Alexander Sedlak
Ein Beitrag von Alexander Sedlak, 28.10.2013

Blitzschlag Gefahr für PC und Elektrogeräte

Wenn der Blitz einschlägt, besteht Gefahr für Ihre wertvollen Elektrogeräte. Wie sich Familien vor den Folgen eines Blitzschlags schützen und versichern können.
Blitzschlag: Gefahr für PC und Elektrogeräte

Ein Blitzschlag kann richtig teuer werden: Die Hausratversicherung übernimmt meist den Schaden

Besten Schutz vor Blitzschlag für PCs und alle anderen Elektrogeräte erhalten Sie, wenn Sie den Stecker ziehen. Nichts schützt so gut vor Blitzschlag, wie die vollständig gekappte elektrische Verbindung.

Aber nicht übersehen: Telefonschnur, Netzwerkkabel, Antennenkabel etc. müssen ebenfalls abgezogen werden. Auch wenn die schnurlose Technik schon Einzug gehalten hat, irgendwo muss ein Sender/Empfänger (Modem, Router, Telefonbasisstation etc.) sein, und der muss ebenfalls weg vom Strom und Telefonnetz.

Aber leider ist nicht immer jemand zuhause, der die Stecker ziehen kann. Guter Schutz vor Blitzschlag muss aber nicht teuer sein:

Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz

Gewöhnliche, abschaltbare Steckdosenleisten bieten leider keinen sicheren Schutz vor Blitzschlag, selbst wenn der Schalter auf "Aus" steht. Es muss ein Überspannungsschutz vorhanden sein, der mindestens 6.000 Ampere (A) abfangen kann, besser sind 20.000 A.

Leider geben nicht alle Hersteller diese Daten an. Solche Geräte bieten aber einen guten Schutz, zumindest wenn der Blitz nicht direkt das Haus trifft. Bei einem Blitz-Volltreffer sind technische Hilfen wirkungslos. Gute und relativ günstige Geräte gibt es z.B. von APC unter der Bezeichnung Surge Protector, erhältlich ab ca. 20 Euro für eine Dreier-Leiste.

Blitzschlagschutz in der zentralen Stromversorgung

Um alle Geräte des Hauses oder der Wohnung vor Überspannung durch Blitzschlag zu sichern, kann der Überspannungsschutz (z.B. von Phoenix Contact) auch im zentralen Stromverteiler eingebaut werden. Fragen Sie Ihren Elektriker oder Hausmeister, wie es damit aussieht.

Unterbrechungsfreie Stromversorgung

Diese USV genannten Geräte schützen PCs im Falle eines Stromausfalls, bieten aber auch bei Blitzschlag guten Schutz. Wegen der hohen Anschaffungskosten sind sie aber für Familien eher nicht interessant.

Zahlt die Hausratversicherung?

Wenn der Blitz eingeschlagen hat und PC oder andere Geräte beschädigt wurden, springt die gute Hausratversicherung ein. Sie erstattet Reparaturkosten bzw. Kosten für Neuanschaffungen zum Zeitwert, sowie Kosten für die Datenwiederherstellung (Datensicherung vorausgesetzt). Versichert sind alle Geräte des Haushalts, wenn Sie sich auch in der Wohnung befinden. Nehmen Sie also Ihr Laptop mit und es passiert außerhalb der Wohnung, haben Sie leider Pech gehabt.

Hausratversicherung

Die besten Anbieter finden

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kümmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4276

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: blitzschlag-gefahr-fuer-pc-und-elektrogeraete(4276)