Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 27.01.2016

Bleaching Zähne weiß wie Schnee

Wenn Sie sich weißere Zähne wünschen, können Sie mit einem Bleaching nachhelfen. Welche Methoden es gibt, wie viel sie kosten und was die Zahnzusatzversicherung zahlt.
Weiße Zähne und strahlendes Lächeln Geldsparen.de

Strahlendes Gebiss mit Bleaching - Sinnbild für Erfolg und Gesundheit

Sie haben vor, Ihre Zähne per Bleaching aufzuhellen? Dann sollten Sie im Vorfeld des Bleaching vom Zahnarzt abklären lassen, welche Ursache Ihre Zahnverfärbungen haben. Meist sind es harmlose Pigmente, die sich beim Genuss von schwarzem Tee, Rotwein, Nikotin, etc. im Zahnschmelz anlagern. Mitunter kann aber auch eine Krankheit hinter der dunkleren Farbe stecken. Bei der Untersuchung prüft der Zahnarzt außerdem, ob Ihr Zahnschmelz intakt ist und Sie keine offene Karies haben. Wenn Sie in so einem Fall nämlich ein Bleaching machen, besteht die Gefahr, dass die Chemikalie in das Innere des Zahns vordringt, den Nerv schädigt - und so heftige Schmerzen verursacht. Gegen ein Bleaching sprechen übrigens auch offene Zahnhälse, Zahnfleischprobleme oder eine bestehende Schwangerschaft.

Wann Sie besser kein Bleaching machen sollten

Bleaching: Achtung, wer Kronen, Veneers oder große Füllungen in den Frontzähnen hat, muss wissen, dass die künstlichen Zahnbestandteile beim Bleaching nicht mitaufgehellt werden. Es kann also sein, dass sie nach dem Bleaching nicht mehr mit dem Rest der Zahnfarbe übereinstimmen und ausgetauscht werden müssen!

Schadet Bleaching den Zähnen?

Laut Bundeszahnärztekammer hat ein fachkundig angewandtes Bleaching keine nachhaltig schädigende Wirkung auf Zähne und Zahnfleisch hat. Nach dem Bleaching kann es zu einer vorübergehenden Empfindlichkeit der Zähne kommen. Auch tritt zeitweilig eine Reizung des Zahnfleisches auf. Meist verschwinden diese Beschwerden aber schon wenige Tage nach der Behandlung.

Welche Bleaching -Methoden es gibt

Um die Zähne strahlend weiß zu bekommen, gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten von professionellem Bleaching bis Eigenbehandlung. Entsprechend verschieden hoch sind deshalb auch die Kosten für Bleaching: Sie reichen von etwa 15 bis 40 Euro für Mittel aus Drogerie, Supermarkt und Apotheke bis etwa 1.000 Euro für ein professionelles Laser- Bleaching in der Zahnarzt-Praxis. Als Bleaching -Mittel wird in der Regel Wasserstoffperoxid verwendet - der Stoff, mit dem auch Friseure die Haare färben.

1. Bleaching in der Zahnarztpraxis

Das ist die schnellste, effektivste aber auch teuerste Art ein Bleaching durchzuführen. Die Zahn-Aufhellung wird hier durch den Zahnarzt "in-office", also in der Praxis, durchgeführt. Dabei wird ein besonders hochkonzentriertes Bleaching -Mittel direkt auf die Zahnoberfläche aufgebracht, nachdem Zahnfleisch und Zunge sicher abgedeckt worden sind. Gezielte Wärme oder auch Laser können den Effekt noch weiter erhöhen. Nach etwa 15 bis 60 Minuten Bleaching - je nach gewünschtem Aufhellungsgrad - wird das Bleaching -Gel wieder entfernt. Die Zahnreihen werden anschließend fluoridiert, um den Schmelz zu härten.

Bleaching -Kosten: Pro Sitzung etwa 200 - 1.000 Euro (Laser-Bleaching)

2. Bleaching mit individuell angepassten Schienen

Etwas günstiger wird’s, wenn das eigentliche Bleaching zu Hause stattfindet. Der Zahnarzt fertigt hierfür zwei individuelle Kunststoffschienen von Ihren Zahnreihen an und Sie bekommen die Bleaching -Lösung genau dosiert mit nach Hause. Dort füllen Sie dann etwas Bleaching -Lösung in die Schienen und tragen diese mehrere Stunden oder über Nacht. Je nach gewünschter Aufhellung sind etwa 10 bis 15 Anwendungen für ein gutes Bleaching -Ergebnis nötig. Die Schienen können übrigens wiederverwendet und das Gel auch nachgekauft werden. Allerdings sollte - laut Bundeszahnärztekammer -  die Dauer der Anwendung vier bis sechs Wochen nicht überschreiten und das Bleaching auch nicht mehrmals im Jahr durchgeführt werden.

Bleaching -Kosten: Für beide Kiefer ca. 600 Euro

3. Bleaching -Mittel aus Apotheke und Drogeriemarkt

Auch freiverkäufliche Bleaching -Produkte aus Supermarkt, Drogerie und Apotheke versprechen die Zähne heller zu machen. Sie sind besonders preisgünstig und bereits ab etwa 15 bis 40 Euro zu haben. Die Gele, Lacke und Klebestreifen sind allerdings so niedrig dosiert, dass Sie hier keine starke Aufhellung erwarten dürfen. Auch hält das Ergebnis meist nicht so lange an. Probleme kann es geben, wenn beim Auftragen nicht alle Stellen gleichmäßig behandelt werden. Die Zähne können dann leicht fleckig aussehen. Vorsicht vor Bleaching -Billigprodukten: Sie können den Schmelz aufrauen, wodurch Pigmente anschließend noch schneller anhaften.

Bleaching -Kosten: Für beide Kiefer etwa 15 bis 40 Euro
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

30.09.2014 22:39 Uhr
Valentin: Zahnweiß Stift
Zum aufhellen benutze ich einen Zahnweiß-Stift. Einfach anwendbar und günstig.

10.03.2014 00:19 Uhr
Mariasams: aufheller
Naja, der Zahnarzt kostet halt schon eine Menge Geld, sonst kann man es auch selbst daheim bleachen.

03.05.2012 19:34 Uhr
Klaus Dollinger: Weisse Zähne mit einer Zahnblende
Also ich habe mir letzte Woche eine Zahnblende bestellt. Die gibt es seit etwa 2 Monaten auch in Deutschland zu kaufen. Einmal mit heissem Wasser justiert, stecke ich mir die in sekundenschnell auf meine Zähne und habe ein Lächeln wie Julia Roberts.....und das als Mann. Die Zahnblenden kommen aus den USA und sind im Gegensatz zu in Deutschland erhältlichen Zahnkosmetik-Produkten mit unter 100 Euro vergleichsweise günstig. Also ich bin vollauf zufrieden damit. Meine Vorderzähne waren noch nie die ästhtischsten und für eine Totalsanierung fehlt mir einfach das Geld. Aber jetzt habe ich endlich die Zähne die ich schon immer wollte.

20.12.2010 21:02 Uhr
Saskia: Effektives Bleaching
Ich persönlich habe bezüglich Zahnaufhellung sehr gute Erfahrungen mit einem amerikanischen Produkt gemacht. Meine Zähne waren wirklich schrecklich gelb und haben sich innerhalb zwei Wochen in strahlend weiße Zähne verwandelt. Ich hatte immer große Selbstzweifel, und die Kosten beim Zahnarzt waren mir viel zu hoch (Mein Zahnarzt wollte dafür 355 Euro). Jetzt hab ich exakt 50 Euro investiert (mit Versand 56) und die Resultate könnten nicht besser sein, und das ohne zahnschmelzzerstörende Experimente wie Backpulver, Zahnweißpasten, etc... Hier der Link für die Interessierten: www.superweiss.info


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:959

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: bleaching(959)