Von Ines Baur, 08.01.2018

Währung Viele Milliarden Mark sind verschwunden

Mittlerweile ist es 16 Jahre her, dass der Euro die D-Mark abgelöst hat. Doch noch immer sind viele Miliarden D-Mark nicht umgetauscht. Wo sind sie?
Währung Viele Milliarden Mark sind verschwunden

Die Deutsche Mark ist längst nicht gänzlich Geschichte. Es befinden sich immer noch hohe Summen im Umlauf.

Am 1. Januar 2002 hat der Euro die D-Mark als gesetzliches Zahlungsmittel abgelöst. Man könnte annehmen, dass inzwischen bis auf ein paar Andenken- und Sammlermünzen alle Bundesbürger ihre D-Mark-Bestände in Euro umgetauscht haben. Das ist jedoch nicht der Fall. Immer noch sind viele Münzen und Scheine aus der D-Mark-Zeit im Umlauf. Manch einer sammelt sie. Einige Bundesbürger werden ihre D-Mark-Bestände schlicht und einfach vergessen haben. Hinzu kommt: Ein nicht unwesentlicher Betrag des D-Mark-Bargeldes ist wahrscheinlich verloren gegangen.

100 bis 150 Millionen D-Mark landen jährlich bei der Bundesbank

Wer noch D-Mark zuhause hat, kann diese kostenlos in allen Filialen der Deutschen Bundesbank umtauschen. "Scheine und Münzen im Wert von etwa 100 bis 150 Millionen D-Mark werden jährlich zurückgegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass nicht die gesamten noch im Umlauf befindlichen D-Mark-Bestände umgetauscht werden", sagt Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. Noch nicht getauscht sind zum 30.11.2017 laut Bundesbank etwa 5,93 D-Mark-Milliarden in Banknoten und 6,71 Milliarden in Münzen. "Die Münzen landen häufig in den Händen von Sammlern", sagt Bundesbank-Sprecher Christian Hecker.

Vor dem Umtausch genau ansehen

Bevor Sie Ihre D-Mark-Bestände umtauschen, sollten Sie wissen: Auch bei den D-Mark-Münzen gibt es Raritäten. Einige Münzen aus den 1950er-Jahren haben bereits Seltenheitswert. "Wenn ein Kunde versehentlich eine solche Münze umtauschen möchte, machen wir ihn aber in der Regel darauf aufmerksam", sagt Hecker weiter.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Datenstand: 20.08.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
maxGesTab=-1

Bis zu 4.000 Euro für ein Fünf-Mark-Stück

Sie haben noch D-Mark-Münzen? Dann sehen Sie sie sich genau an. Für diese Münzen sind Sammler bereit, tief in die Tasche zu greifen:
  • Ein Pfennig Jahrgang 1948, Prägung G bringt bis zu 50 Euro.
  • Für ein Ein-Mark-Stück, Prägung G, Jahrgang 1954 zahlen Sammler bis zu 600 Euro.
  • Das Zwei-Pfennig-Stück, Jahrgang 1950, Prägung G, bringt bis zu 2.000 Euro.
  • Bei Verkauf des Fünf-Mark-Stücks aus dem Jahr 1958, kann der Besitzer bis zu 4.000 Euro bei Sammlern erhalten.

D-Mark-Bestände in Ost- und Südosteuropa

Zum Umtausch in die Bundesbankfilialen kommen auch immer wieder Reisende aus Ländern, in denen die D-Mark früher als inoffizielle Zweitwährung galt. Denn die D-Mark war als stabiles und sicheres Wertaufbewahrungsmittel in Ost- und Südosteuropa durchaus beliebt. "Es ist nicht zu erwarten, dass diese DM-Bestände in näherer Zukunft bei der Bundesbank eingezahlt werden", erläutert die Notenbank.

Tipp: Lesen Sie hier, ob sich Münzen als Geldanlage eignen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Ines Baur.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Mattias Lindberg/Shutterstock.com ID:7200

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: d-mark(7200)