Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 02.11.2018

Weiter nutzen statt Wegschmeißen Zehn Ideen für alte Smartphones

Neue Smartphones machen bessere Fotos, sind schneller und haben mehr Speicher. Das heißt aber nicht, dass alte Geräte reif für den Müll sind. Zehn Ideen zur Weiterverwendung.
Weiter nutzen statt Wegschmeißen Zehn Ideen für alte Smartphones

Statt das alte Smartphone zu entsorgen, kann man es noch als Radio oder MP3-Player nutzen.

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone. Dieser Rhythmus hat sich zumindest für Handynutzer mit Mobilfunkvertrag etabliert. Manche Verträge bieten inzwischen sogar einen jährlichen Wechselrhythmus an. Aber wohin mit den alten Geräten? Ab in die Technikkiste oder doch lieber verkaufen?

Altes Smartphone verkaufen: Ein Restrisiko bleibt

Wichtig für alle, die ihr Gerät verkaufen wollen: Es ist fast unmöglich, alle Daten wirklich permanent vom Smartphone zu entfernen. Mit der entsprechenden Software lassen sich auch gelöschte Daten wiederherstellen. Klar ist es unwahrscheinlich, dass ein Käufer Ihre alten SMS und E-Mails wiederherstellen will. Dennoch, ein Restrisiko bleibt.

Eine gute Alternative zum Verkauf ist, alten Geräten eine zweite Karriere zu ermöglichen. Dank passender Apps können Smartphones andere Geräte ersetzen. Ist für die geplante Anwendung eine Sim-Karte vonnöten, können Sie sich für einen Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz entscheiden.

1. Smartphone als Babyphone

Die meisten Eltern kaufen sich zur Geburt ihres Babys ein Babyphone mit oder ohne Videoüberwachung. Doch manchmal reicht die Reichweite der Babyphones nicht aus, etwa weil sie kurz in den Garten müssen oder ein Paket beim Nachbarn abholen. Für solche Fälle kann eine Babyphone-App sinnvoll sein. Sie funktionieren per WLAN oder über das Handy-Netz und rufen die Eltern bei Geräuschen im Kinderzimmer an. Je nach App können Eltern auch Licht auf dem Handy einschalten oder Musik abspielen lassen. Aufgrund der von Smartphones ausgehenden Strahlung, sollte das jedoch keine dauerhafte oder ständige Lösung sein. Passende Babyphone-Apps finden Sie im App-Store Ihres jeweiligen Smartphones.

2. Smartphone als MP3-Player

Ebenfalls praktisch: Ausgemusterte Smartphones lassen sich wunderbar als MP3-Player nutzen. Auch für Kinder wären Smartphones als MP3-Player geeignet – schließlich lässt sich das Gerät bei Benutzung in den Flugmodus stellen und ausgehende Strahlung dadurch unterbinden. Praktisch: Viele Hörbuch-Apps bieten eine automatische Schlummerfunktion, so dass sich Hörbuch oder Musik nach einer vorher festgelegten Zeit ausschalten. Welche App geeignet ist, hängt stark davon ab, ob schon Konten etwa bei Audible, Deezer, Spotify oder anderen Anbietern bestehen.

3. Smartphone als Festnetztelefon

Wenn Ihr Smartphone nicht mehr als Handy taugt, könnte es aber durchaus eine zweite Karriere als Festnetztelefon starten. Beispiel Fritzbox. Falls Sie zu Hause Internetzugänge und Telefonie über eine Fritzbox verwalten, so können Sie das alte Smartphone als IP-Telefon nutzen. Mit der Gratis-App FritzFon lässt sich das ganz einfach einrichten. Damit telefonieren Sie einfach mit der Festnetznummer übers Internet. Auch die Mailbox können Sie so ganz einfach abhören. 1und1-Kunden haben ebenfalls die Möglichkeit, eine Gratis-App für die Festnetztelefonie zu installieren. Das funktioniert unabhängig von der Marke des Routers.

4. Smartphone als Überwachungskamera

Smart-Home-Lösungen und Alarmsysteme sind im Kommen. Doch nicht immer muss es gleich ein ausgeklügeltes System sein. Für den Anfang lassen sich Räume auch per Alarm-App und Smartphone überwachen. Je nach App wird dann ein Alarm ausgelöst, wenn das Handy bewegt wird, eine Bewegung im Raum oder eine lautes Geräusch registriert wird. Wichtig ist, dass das Handy entweder ans Stromnetz angeschlossen wird, oder die Laufzeit mit einem externen Akku verlängert wird. Mögliche Apps sind Globio und SalientEye.
Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Zuhause mit einer Überwachungskamera schützen.

5. Smartphone als Server

Smartphones sind kleine Minicomputer, nur dass sie wesentlich weniger Strom verbrauchen als PCs. Egal ob Sie sich einen eigenen Web-Server, einen Medien-Server aufbauen oder einen FTP-Server betreiben wollen, in den diversen App-Stores finden Sie eine große Auswahl an Apps. Allerdings stößt der Speicherplatz der Smartphones schnell an seine Grenzen. Zur Erweiterung können Sie per USB eine externe Festplatte an das Smartphone anschließen. Das Problem: Sobald eine Festplatte am USB-Port angeschlossen ist, kann das Gerät nicht gleichzeitig aufgeladen werden. Das lässt sich mit dem Kauf einer Multimedia-Docking-Station mit Ladefunktion lösen. Preis: Ab 60 Euro.
Smartphone Tarife Vergleich

6. Smartphone als Fernbedienung

Eine wirklich praktische Anwendungsmöglichkeit alter Smartphones ist der Einsatz als Fernbedienung. Viele Smart TVs lassen sich per App sogar komfortabler bedienen als mit der herkömmlichen Fernbedienung. Kommt ein altes Smartphones zum Einsatz, muss nicht jedes Familienmitglied separat die App installieren. Einfach im App-Store überprüfen, ob der Hersteller des eigenen Fernsehers eine entsprechende App anbietet.

7. Smartphone als Radio

Anstatt Geld für ein Küchen- oder Bad-Radio auszugeben, warum nicht einfach das ausrangierte Smartphone nutzen? Einfach eine Radio-App installieren, das Smartphone per WLAN verbinden und los geht’s. Damit sich die Musik gut anhört, empfiehlt sich der Kauf eines Lautsprechersystems. Diese werden direkt am Klinkenstecker angeschlossen oder empfangen die Musik per Bluetooth. Je nach Qualitätsansprüchen können Sie zwischen zehn und mehrere hundert Euro ausgeben.

8. Smartphone als digitaler Bilderrahmen

Die meisten Menschen haben zwar sehr viele digitale Bilder, aber nur selten Zeit, diese wirklich in Ruhe anzuschauen. Warum also nicht aus einem alten Smartphone einen digitalen Bilderrahmen machen, der zum Beispiel im Büro auf dem Schreibtisch steht. Wenn Sie eine passende App gefunden haben, sollten Sie bei der Installation aber auch auf die Datenschutzbestimmungen und die Bewertungen anderer Nutzer achten.

9. Smartphone als Spielgerät

Kinder fast jeden Alters lieben Handys. Warum also dem Nachwuchs nicht einfach ein altes Smartphone überlassen. Einfach Spiele und Zeichenprogramme installieren, kindgerechte Videos herunterladen oder auch Familienvideos und Fotos auf dem Gerät speichern. So können Kinder auch ohne Internetzugang und Telefoniefunktion den Umgang mit einem Smartphone lernen, ohne versehentlich das Geschäftshandy der Eltern zu zerstören.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie ein Smartphone kindersicher machen.

10. Smartphone als GPS-Tracker

Natürlich gibt es für Maschinen und Autos professionelle Tracking-Systeme, die Geräte oder Auto im Falle eines Diebstahls wieder aufspüren. Eine Nummer kleiner geht es mit einem ausgemusterten Smartphone mit Sim-Karte. Die Ortung kann entweder über das bordeigene System, also etwa dem Android-Gerätemanager oder Find myiPhone oder über eine spezialisierte App wie etwa Cerberus erfolgen. Allerdings braucht das Smartphone für eine Ortung auch Strom. Es könnte also beispielsweise unter einer Sitzbank oder im Kofferraum mit einer angeschlossenen Power-Bank versteckt sein.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: successo images/Shutterstock.com ID:7479

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: altes-smartphone-weiternutzen(7479)