Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 11.07.2014

Sicher spielen Gefahren versichern: Spielgeräte im Garten

Trampolin, Hüpfburg, Baumhaus - Eltern liefern sich regelrechte Wettkämpfe beim Aufstellen von Spielgeräten. Passiert etwas, sind die Eigentümer in der Haftung.
Sicher spielen Gefahren versichern: Spielgeräte im Garten

Spielgeräte werden immer größer und gefährlicher. Eltern sollten versichert sein

Familien mit Garten investieren gerne in Spielgeräte, um das heimische Grün für Kinder schön zu machen. Sie sollten dazu aber eine Haftpflichtversicherung abschließen. Denn was viele nicht wissen, wer so ein Spielgerät aufstellt, kann auch für die Sicherheit von fremden Kindern Tag und Nacht haftbar sein. Grundsätzlich besteht laut Rechtsprechung für Schaukeln, Rutschen, Baumhäuser und nicht zuletzt Pools eine sogenannte Verkehrssicherungspflicht. Kurz gesagt bedeutet das, wer Spielgeräte aufstellt, muss auch dafür sorgen, dass sie sicher sind und niemand dadurch zu Schaden kommt. Schon den eigenen Kinder zuliebe, sollten zum Beispiel Schaukeln fest verankert nur über geeignetem Untergrund aufgestellt und regelmäßig auf Schäden überprüft werden. Aber auch wenn fremde Kinder ohne Erlaubnis mit den Geräten spielen, können Spielgeräte ohne Haftpflichtversicherung zu einem finanziellen Risiko werden.

Gefahren von Spielgeräten absichern

Wer zum Beispiel ein Trampolin frei zugänglich in seinem Garten ohne vollständig geschlossenen Zaun aufstellt, muss damit rechnen, dass Kinder ihrem Spieltrieb auch ohne Rücksicht auf Grundstückgrenzen nachgehen. Verletzt sich ein Kind, egal ob es wissentlich eingeladen ist oder unerlaubt vorbeikommt zum Beispiel aufgrund eines kaputten Sicherungsnetzes, können die Spielgeräte Aufsteller haftbar gemacht werden.

Ganz besonders gefährlich ist Wasser für Kleinkinder, egal ob Gartenteich, Regentonne oder aufblasbarer Swimmingpool. Wer so etwas anlegt oder aufstellt, muss dafür sorgen, dass Kleinkinder darin nicht ertrinken. Etwa durch einen geschlossenen Zaun oder eine sichere Abdeckung. Ob die eigenen Maßnahmen wirklich auch vor Gericht ausreichend bewertet werden, ist oft nicht völlig vorhersehbar und um wenigstens finanzielle Risiken zu begrenzen sollte sich eine Familie, die Spielgeräte aufstellen möchte, eine Haftpflichtversicherung zu legen.

Die günstige Haftpflichtversicherung deckt vieles ab

Nicht nur für die ausgehende Gefahr von Spielgeräten macht eine private Haftpflichtversicherung für die Familie Sinn, sollte aber spätestens mit dem Aufstellen der Spielgeräte zur Grundabsicherung gehören. Bei den günstigsten Anbietern aus unserem Vergleich ist sie schon für unter 50 Euro im Jahr zu haben. Die Haftpflichtversicherung übernimmt in der Regel auch die Abwehr von unberechtigten Ansprüchen und wirkt in diesen Fällen so ähnlich wie eine Rechtsschutzversicherung.

Viele Familien besitzen jedoch diese Police nicht, deswegen kann es sinnvoll sein, einen Tarif mit Ausfalldeckung abzuschließen. Dann zahlt die eigene Versicherung für den entstandenen Schaden, selbst wenn der Schadensverursacher keine Haftpflicht abgeschlossen hat. Dafür müssen die Geschädigten jedoch meist vor Gericht ziehen.
In diesen Fällen macht eine Unfallversicherung Sinn
Verletzt sich das eigene Kind aber auf dem heimischen Spielgerät, hilft eine Haftpflichtversicherung wenig. Auch bei fremden Spielgeräten, bei denen keine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht festgestellt werden kann, können langwierige Verletzungen zum finanziellen Problem werden. Zum Glück sind schwere Unfälle mit teuren Folgeschäden statistisch gesehen eher selten, aber kommt es doch dazu, stehen Familien oft vor kaum lösbaren Geldproblemen, wie etwa behindertengerechter Umbau der Wohnung oder kostspieliger Intensivbetreuung. Hier schützt, egal ob auf eigenen oder fremden Spielgeräten, eine Unfallversicherung vor den finanziellen Folgen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5162

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: hudora(5162)