Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 06.08.2018

Bezahlen Was f├╝r Bargeld spricht

In Banken und Politik mehren sich Stimmen f├╝r die Abschaffung von Bargeld. Was spricht daf├╝r, was dagegen? Ein Faktencheck.
Bezahlen Was f├╝r Bargeld spricht

Mit Bargeld k├Ânnen Verbraucher deutlich besser den ├ťberblick ├╝ber ihre Finanzen behalten.

Vor zwei Jahren wollte der damalige Bundesfinanzminister Wolfgang Sch├Ąuble f├╝r Bargeldzahlungen eine Obergrenze von 5.000 Euro einf├╝hren. Seine Argumente: Wenn gr├Â├čere Zahlungen nur noch per elektronischer ├ťberweisung m├Âglich sind, k├Ânne man Geldfl├╝sse besser kontrollieren und so Steuerhinterziehern, Geldw├Ąschern und anderen Ganoven schneller das Handwerk legen.

Teures Bargeld

Die Gesch├Ąftsbanken h├Ątten ebenfalls nichts gegen ein Ende des Bargelds, denn Scheine und M├╝nzen sind ineffizient und teuer. Sie m├╝ssen gedruckt und gepr├Ągt werden, transportiert und verteilt werden und ben├Âtigen umfassenden Diebstahlschutz. Das alles kostet sehr viel Geld. Auch das Bezahlen in Gesch├Ąften lie├če sich vereinfachen, wenn es nur noch Geld- und Kreditkarten g├Ąbe. Au├čerdem w├Ąre es in einer Welt ohne Bargeld f├╝r Zentralbanken und Gesch├Ąftsbanken deutlich einfacher, Negativzinsen durchzusetzen. Schlie├člich k├Ânnten die Bankkunden nicht mehr auf Bargeld ausweichen.

Nachteile f├╝r Sparer und Verbraucher

Anders sieht die Sache f├╝r Sparer und Verbraucher aus. F├╝r sie w├Ąre die Abschaffung des Bargelds mit einer deutlichen Einschr├Ąnkung ihrer Entscheidungsfreiheit verbunden. Wir k├Ânnten dann nicht mehr selbst entscheiden, wie wir sparen oder auf welchem Weg wir bezahlen wollen. Der Weg in die vollst├Ąndige ├ťberwachung, der durch die fortschreitende Digitalisierung ohnehin auf dem Vormarsch ist, w├Ąre geebnet. Dies d├╝rfte auch einer der Gr├╝nde sein, warum nach wie vor die deutliche Mehrheit der Deutschen gegen die Abschaffung von Bargeld ist. Laut Bundesbank sprechen sich immerhin rund vier F├╝nftel aller Deutschen f├╝r die Beibehaltung von M├╝nzen und Scheinen aus. Und es sprechen weitere gewichtige Gr├╝nde daf├╝r:

Riegel gegen Datenklau und ├ťberwachung

Bezahlen mit Bargeld hinterl├Ąsst keine digitalen Spuren. K├Ąufer bleiben somit anonym, das bietet Ganoven keine Angriffsfl├Ąche, etwa um sensible Kontodaten abzugreifen. Hacker k├Ânnen keine Adressen oder Kontozug├Ąnge erbeuten, um dann unter falschem Namen Waren oder Dienstleistungen zu bestellen. Aber auch die Wirtschaft oder politische Gruppierungen bleiben durch Barzahlungen der Zugang zu pers├Ânlichen Informationen, wie etwa Vorlieben im privaten Konsumverhalten, versperrt.

Oberhand ├╝ber Ersparnisse

Die j├╝ngste Finanzkrise und ihre Auswirkung, zum Beispiel die leeren Bankautomaten in Griechenland und Zypern, haben gezeigt: In der Krise sind reale Zahlungsmittel wie Bargeld Gold wert. In Zeiten von Staatsschulden und Bankenpleiten ist Bares neben Gold und Schmuck ein wichtiges Zahlungsmittel, auf das bankrotte Staaten keinen Zugriff haben. Eine Bargeldreserve sollte daher in jedem Haushalt vorhanden sein.

Tipp:
Lesen Sie hier, wie Sie in Gold investieren k├Ânnen.

Bargeld ist ein Bollwerk gegen Negativzinsen

Ohne Bargeld h├Ątte der Staat direkten Zugriff auf s├Ąmtliche Guthaben von Sparern und Unternehmen. Damit lie├čen sich zum Beispiel Negativzinsen viel leichter durchsetzen, denn Sparer k├Ânnten nicht mehr auf Bargeld ausweichen. Ohne Bargeld k├Ânnte die Zentralbank auch viel leichter Einfluss auf die Preisentwicklung nehmen, denn sie k├Ânnte mittels Minuszinsen auf Spareinlagen und R├╝cklagen sowohl Verbraucher wie Unternehmen zwingen, ihr Geld auszugeben, bevor es sich entwertet.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Datenstand: 19.10.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Besserer Haushalts├╝berblick mit Bargeld

Im bargeldlosen Zeitalter wird jeder noch so kleiner Einkauf elektronisch abgerechnet. Eine grobe Einteilung seiner Finanzen, zum Beispiel indem man 200 Euro pro Woche abhebt und damit versucht sieben Tage auszukommen, ist nicht mehr m├Âglich. Wer den ├ťberblick ├╝ber seine Finanzen behalten will, der muss st├Ąndig seine Kontoausz├╝ge studieren. Ein weiteres Problem ist die zunehmende ├ťberschuldung. Wer jeden Einkauf mit Bankkarte zahlt, wei├č nicht, wann das Konto ├╝berzogen ist. Schlie├člich hat so gut wie jedes Girokonto einen Dispokredit, der meldet sich aber nicht an der Kasse, wenn der Kontostand bei null ist.

Keine Technikpannen

Wer Bargeld hat, ist immer fl├╝ssig. Das gilt bei Giro- und Kreditkarten nur eingeschr├Ąnkt. Denn streikt der Zahlungsterminal, etwa weil das Kartenleseger├Ąt defekt oder der Chip auf der Bankkarte besch├Ądigt ist, wird aus dem Einkauf erst mal nichts. Das Gleiche gilt, wenn der Strom oder das Internet ausfallen. Wer dann dringend ein Ticket f├╝r die Bahn oder f├╝r seine Lieblingsband erstehen m├Âchte, der kann dem fahrenden Zug oder dem langersehnten Konzert-Event nur kopfsch├╝ttelnd hinterherwinken.

Tipp:
Lesen Sie hier, welche Vor- und Nachteile kontaktloses Bezahlen hat.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: pathdoc/Shutterstock.com ID:7408

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerkl├Ąrung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: bargeld(7408)