Von Peter Rensch, 31.01.2018

Einkaufen So gehen Sie erfolgreich auf Schnäppchen-Jagd

Wenn Sie zur richtigen Zeit tanken oder Produkte einkaufen, können Sie eine Menge Geld sparen. Schnäppchen-Tipps - wann was am günstigsten ist.
Einkaufen So gehen Sie erfolgreich auf Schnäppchen-Jagd

Wer zum richtigen Zeitpunkt einkauft, kann schöne Schnäppchen machen

Onlineshopping oder der Einzelhandel vor Ort – es gibt viele Möglichkeiten, Schnäppchen zu ergattern. Vor allem im Internet lässt sich deutlich günstiger einkaufen als in den Warenhäusern. Damit Sie auch wirklich ein Schnäppchen machen, hilft vorab ein Check über Vergleichsportale im Internet. Hier können Sie Angebote und Aktionen perfekt miteinander vergleichen und das preisgünstigste Produkt herausfiltern.

Schnäppchen durch Deal-Seiten

Interessant für Schnäppchenjäger sind auch Deal-Seiten wie beispielsweise dailydeal.de, sparwelt.de oder mydealz.de. Nach der Registrierung erhalten Sie täglich per Mail Gutschein-Deals, mit denen Sie zu teils hohen Rabatten einkaufen können. Und Augen auf bei Aktionen von Online-Händlern. Amazon & Co. versprechen am Black Friday oder Cyper Monday Rabatte von bis zu 50 Prozent. Wenn Sie es luxuriöser mögen und Designerware günstiger erwerben wollen, werden Sie auf Plattformen wie brands4friends oder Dress-for-less fündig. Bei Markenware winken bis zu 70 Prozent Preisreduzierung, da es sich um Überproduktionen oder Restbestände aus Schlussverkäufen handelt.

Doch nicht nur online winken Preisnachlässe, sondern auch im stationären Handel können Sie gute Schnäppchen machen. Zum Beispiel am Saisonende einer Jahreszeit oder wenn Sie antizyklisch einkaufen. Das heißt: Winterreifen im Sommer oder einen Badeanzug im Winter.

Lisa Hödgen von der Verbraucherzentrale Brandenburg rät Verbrauchern grundsätzlich dazu, aufmerksam die Angebote im Auge zu behalten: „Wer sparen möchte, sollte Preise von den Produkten, die er häufig einkauft, beobachten. Dann kann man „zuschlagen“, wenn ein sowieso benötigter Artikel besonders günstig ist.“ Die Expertin warnt jedoch davor, sich von jedem Schnäppchen locken zu lassen: „Denn nicht überall, wo Schnäppchen draufsteht, kann man wirklich sparen. Zudem sollte man sich überlegen, ob man einen Artikel wirklich benötigt oder unbedingt haben möchte, bevor man ihn kauft.“

Günstig einkaufen zum Jahresbeginn

Zum Jahresbeginn leert der Handel seine Lager und Regale von Weihnachtsartikeln und Winterware. Alles muss raus, um neuen Produkten Platz zu machen. Klassische Weihnachtsgeschenke wie Krawatten, Hemden werden ordentlich rabattiert wie auch CDs oder Elektronikprodukte. Bis zu 50 Prozent Preisnachlass können Sie beim Kauf dieser Produkte erzielen. Anbieter von Winterbekleidung oder Sportartikeln reduzieren ebenfalls ihre Saisonware und gewähren lohnenswerte Rabatte.

Möbel-Schnäppchen kaufen Sie am besten ebenfalls zu Jahresbeginn. In vielen Möbelhäusern lässt sich dabei bis zu 70 Prozent sparen, aber auch in der warmen Jahreszeit bieten Möbelhändler Sommerrabatte an - sowohl für Outdoor als auch für die Wohnung. Und da in der Weihnachtszeit meist üppig genascht wurde, fallen die Umsätze und somit auch die Preise für Süßwaren in den ersten Monaten des Jahres. Das Gleiche gilt übrigens für Weine, da sich viele Genießer vor Weihnachten und Sylvester die Keller gefüllt haben.

Saison oder Messe als Schnäppchen-Treiber

„Es gibt tatsächlich Warenbereiche, bei denen man zu bestimmten Zeitpunkten Schnäppchen erwischen kann. Dies kann saisonbedingt sein oder zum Zeitpunkt von Messen oder Veröffentlichung neuer Modelle erfolgen“, erklärt Tatjana Halm von der Verbraucherzentrale Bayern.

Und Sport-Fans sollten auf Aktionen in den Fitnessclubs achten. Diese unterstützen nämlich die guten Vorsätze fürs neue Jahr indem sie mit kostenlosen Probemonaten werben.

Schnäppchen das ganze Jahre hindurch

Viele Sommer-Artikel lassen sich in den Wintermonaten preiswert erwerben. Günstig zuschnappen können Sie bei Produkten wie Ventilatoren, Motorroller oder Cabrios. Gartenmöbel oder Fahrräder sind bis März im Preiskeller, danach werden sie wieder teurer, wenn der Sommer naht. Rabatte von 30 bis 70 Prozent je nach Ware sind möglich. Eine gute Zeit, um auf Rabattfang zu gehen, ist die Urlaubszeit. Dann sind die Geschäfte leer und die Kundschaft fehlt. Sobald sich die Wintersportsaison in März und April verabschiedet, sinken die Preise für Skier, Bekleidung und Snowboards. Das gilt auch für Sport- und Fitnessartikel, da die Geschäfte die Ware austauschten. Und wer im Sommer verreisen will, sollte jetzt die Frühbucher-Rabatte ausnutzen, die Reiseveranstalter anbieten, um rechtzeitig einschätzen zu können, welche Reiseziele im Trend liegen.
Mein Tipp: Verhandeln Sie ruhig. Fragen Sie nach zusätzlichen Rabattierungen. Einige Händler sind froh, wenn der Umsatz angekurbelt wird.

Und noch ein Tipp: Wenn Sie ein Produkt im Internet billiger finden, fragen Sie den Verkäufer im Laden nach einer Preisreduzierung. Hier lohnt es sich ebenfalls zu verhandeln, da viele Geschäfte serviceorientiert sind und Kunden nachhaltig binden wollen.

Wenn der Sommer vor der Tür steht beginnt die Zeit der Partys. Grillen oder im Biergarten relaxen sind angesagt. Die Folge für Schnäppchenjäger: Bierpreise fallen und alles, was zum Grillen benötigt wird, da das Angebot so groß, dass der Kampf um die Kunden mit Niedrigpreisen ausgefochten wird. Runter geht es auch mit Campingbedarf und Outdoor-Artikeln.

Im Herbst bereitet sich der Handel auf das Weihnachtsgeschäft vor und spätestens im November ziehen die Preise kräftig an. Deshalb: Im September oder Oktober sollten Sie Elektronikartikel kaufen und sich mit Geschenken eindecken. Zu dieser Zeit sind die Produkte etwa 30 Prozent preiswerter als im November oder Dezember. Da im Herbst und Winter weniger gegrillt wird, lohnt sich jetzt der Kauf von Grill-Utensilien. Weihnachtsgeld und Geschenkekauf nutzt der Handel aus, um im Dezember viele Produkte teuer zu verkaufen. Und wieder locken die Frühbucher-Rabatte für Ihren Winterurlaub. Wenn Sie Ende des Jahres in Sonne oder Schnee flüchten wollen sollten Sie im Herbst die Buchung vornehmen.

Tipp: Hier erfahren Sie, wie Sie günstig eine Kreuzfahrt buchen können.

Stichwort Unterhaltungselektronik: „Bei Unterhaltungselektronik können Geräte nach großen Messen oder wenn neue Versionen auf den Markt kommen, reduziert sein, wenn man nicht das allerneueste Modell braucht, erklärt Tatjana Halm.

Mein Rat: Mit Rabattaktionen locken viele Einzelhändler die Kunden an den verkaufsoffenen Sonntagen. Hier kann es sich wirklich lohnen, auf Schnäppchenjagd zu gehen und von Preisnachlässen zu profitieren.
Gesamten Vergleich anzeigenRatenkredit Kredit: 10.000 €, Laufzeit: 48 Monate
  Anbieter Monatliche Rate eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
 
1.
218,97
2,49%
2.
220,82
2,92%
0,97% - 2,92%
3.
221,12
2,99%
maxGesTab=
Datenstand: 19.11.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel

Tanken Sie zur richtigen Zeit

Auch beim Tanken können Sie sparen. Wie das Bundeskartellamt informierte, können Autofahrer bis zu 20 Cent pro Liter sparen, wenn Sie zur richtigen Zeit die günstigste Tankstelle der jeweiligen Stadt anfahren. Am günstigsten tanken Sie demnach zwischen 19.00 und 21.00 Uhr. Danach steigen die Preise wieder, unabhängig vom Wochentag. Wo Sie genau günstig tanken können, erfahren Sie online unter tanke-günstig.de.

Lisa Hödgen weist jedoch in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Anfahrtswege zur jeweiligen Tankstelle berücksichtigt werden sollten: „Wer die günstigste Tankstelle wählt, dafür aber deutlich weiter fahren muss, verbraucht mehr Sprit und zahlt unterm Strich möglicherweise genauso viel wie bei der Tankstelle um die Ecke. Und für die Umwelt sind kürzere Strecken auch besser.“

Fazit: Schnäppchen machen Sie das ganze Jahr hindurch. Legen Sie sich einen Schnäppchenkalender an, dann wissen Sie genau, in welchem Monat Sie was günstig bekommen und kaufen Sie am besten antizyklisch ein. Das spart am meisten Geld.
Eine Auswahl an Schnäppchen und Deals:

Dealbunny.de: Hier finden Sie sowohl günstige Schnäppchen, also auch kostenlose Angebote wie „Womans’s Night – Handwerkerkurse für Frauen beim Bauhaus“ oder ein Kaffeegruß mit 50 g „Feine Milde“ von Tchibo kostenlos.

mein-deal.com: Die Onlineseite mit Reisedeals, Userempfehlungen, aktuellen Amazon Blitzangeboten und täglichen eBay WOW-Angeboten sowie ein Schnäppchen-Ratgeber.

Schnäppchenfuchs.com: Jeden Tag neue Schnäppchen. Dazu viele Rabatt-Gutscheine wie von Burger King, Media Markt oder Amazon. Plus starke Prozent-Schnäppchen aus allen wichtigen Alltags-Kategorien wie Computer, Haushalt oder Essen & Trinken.

mydealz.de: Selbsternannte Deal-Jäger bewerten aktuelle Deals mit „kalt“ oder „heiß“. Plus jede Menge Gutscheine und sogenannte Freebies (Gratisproben). Auch als Gratis-App erhältlich für iOS und Android.

Black Friday: Ein Schnäppchentermin zum Vormerken: Am 23. November 2018 findet der Black Friday statt. Mit Angeboten, Rabatten und Werbegeschenken. Eine Aktion, an der sich viele deutsche Händler beteiligen.

 Cyber Monday: Ein Schnäppchen-Marathon mit festem Termin: 26. November 2018. Dabei sind beispielsweise Amazon mit über 8.000 Angeboten oder Nike mit hochprozentigen Preisnachlässen.

Hotel Tonight (nur als App iOS und Android): Hier können Sie Last Minute Hotel-Deals in über 35 Ländern buchen und bis zu 70 Prozent sparen. Die App ist gratis und ideal für Spontanurlauber, Geschäftsreisende und Globetrotter.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Peter Rensch.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Ruslan Grumble/Shutterstock.com ID:6762

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: schnaeppchen(6762)