Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 09.08.2018

Rechtsschutzversicherung Rechtsschutz individuell zusammenstellen

Eine Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen bei Streitigkeiten und schützt im Ernstfall vor hohen Kosten. Doch nicht jeder braucht das gesamte Paket.
Rechtsschutzversicherung Rechtsschutz individuell zusammenstellen

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sichert Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer ab.

Ob Sie wollen oder nicht – manchmal sind Sie schneller in einen Rechtsstreit verwickelt als Sie denken. Eine Rechtsschutzversicherung schont dann Ihre Nerven und den Geldbeutel. Auch gegen finanzstarke Gegner. Doch welcher Schutz ist für Sie der richtige?

Eine Rechtsschutzversicherung können Sie sich nach dem Baukastensystem individuell zusammenstellen. Oft bieten die Versicherer hier Kombipakete an. Diese umfassen in der Regel Privat-, Berufs- sowie Verkehrs- und Mietrechtsschutz.

Wählen Sie den Rechtsschutz, den Sie für Ihre Lebenssituation brauchen

Allerdings ist die ganz große Lösung nicht für jeden sinnvoll. Sind Sie Gewerkschaftsmitglied, dann haben Sie bereits dort einen Berufsrechtsschutz. „Deshalb sollten Verbraucher vor Vertragsabschluss genau überlegen, welchen Schutz sie benötigen und welchen nicht“, sagt Bianca Boss vom Bund der Versicherten. Beispielsweise lassen sich Verkehrs- oder Mietrechtsschutz bei vielen Anbietern auch einzeln buchen.

Verkehrsrechtsschutzversicherung – sinnvoller Schutz für wenig Geld

Empfehlenswert ist vor allem eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Auf deutschen Straßen kracht es mittlerweile fast jede Minute. Als Autofahrer können Sie schnell in einen Unfall verwickelt werden und müssen unter Umständen Ihre Unschuld beweisen. Sind dabei Gutachten nötig, fallen oft mehrere Tausend Euro an. Zudem springt die Versicherung auch für Sie als Fußgänger oder Fahrradfahrer ein.

Preise vergleichen und auf Deckungssummen achten

Eine gute Familien-Police für die Bereiche Privat, Beruf, Verkehr und Mietrecht ist für einen 30-jährigen angestellten Versicherungsnehmer bei einer Mindestversicherungssumme von 300.000 Euro und einer Selbstbeteiligung von maximal 300 Euro bereits ab 200 Euro im Jahr zu haben (zum Beispiel DMB, Deurag, Concordia, Arag). Für 30-jährige Alleinstehende gibt es diesen Komplett-Rechtsschutz ab rund 170 Euro. Reine Verkehrsrechtsschutzversicherungen kosten für 30-jährige Singles etwa 60 Euro, für die ganze Familie rund 80 Euro jährlich.

Rechtsschutzversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 CIF-PRO-classic 188,45 Euro weiter  
2 DMB Securo 198,29 Euro weiter  
3 Ratio 229,00 Euro weiter  
4 JurPrivat 235,00 Euro weiter  
5 Compact Familie 236,93 Euro weiter  
RS Privat/ Verkehr/ Beruf/ Wohnen, Laufzeit 1 Jahr, Antragsteller 30 J., nur Top-Familientarife.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Rechtsschutzversicherung berechnen
Mein Tipp: Vereinbaren Sie bei Vertragsabschluss eine Selbstbeteiligung. So sparen Sie deutlich Prämie, denn Vergleiche zeigen, dass ohne Selbstbeteiligung beim Jahresbeitrag oft mit einem Aufschlag von über 100 Euro zu rechnen ist. Meist haben Sie die Wahl zwischen einer Selbstbeteiligung von 150, 250 oder 300 Euro. Am besten lassen Sie sich die jeweils anfallenden Prämien der einzelnen Bereiche hier separat durchkalkulieren.

Bei Sieg Selbstbeteiligung zurück

Beachten sollten Sie jedoch, dass eine Selbstbeteiligung fast immer für jeden einzelnen Rechtsschutzfall zu leisten ist. Die Kosten erhalten Sie aber zurück, wenn Sie im Verfahren (auch nur teilweise) siegreich sind. Wird nämlich die Gegenseite zur Kostenerstattung verpflichtet, so bekommt der Versicherte den dafür bezahlten Selbstbehalt wieder erstattet. Fragen Sie nach!

Auf die Deckungssumme der Rechtsschutzversicherung achten

Wichtig ist auch die jeweilige Deckungssumme, denn gezahlt wird bei versicherten Streitigkeiten immer bis zur vereinbarten Höhe. Neuere Policen bieten hier bereits unbegrenzte Höhen. Viele Policen gelten auch im europäischen Ausland oder sogar weltweit, dort aber oft zu unterschiedlichen Leistungen und Deckungssummen.

Mein Tipp: Vergleichen Sie vorab die Angebote und lesen Sie sich genau das Kleingedruckte durch. Achten Sie beispielsweise dort darauf, welche Leistungen wann ausgeschlossen sind. Gerade Erbstreitigkeiten und Familienangelegenheiten, über die sich sehr viele streiten, werden nicht versichert.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Indypendenz/Shutterstock.com ID:7410

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: rechtschutz-individuell(7410)