Von Ines Baur, 26.10.2018

Beschädigtes Geld Wenn ein Geldschein kaputt geht

Ein Geldschein hat es nicht leicht. Er wandert von Hand zu Hand, wird zerrissen, bekritzelt, angesengt oder landet in der Waschmaschine. Wann und wo gibt es für beschädigte Scheine Ersatz?
Beschädigtes Geld Wenn ein Geldschein kaputt geht

Nicht jedes Abenteuer überstehen Geldscheine schadlos. Rettung für beschädigtes Geld gibt es in vielen Fällen bei der Bank.

Ein Fünfziger verheddert sich im Reißverschluss des Portemonnaies. Ecke ab! Keine Panik – selbst wenn ein Teil einer Banknote fehlt, gilt er noch als gesetzliches Zahlungsmittel. Bei kleinen "Blessuren" verliert Ihr Geldschein auch nicht seinen Wert.

Erste Hilfe bei zerrissenen Geldscheinen leistet Tesafilm

Ist die Banknote durchgerissen, können Sie den Schein einfach mit einem Stück transparentem Klebeband reparieren und weiterverwenden. Bezahlen Sie einfach beim nächsten Einkauf mit dem Schein. Die meisten Einzelhändler nehmen leicht beschädigte Scheine ohne Murren an.

Ist mehr ramponiert, hilft der Gang zur Hausbank. Dort wird man Ihnen den Schein umtauschen. Voraussetzung: Es ist über die Hälfte des Geldscheins noch vorhanden.

Letzte Chance Bundesbank

Bei schlimmeren Schäden kommt die Bundesbank ins Spiel. Hier haben Sie eventuell eine Chance, sollten Sie weniger als 50 Prozent des Scheines haben. Denn: Die Deutsche Bundesbank leistet für beschädigte echte Euro- und Deutsche-Mark-Banknoten Ersatz, wenn mehr als die Hälfte einer Banknote vorgelegt wird oder der Nachweis erbracht wird, dass die fehlenden Teile der Banknote vernichtet wurden. Ist das eingereichte Bargeld erstattungsfähig, wird der volle Nennwert erstattet. Bei DM-Banknoten oder -Münzen wird der entsprechende Gegenwert in Euro erstattet.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Alle Direktbanken anzeigen
Datenstand: 07.12.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

So gehen Sie bei der Einreichung eines schwer beschädigten Geldscheins vor:

  1. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Hausbank oder Sparkasse, ob sie das Geld an die Bundesbank weiterleitet. Oder geben Sie das Geld direkt bei einer Filiale der Bundesbank ab. Alternativ können Sie das beschädigte Bargeld auch direkt an folgende Adresse senden:
    Deutsche Bundesbank
    Hegelstraße 65
    H 313
    55122 Mainz
  2. Packen Sie sämtliche Reste (auch Asche) des Scheins in eine Klarsichtfolie oder einen Briefumschlag.
  3. Achten Sie bei verbrannten Banknoten darauf, dass keine Festkörper die Asche beim Transport weiter zerstören können.
  4. Verwenden Sie den „Erstattungsantrag für beschädigte DM/Euro-Note(n)/-Münze(n)“ für die Einreichung.
  5. Weisen Sie unbedingt auf eine eventuelle Gesundheitsgefährdung hin, sollte das Geld mit giftigen Stoffen in Berührung gekommen sein.
  6. Erstattungsfähige Banknoten werden von der Bundesbank in der Regel gebührenfrei ersetzt.

Das "Nationale Analysezentrum für beschädigtes Bargeld" prüft, ob dem Antrag stattgegeben wird. Hier widmen sich die Mitarbeiter mit hochauflösenden Mikroskopen den beschädigten Scheinen, um die Wahrheit über das Schicksal des Scheins herauszufinden. Nach vier bis sechs Wochen erhalten Sie Antwort, ob Ihr Geld ersetzt wird.

Tipp: Lesen Sie hier, ob sich Sondermünzen zur Geldanlage eignen - oder nur etwas für Liebhaber sind.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Ines Baur.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Tiffany Bryant/Shutterstock.com ID:7221

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: geldschein-beschaedigt(7221)