Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 21.02.2018

Versicherungsschutz Wenn die Haftpflichtversicherung nicht zahlt

Wer einen Schaden anrichtet, beruft sich gerne auf seine gute Haftpflichtversicherung. Doch die zahlt nicht immer. Drei typische Gr√ľnde. ¬†
Versicherungsschutz Wenn die Haftpflichtversicherung nicht zahlt

Macht ein kleines Kind bei einem Besuch etwas kaputt, ist das meist kein Fall f√ľr die Haftpflichtversicherung.

Grund 1: Der Leistungsumfang der Haftpflichtversicherung ist zu gering

Wenn die Haftpflichtversicherung nicht zahlt, kann das viele Gr√ľnde haben. Einer davon ist, dass der Schaden aufgrund des Leistungsumfangs des gew√§hlten Tarifs gar nicht gedeckt ist. Das geschieht h√§ufig dann, wenn sich Versicherungsnehmer f√ľr den Basistarif entschieden haben, der Schaden aber nur im besseren Komfort- oder gar Exklusivtarif gedeckt ist. Deshalb lohnt es sich, bei Vertragsabschluss nicht nur die Pr√§mie im Auge zu haben, sondern auch den Leistungsumfang. So lassen sich Versicherungsl√ľcken vermeiden.

Ein typisches Beispiel f√ľr Sch√§den, die nicht automatisch von der Haftpflichtversicherung gedeckt sind, ist der demolierte geliehene Rasenm√§her: Leiht sich der Versicherungsnehmer den Rasenm√§her vom Nachbarn und macht ihn aus Versehen kaputt, zahlt die Haftpflichtversicherung nicht. Es sei denn, der Versicherungsnehmer hat Sch√§den an geliehenen Gegenst√§nden extra in der Haftpflichtversicherung versichert. Das bieten die Haftpflichtversicherer durchaus an, jedoch meist nur in den besseren Tarifvarianten.

Grund 2: Der Versicherungsnehmer haftet nicht

Ein weiterer Grund, warum die Haftpflichtversicherung nicht bezahlt, kann darin bestehen, dass der Versicherungsnehmer gesetzlich gar nicht haftet. Das ist bei sogenannten nichtdeliktf√§higen Kindern der Fall. Ein Beispiel: Das Kind hat einen Schaden angerichtet, ist aber unter sieben Jahre alt, die Haftpflichtversicherung gew√§hrt keine Leistung. Das muss sie auch nicht, denn Kinder sind bis zum siebten Geburtstag nicht deliktf√§hig - im Stra√üenverkehr gilt das sogar bis zum zehnten Geburtstag. Das hei√üt, sie k√∂nnen nicht f√ľr Sch√§den, die sie verursacht haben, haftbar gemacht werden. Auch die Eltern haften nicht und damit auch der Haftpflichtversicherer nicht.

Eine Ausnahme gibt es: Sind die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen, muss die Haftpflichtversicherung den Schaden durchaus begleichen. Viele Eltern trauen sich aber nicht, das zuzugeben. Sie meinen, es gereicht ihnen zum Nachteil, weil der Versicherer dann nicht zahlt. Das Gegenteil ist der Fall!

Mein Tipp: F√ľr Versicherungsnehmer kann es peinlich sein, wenn das Kind einen Schaden angerichtet hat¬† - er m√∂chte diesen gerne ersetzen. Die Haftpflichtversicherungen bieten inzwischen an, Sch√§den deliktunf√§higer Kinder in bestimmtem Umfang zu versichern. Kostet diese Leistungszusage keinen Aufpreis, ist das ein durchaus angenehmes Extra.

Haftpflichtversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Premium-2016-Single-5Mio 40,62 Euro weiter  
2 BlueLine-Tip-5Mio-Single 42,01 Euro weiter  
3 Tarif TOP-VIT Single 42,48 Euro weiter  
4 NV-PrivatSpar-5.0-Single-5Mio 44,03 Euro weiter  
5 BestSelection-2015-Single-10Mio 44,56 Euro weiter  
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Haftpflichtversicherung berechnen
Auch bei sogenannten Gef√§lligkeitsdiensten entsteht keine Haftung. Hilft der Versicherungsnehmer einem Freund beim Umzug und l√§sst dabei den Fernseher fallen, muss er diesen laut Gesetz nicht ersetzen. Moralisch kann er sich aber dazu verpflichtet f√ľhlen. Neuere Haftpflichtversicherungen leisten in begrenztem Umfang auch bei Gef√§lligkeitssch√§den. Jedoch nicht in allen Tarifvarianten.

Grund 3: Haftpflichtversicherung ersetzt nur den Zeitwert

Schließlich kann es passieren, dass die Haftpflichtversicherung den Schaden zwar begleicht, aber die Summe nicht ausreicht, um einen zerstörten Gegenstand zu ersetzen. Das liegt am Zeitwert: Die Haftpflichtversicherung ersetzt immer nur den Wert, den ein Gegenstand zum Zeitpunkt des Schadens noch hat. Das steht in den Versicherungsbedingungen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: NadyaEugene/Shutterstock.com ID:6488

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: versicherung_verweigert_leistung(6488)