Von Bj├Ârn K├Ânig, 08.11.2018

Bunq, PayPal & Co. So sammeln Sie Geld mit dem Smartphone ein

Bargeld einzusammeln f├╝r ein Geburtstagsgeschenk oder die Restaurant-Rechnung ist manchmal m├╝hselig. Payment-Apps f├╝rs Smartphone k├Ânnen helfen.
Bunq, PayPal & Co. So sammeln Sie Geld mit dem Smartphone ein

Schnell mal das Geld f├╝r ein gemeinsames Geburtstagsgeschenk oder die Restaurantrechnung einsammeln - spezielle Apps machen dies m├Âglich.

Gemeinsam Geld f├╝r ein Geschenk zusammenlegen – das ging fr├╝her noch ganz altmodisch mit der Sammelb├╝chse. Doch diese Zeiten sind vorbei, das Smartphone macht es m├Âglich. Schon einige Anbieter sind bereits mit interessanten L├Âsungen gestartet, die Bargeld bei Gruppenzahlungen ├╝berfl├╝ssig machen sollen.

Slice – der Newcomer aus Holland

Das niederl├Ąndische FinTech-Startup Bunq hat mit Slice eine interessante App gestartet. Wie der Name schon vermuten l├Ąsst, k├Ânnen hiermit Rechnungen bequem unter mehreren Nutzern beglichen werden. Voraussetzung hierf├╝r sind ein Apple oder Android-Smartphone. Nach der Installation k├Ânnen direkt Gruppen f├╝r bestimmte Zahlungen festgelegt werden, wobei Mitglieder dieser Gruppen anhand ihrer Mobilfunknummer hinzuzuf├╝gen sind.

Der Gruppenadministrator hat die Option, ein Zahlungsziel festzulegen und die noch zu zahlenden Betr├Ąge f├╝r einzelne Gruppenmitglieder vorzugeben. Zahlungsaufforderungen m├╝ssen dann nicht mehr manuell eingegeben werden, sondern die App erledigt das quasi automatisch. Zudem existiert eine Option, Rechnungen oder Erinnerungen zu teilen. Zahlungsanfragen erfolgen bei den Gruppenmitgliedern per SMS und sind dann direkt ├╝ber Bunq (das zugeh├Ârige Smartphone-Girokonto) bzw. die Zahlungssysteme IDEAL oder SOFORT-├ťberweisung zu begleichen.

Achtung: Das niederl├Ąndische System IDEAL ist zwar mit dem deutschen Giropay-System vergleichbar, gilt aber als unsicher und wurde in der Vergangenheit Opfer von Phishing-Attacken.

Tipp: Lesen Sie hier, wann Kriminelle beim Online-Banking leichtes Spiel haben.

MoneyPool – Gruppenzahlungen mit PayPal

Der US-Zahlungsdienstleister PayPal d├╝rfte den meisten Verbrauchern, die schon einmal im Internet bestellt haben, ein gel├Ąufiger Begriff sein. Nicht ganz so bekannt ist jedoch, dass ├╝ber dessen System neben regul├Ąren Online-Zahlungen mit hinterlegter Bank- oder Kreditkarte auch Rechnungen unter Freunden und Bekannten teilbar sind. Dazu kann man in der PayPal-App relativ einfach und schnell sogenannte MoneyPools einrichten, sofern das Konto bereits vollst├Ąndig eingerichtet und legitimiert wurde. Hierzu ist es lediglich n├Âtig, im unteren Men├╝ der Anwendung den Punkt „Geld sammeln“ auszuw├Ąhlen. Im Anschluss wird dem MoneyPool ein Name – zum Beispiel „Geburtstag“ zugewiesen und festgelegt, wie viel Geld dabei zusammenkommen soll. Freunden und Familie wird dies dann per Email, Facebook oder SMS mitgeteilt.

Der Gesamtbetrag erscheint schlie├člich als Saldo im MoneyPool des Administrators. Die Erstellung und Verwaltung eines MoneyPools sowie die zugeh├Ârige Er├Âffnung eines PayPal-Privatkontos ist kostenfrei.

Wichtig zu wissen: Der ├╝blich angebotene PayPal-K├Ąuferschutz greift bei diesem Produkt nicht. Uns erschien die Nutzung dennoch vergleichsweise praktisch, positiv war zudem die de facto kostenfreie Nutzung, sofern es sich um Euro-Zahlungen im Heimatland handelt.
Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie sicher online zahlen.

Tikkie – funktioniert mit jedem Girokonto

Die niederl├Ąndische ABN AMRO-Bank hat ├╝ber ihre Tochter MoneYou ebenfalls eine Payment-App im Angebot. Diese tr├Ągt den ungew├Âhnlichen Namen „Tikkie“ und verfolgt im Grunde genommen ein identisches Konzept wie Bunq und PayPal. Wie auch bei seinem amerikanischen Pendant funktioniert Tikkie unabh├Ąngig von der Bindung an ein spezielles Konto. Doch w├Ąhrend man die US-Zahlungsapp theoretisch auch ganz ohne Zahlungsverkehrskonto nutzen kann, setzt Tikkie dies im Prinzip voraus.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Datenstand: 15.11.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Der Ablauf gestaltet sich folgenderma├čen: Aus der App k├Ânnen Zahlungsaufforderungen an Freunde und Bekannte verschickt werden, die im Anschluss einen Link per SMS erhalten. Dazu muss der Absender des Geldes Tikkie nicht auf seinem Mobilger├Ąt installieren. Der Betrag wird dann wiederum direkt vom Konto des Absenders ├╝berwiesen. Diese Variante d├╝rfte f├╝r die meisten Nutzer interessant sein, da sie praktisch ohne weitere Anforderungen genutzt werden kann. Au├čerdem erf├╝llt die App als Angebot einer europ├Ąischen Bank innerhalb der EU auch f├╝r viele Nutzer sehr wichtige datenschutzrechtliche Aspekte.

Leetchi – teures Crowd-Payment aus Frankreich

Bei „Leetchi“ handelt es sich um ein E-Geld-Institut der franz├Âsischen Genossenschaftsbanken Cr├ędit Mutuel Ark├ęa, welches sich auf privates Crowdfunding spezialisiert hat. Hier gibt es eine gewisse Spezialisierung auf Spendenaktionen und Projekte mit gemeinn├╝tzigem Hintergrund. Nutzer k├Ânnen online eine sogenannte Sammelkasse erstellen. Per Email, WhatsApp, Twitter oder Facebook erhalten Teilnehmer eine Einladung zum Crowdfunding-Konto. Eingezahlt wird per Giropay, SOFORT-├ťberweisung, Visa- oder Mastercard.

Ist der entsprechende Wunschbetrag erreicht, bestehen drei Optionen: Erstens die Auszahlung der Sammelkasse per ├ťberweisung, die Verwendung des Zahlbetrags als Amazon-Gutschein oder das „Verschenken“ der Sammelkasse an einen anderen Nutzer. Ein durchaus gro├čer Haken ist jedoch die Geb├╝hr bei Auszahlungen. Hier berechnet Leetchi einen prozentualen, von der Gesamtsumme abh├Ąngigen Betrag. Unter 2.000 Euro beh├Ąlt Leetchi 4,0 Prozent als Verwaltungsgeb├╝hr ein, dar├╝ber hinaus sind es 2,9 Prozent der Sammelkasse.

Fazit: Ganz klar, das Einsammeln von Geld ├╝ber Payment-Apps ist praktisch. Von den hier vorgestellten Produkten d├╝rfte zumindest im Hinblick auf die Verbreitung PayPal MoneyPool eine unkomplizierte und kosteng├╝nstige Option sein, wobei wir auf der anderen Seite den Datenschutz bei US-Diensten durchaus mit einer gewissen Skepsis betrachten. Interessant ist zudem Tikkie aufgrund seiner Flexibilit├Ąt bei der Nutzung mit verschiedenen Bankkonten, die Angebote von Bunq und Leetchi sind wegen mangelnder Einzahlungsm├Âglichkeiten oder anfallender Auszahlungsgeb├╝hren weniger attraktiv.

Beim Thema Sicherheit der Systeme gelten ├╝bliche Standards. Ein besonderer Knackpunkt sind Transaktionen per SOFORT-├ťberweisung. Zwar sind diese ebenso vor Unbefugten gesch├╝tzt, man sollte jedoch immer daran denken, dass hier Daten des Online-Bankings an die Klarna-Tochter weitergegeben werden. Im Zweifel kann es sich vielleicht lohnen, Geld f├╝r das Geburtstagsgeschenk eines Freundes doch in bar einzusammeln.

Geldsparen-Tipp: Wenn die Nutzung eines Crowd-Payment-Dienstes kostenlos ist und auch keine Transaktionskosten anfallen, scheint dies zwar zun├Ąchst ein attraktives Angebot zu sein, sollte jedoch stets aufhorchen lassen. Letztendlich haben auch Banken bzw. Online-Finanzdienstleister nichts zu verschenken. Wom├Âglich bezahlen Sie dann wie im Falle von Facebook mit ihren Daten. Im Zweifel pr├╝fen Sie die AGB der Payment-App bzw. w├Ąhlen Sie einen Anbieter, bei dem die Transaktionsdaten in der EU verbleiben.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie via Google Pay und Fidor Pay mit dem Smartphone bezahlen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Björn König.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Syda Productions/Shutterstock.com ID:7485

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerkl├Ąrung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: geld-mit-dem-smartphone-einsammeln(7485)