Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 19.06.2018

Partnerschaftsvertrag Sicherheit ohne Trauschein

Immer mehr Paare verzichten aufs Heiraten. In einem Partnerschaftsvertrag können sie Vermögen, Unterhalt und Erbe regeln. Wann ist das sinnvoll?
Partnerschaftsvertrag Sicherheit ohne Trauschein

Besonders wenn sie Kinder haben, kann es f√ľr unverheiratete Paare sinnvoll sein, einen Partnerschaftsvertrag abzuschlie√üen.

Auf gute Zeiten k√∂nnen auch schlechte Zeiten folgen. Dann sch√§tzen sich viele unverheiratete Paare gl√ľcklich, wenn sie einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen haben. Denn bei einer Trennung offenbaren sich gro√üe Unterschiede zwischen Ehe und nichtehelicher Lebensgemeinschaft. Bei einer Scheidung regelt das Gesetz, wie Verm√∂gen aufgeteilt wird und Unterhalt zu zahlen ist. Der wirtschaftlich schw√§chere Partner ist finanziell versorgt. „F√ľr die nichteheliche Lebensgemeinschaft bestehen bei einer Trennung keine √§hnlichen gesetzlichen Regelungen“, sagt Dominik H√ľren, Sprecher der Bundesnotarkammer. In einem Partnerschaftsvertrag sollten Paare individuelle Vereinbarungen treffen und so finanziell vorsorgen.

Wer zahlt was? Wie teilt sich das Vermögen auf?

In einem solchen Vertrag lassen sich Fragen rund um die Finanzen regeln. So kann das Paar festlegen, wer welche Ausgaben im Alltag t√§tigt und wie Verm√∂gen nach einer Trennung aufzuteilen ist. Wenn Kinder geboren werden und ein Partner seinen Beruf zur√ľckstellt, kommt es bei der Anschaffung von Verm√∂gen oft zur Schieflage: Der gutverdienende Partner kauft eine Immobilie und steht alleine im Kaufvertrag. Bei einer Trennung geht der andere Partner dann leer aus. „Partner k√∂nnen in einem Vertrag zum Beispiel Ausgleichszahlungen vereinbaren oder sogar eine Art Zugewinnausgleich wie bei einer Ehe“, sagt H√ľren.

Unterhaltsanspr√ľche regeln

Kinder haben immer dieselben Unterhaltsanspr√ľche, egal, ob ihre Eltern verheiratet waren oder nicht. Anders ist das bei Lebenspartnern. Hier hat der Elternteil, der die Kinder versorgt, bis zum dritten Lebensjahr des j√ľngsten Kindes Anspruch auf Unterhalt. Im Gegensatz zu geschiedenen Partnern sind die Anforderungen f√ľr eine Verl√§ngerung dieses Anspruchs bei nichtverheirateten Elternteilen strenger. In einem Partnerschaftsvertrag k√∂nnen Paare eigene Regelungen treffen. „Sie k√∂nnen auch Unterhaltsvereinbarungen treffen f√ľr den Fall, dass einer der Partner erwerbslos wird oder dauerhaft krank“, sagt H√ľren.

Partnerschaftsvertrag und Altersversorgung

Ein gro√ües Plus der Ehe ist der Versorgungsausgleich, der bei einer Scheidung greift: Danach hat jeder Anspruch auf die H√§lfte der w√§hrend der Ehe erworbenen Rentenanspr√ľche des Ehepartners. Einbu√üen, wie sie etwa aufgrund der Kinderbetreuung entstehen k√∂nnen, werden so ausgeglichen. Einen solchen Ausgleich k√∂nnen nichtverheiratete Paare √ľber einen Partnerschaftsvertrag nicht vereinbaren. Denkbar w√§re aber die Vereinbarung angemessener Ausgleichszahlungen oder die Verpflichtung des Hauptverdieners, in eine private Altersversorgung des Partners zu investieren.
Vergleich Private Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Testament oder Erbvertrag

Unverheiratete Paare sind untereinander nicht gesetzlich erbberechtigt. Sie können sich in einem Testament oder einem Erbvertrag aber gegenseitig als Erben einsetzen oder mit Vermächtnissen bedenken. Allerdings gelten trotzdem viel geringere Freibeträge bei der Erbschaftssteuer: Erbt ein Ehegatte, gilt ein Freibetrag von 500.000 Euro, erbt ein nichtverheirateter Partner, sind nur 20.000 Euro steuerfrei.

Erbschaftsteuer-Rechner

Ob und wie viel Erben zahlen m√ľssen

Partnerschaftsvertrag am besten beim Notar schließen

Einen Partnerschaftsvertrag muss man nicht zwingend beim Notar schlie√üen. Sinnvoll ist es aber. Denn der Notar ist es gewohnt, eine gerechte L√∂sung f√ľr beide Seiten auszuarbeiten. „Werden im Vertrag Grundst√ľcks- und Immobiliengesch√§fte oder Erb- und Schenkungsangelegenheiten geregelt, ist der Notarbesuch verpflichtend“, betont H√ľren. Die Kosten f√ľr die Beurkundung h√§ngen von den jeweiligen Gesch√§ftswerten ab, etwa dem Wert einer gemeinsamen Immobilie oder der H√∂he der vereinbarten Unterhaltsanspr√ľche.

Tipp: Lesen Sie hier, wem Trennungsunterhalt zusteht.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Mikhail Siamenau/Shutterstock.com ID:7382

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: partnerschaftsvertrag-sicherheit-ohne-trauschein(7382)