Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 21.05.2014

Online-Girokonto Bis zu 180 Euro Geb├╝hren sparen

Warum monatlich Grundgeb├╝hr zahlen, wenn es Girokonten ohne gibt? Wo es niedrige Sollzinsen f├╝r ├ťberziehungen gibt, zwei Kreditkarten und viele Geldautomaten.
Online-Girokonto Bis zu 180 Euro Geb├╝hren sparen

Kontogeb├╝hren von ├╝ber 100 Euro k├Ânnen Familien sicher sinnvoller ausgeben

Vor dem Bankwechsel steht der Preisvergleich. Er zeigt, ob ein Girokonto eine Monatspauschale kostet, ob Geld f├╝r die Kreditkarte f├Ąllig wird und wie hoch die Guthaben und Dispozinsen sind. Wie gro├č die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern sind, zeigt ein individueller Vergleich mit unserem Girokonto-Rechner.

Girokonto f├╝r Ledige

Zum individuellen Kontovergleich ben├Âtigen Sie lediglich ihre monatlichen Nettoeink├╝nfte. Angenommen Ihr Chef ├╝berweist jeden Monat 2.500 Euro auf das Girokonto. Als vorsichtiger Verbraucher geben Sie nicht alles aus, sondern sparen monatlich 500 Euro. Zudem ben├Âtigen Sie eine Giro- und eine Kreditkarte. Mit der Kreditkarte erreichen Sie einen j├Ąhrlichen Umsatz von 3.000 Euro. Wie sieht die Rechnung zwischen Online- und Filialkonto aus?
Onlinekonto: Direktbanken wie DKB, ING-Diba oder Consorsbank erwirtschaftet rund zehn Euro Ertrag im Jahr, weil das gesparte Geld auf das verzinste Tagesgeldkonto oder Kreditkartenkonto flie├čt. Da diese Institute weder Kontof├╝hrungsgeb├╝hr noch Jahrespauschalen f├╝r Kredit- und Girokarte berechnen, bleiben die Guthabenzinsen ohne Abzug. Das Geldabheben mit Kredit- oder Girokarte erfolgt bundesweit kostenlos.
Filialkonto: Beim klassischen Filialkonto fallen in der Regel Geb├╝hren an und die sind h├Âher als m├Âgliche Guthabenzinsen. Kaum teurer als bei Direktbanken ist das Girokonto bei vielen PSD Banken, wie zum Beispiel die PSD-Bank K├Âln oder die PSD-Bank Berlin-Brandenburg. Ein kleines Jahresplus erm├Âglichen auch die Online-Konten von Norisbank und Targobank. Deutlich teurer wirds hingegen bei vielen Privatbanken und Sparkassen. So berechnen Hypovereinsbank, Oyak Anker Bank und Merkur Bank zum Teil ├╝ber 100 Euro, die Stadtsparkassen M├╝nchen und D├╝sseldorf verlangen bis zu 87 Euro. In Einzelf├Ąllen k├Ânnen Jahreskosten von mehr als 120 Euro anfallen.

Gemeinschaftskonto f├╝r Paare

Im zweiten Rechenbeispiel nutzt ein berufst├Ątiges Paar ein Gemeinschaftskonto. Von beiden Arbeitgebern flie├čen insgesamt 4.000 Euro Lohn bzw. Gehalt auf das Girokonto. Der niedrigste Kontostand betr├Ągt im Schnitt 800 Euro. Die Kontoinhaber ben├Âtigen beide eine EC- und Kreditkarte. Die Kreditkarten erzeugen einen Jahresumsatz von 5.000 Euro. Ergebnis:
Onlinekonto: Beim Onlinekonto sind Kontof├╝hrung und Geldkarten erneut meist kostenlos, nur vereinzelt fallen Geb├╝hren f├╝r Partnerkarten o.├Ą. an. Den Unterschied machen die Zinsen aufs Tagesgeld oder Kreditkartenkonto, die f├╝r das ├╝bersch├╝ssige Guthaben gezahlt werden. Sieger mit rund 18 Euro Jahresertrag sind erneut DKB und ING-Diba, gefolgt von DAB Bank, Consorsbank und 1822 direkt mit je 14 bzw. 13 Euro. Sehr gut halten sich auch Comdirect und Norisbank mit etwa zehn Euro Gutschrift. Aufpassen m├╝sse Sie beim Girokonto der Postbank, denn hier fallen f├╝r die Kreditkarten bereits 37 Euro Jahresgeb├╝hr an, die Gesamtkosten in unserem Fallbeispiel belaufen sich auf 40 Euro. T├Ąuschen lassen sollten Sie sich auch nicht vom sogenannten 0-Euro-Konto der Commerzbank. Allein f├╝r beide Kreditkarten fordert das Institut rund 50 Euro Jahresgeb├╝hr.
Filialkonto: Das Girokonto in der Filiale kann wiederum deutlich teurer sein. Positiv fallen erneut zahlreichreiche PSD-Banken auf. Doch bei vielen Sparkassen und Privatbanken schnappt die Geb├╝hrenfalle erbarmungslos zu. So berechnet zum Beispiel die Nationalbank bis zu 125 Euro f├╝r unser Beispielpaar, die Deutsche Bank bis zu 136 Euro und die Sparkasse M├╝hlheim an der Ruhr 145 Euro. Den Vogel schie├čt die Oyak Anker Bank ab mit ├╝ber 160 Euro Jahresgeb├╝hr.
Fazit: Unterm Strich zeigt der Geb├╝hrenvergleich gro├če Unterschiede zwischen dem Girokonto in der Bankfiliale und dem Internet. Bis zu 180 Euro k├Ânnen Sparf├╝chse einsparen, wenn Sie ihr Girokonto wechseln. Viele Geldinstitute zahlen Wechselpr├Ąmien, etwa Comdirect, ING-Diba und Dab Bank je 50 Euro. Hier geht┬┤s zum Onlinekonto-Vergleich. Hier geht┬┤s zum Filialkonto-Vergleich.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Datenstand: 18.06.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
maxGesTab=-1
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
 0,00
10,00
2.
 0,00
0,00
3.
3,90
0,00
Datenstand: 18.06.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
maxGesTab=-1
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3960

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten laut Nutzungsbedingungen einverstanden. Unsere Datenschutzerkl├Ąrung finden Sie hier

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: girokonto-familie(3960)