.06.2018

Fußball-WM-Serie Teil 3 Günstig mit dem Handy in Russland unterwegs

Fußball-Fans, die bei der Fußball-WM in Russland dabei sein möchten, sollten die Roaming-Gebühren im Blick behalten.
Fußball-WM-Serie Teil 3 Günstig mit dem Handy in Russland unterwegs

Ein Selfie auf dem Roten Platz ist ein Muss auf jeder Moskau-Reise. Aber vorsicht: Das Versenden einer Bild-Datei kann richtig teuer werden.

Fußball-Fans, die bei der Fußball-WM in Russland live vor Ort sein möchten, müssen sich nicht nur um die Anreise, Hotelzimmer und die rechtzeitige Visa-Beantragung kümmern. Ebenfalls wichtig ist die Frage, wie sie vor Ort günstig kommunizieren. Denn Russland gehört nicht zur Europäischen Union, weshalb dort weiterhin Roaming-Gebühren anfallen.

Das bedeutet, dass auch Smartphone-Nutzer, die in Deutschland eine umfassende Flatrate haben, in Russland für Anrufe, SMS und mobiles Surfen extra bezahlen müssen. Und das kann unerfreulich teuer werden.

Mehr als sechs Euro pro Minute

So bezahlen Vodafone-Kunden im Standard-Roaming-Tarif Vodafone World 6,09 Euro pro Minute für Anrufe aus Russland nach Deutschland. Telekom-Kunden müssen immerhin noch 2,99 Euro pro Minute berappen. Ebenfalls teuer ist mobiles Surfen: Ein Megabyte mobiles Surfen kostet bei der Telekom 15,80 Euro, bei Vodafone schon 24,13 Euro. Günstiger kommen O2-Kunden im Roaming-Basic-Tarif weg. Sie zahlen für sechs Megabyte jeweils 1,99 Euro.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Alle Direktbanken anzeigen
Datenstand: 14.12.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Deshalb ist es wichtig, vor Reiseantritt beim Kundenservice nachzufragen, welche Option für Russland empfehlenswert ist. Oft verschicken die Netzbetreiber auch Info-SMS, sobald die Kunden sich in das ausländische Handy-Netz eingeloggt haben. Vodafone bietet Kunden beispielsweise mit dem Reisepaket World eine interessante Option. Das gibt es für 7,99 Euro am Tag, oder für 29,99 Euro pro Woche. Dafür bekommen Kunden am Tag 50 Gesprächsminuten, 50 SMS und 100 MB mobiles Surfen.  Sobald das Tagesbudget aufgebraucht ist, kosten folgende Gesprächsminuten, SMS und Megabyte jeweils 20 Cent.

Die Telekom bietet Reisenden die Option Travel & Surf, die zumindest die mobile Datennutzung günstiger macht. Mit dem DayPass M bekommen Kunden 50 MB für 24 Stunden. Preis: 2,99 Euro. 150 MB in der Woche gibt es mit dem Week Pass für einen Preis von 14,95 Euro.

Mailbox ausschalten

Die Mailbox sollten Reisende aufgrund der hohen Roaming-Gebühren am besten vor Reisebeginn ausschalten. Denn für das Abhören der Mailbox muss ein Anruf nach Deutschland getätigt werden, wofür Roaming-Gebühren anfallen. Der Empfang einer SMS ist dagegen gratis.

Gut zu wissen: An vielen öffentlichen Orten in Russland gibt es Gratis-WLAN, etwa in Cafés, Restaurants, Bussen, Bahnhöfen und Flughäfen. In Moskau gibt es in fast allen Straßen im Zentrum kostenloses WLAN. So können Reisende ohne Zusatz-Kosten E-Mails empfangen, mit Messenger-Diensten wie Threema oder Whats-App Nachrichten verschicken und telefonieren.

Sim-Karte vor Ort kaufen

Wenn Sie auf der Reise Roaming-Kosten für die mobile Datennutzung vermeiden wollen, stellen sie Daten-Roaming in den Einstellungen ihres Smartphones einfach ab.
Eine weitere Sparmöglichkeit ist, einfach vor Ort die Sim-Karte eines lokalen Anbieters zu kaufen. Es reicht für den Kauf den Reisepass vorzulegen. Wichtig: Reisenden sollten die Sim-Karten in einem Geschäft der Mobilfunkanbieter MTS, MegaFON, Beeline, Tele2 oder Rostelecom erwerben. Bei Straßenverkäufern, die Sim-Karten anbieten, können sie dagegen nicht sicher sein, ob die Sim-Karten auch funktionieren.
  • Wichtig: Um eine russische Sim-Karte ins eigene Handy einzulegen, muss das Gerät sim-lock-frei sein, darf also nicht für die Sim-Karten von Fremdanbietern gesperrt sein. Wer nicht darauf verzichten will, unter der deutschen Handy-Nummer erreichbar zu sein, kann auch ein Zweithandy nutzen, um selbst Anrufe zu tätigen und Nachrichten zu verschicken. Reisende dürfen bei der Einreise nach Russland zwei Mobiltelefone dabeihaben, ohne diese beim Zoll deklarieren zu müssen.
Tipp: Lesen Sie hier weitere Tipps für Ihre Reise zur Fußball-WM.
Smartphone Tarife Vergleich
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: kudla / Shutterstock.com ID:7372

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: guenstig-in-russland-telefonieren(7372)