Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 15.06.2018 (Aktualisiert 15.10.2018)

Hausratversicherung Gegen Naturgewalten versichern

Ein Elementarschadenschutz als Zusatzbaustein zur Hausratversicherung ist f√ľr jeden sinnvoll. Er sichert vor allem das zunehmende Risiko von Starkregen ab.
Hausratversicherung Elementarschaden absichern

Damit die Hausratversicherung auch bei Starkregen zahlt, m√ľssen Sie einen Elementarschaden-Schutz mitabschlie√üen.

Eine Elementarschadenversicherung deckt Schäden durch Naturgewalten: Überschwemmungen, Starkregen, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen oder Vulkanausbruch.

Fr√ľher war diese Zusatzdeckung nur dann zu empfehlen, wenn das Haus in einem Hochwassergebiet lag. Heute ist sie jedem dringend anzuraten. Denn das Risiko von Starkregen steigt - und das √ľberall in Deutschland. Doch die Gefahr wird h√§ufig untersch√§tzt. Dabei haben vor allem Starkregenf√§lle eine enorme Zerst√∂rungskraft: Es besteht die Gefahr eines R√ľckstaus. Dann dr√ľckt es Abwasser aus der Kanalisation zur√ľck in die Hausleitungen, √ľberschwemmt den Keller oder steigt durch die Toilette nach oben.

Tipp:
Eine Elementarschadenversicherung gibt es auch als Zusatzbaustein zur Wohngebäudeversicherung. Dann deckt sie Schäden am Gebäude - am Mauerwerk oder Fundament - die durch Naturgewalten entstanden sind. Der Hausrat wie Möbel, Elektrogeräte und Wertsachen ist damit nicht abgesichert. Hier greift nur der Elementarschadenschutz der Hausratpolice.

Im Verbund mit der Hausratversicherung √ľbernimmt sie Reparaturkosten f√ľr besch√§digten Hausrat oder Wiederbeschaffungskosten f√ľr zerst√∂rten Hausrat.

Hausratversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Tarif Classic 51,34 Euro weiter  
2 CIF pro Classic 87,58 Euro weiter  
3 SY24-Platinum-L 93,62 Euro weiter  
4 Vit 94,82 Euro weiter  
5 Komfort 119,59 Euro weiter  
Single, 30 Jahre, Wohnung in Großstadt, 80 qm, Versicherungssumme mind. 48.000 Euro, Basisschutz, 1 Jahr Vertragslaufzeit, pro Anbieter nur 1 Top-Tarif, Prämie pro Jahr.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Hausratversicherung berechnen

Was kostet der Elementarschadenschutz?

Eine Elementarschadenversicherung gibt es nur im Verbund mit einer Hausratversicherung. Die Wohnlage mit ihrem individuellen Einbruch- und Unwetterrisiko ist ein entscheidender Faktor, der in die Beitragsberechnung miteinflie√üt. Die Unternehmen bewerten das jeweilige Risiko finanziell unterschiedlich. Beitragsunterschiede von bis zu 200 Prozent sind nicht selten. Ein Unternehmen, das in einer Region ein g√ľnstiger Anbieter ist, kann in einer anderen zu den teuren z√§hlen.

Das sollten Sie wissen:
  • Schlie√üen Sie eine Police ab, bevor Sie einen Schaden zu beklagen haben. Wer in den letzten Jahren einen Schaden zu verzeichnen hatte, hat kaum Chancen einen Vertrag zu erhalten.
     
  • Achten Sie darauf, dass der R√ľckstau ausdr√ľcklich mitversichert ist. Das sind die Sch√§den, die durch den √úberlauf der Kanalisation entstehen und in Folge den Keller √ľberschwemmen.
     
  • Achten Sie darauf, welche Pflichten Sie als Versicherungsnehmer haben, um einem Schaden vorzubeugen. M√∂glicherweise verpflichtet der Versicherer Sie, alle Gegenst√§nde im Keller in einer bestimmten H√∂he vom Fu√üboden zu lagern. Kommen Sie Ihrer Pflicht nicht nach, erhalten Sie im Schadensfall keine Leistung.¬†
     
  • Die Leistungen beim Elementarschadenschutz variieren von Anbieter zu Anbieter. In besonders gef√§hrdeten Regionen sind manchmal Leistungsmerkmale ausgeschlossen.
     
  • Damit der Hausrat bei einem Schaden in vollem Umfang ersetzt wird, muss die Versicherungssumme korrekt angegeben sein. Setzen Sie daher den Wert Ihres Hausrats keinesfalls zu niedrig an. Ansonsten kann es Ihnen passieren, dass die Versicherung den Schaden nur anteilig erstattet: Wer zum Beispiel Hausrat im Wert von 50.000 Euro besitzt, aber nur 25.000 Euro versichert, erh√§lt im Schadensfall den Neuwert nur zur H√§lfte ersetzt
Tipp: In neueren Tarifen gewähren die Versicherer Schutz vor Unterversicherung. Sie verzichten auf den Leistungsabzug.
  • Im Schadensfall m√ľssen Sie nachweisen k√∂nnen, was Sie an Hausrat besessen haben. Heben Sie daher Belege und Ger√§tebeschreibungen auf. Es lohnt sich au√üerdem, alle R√§ume und Schrankinhalte abzufotografieren.
Tipp: Lesen Sie hier, welche Versicherungen rund ums Haus sinnvoll sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: ungvar/Shutterstock.com ID:3740

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: hausratversicherung1(3740)