Horst Biallo
Ein Beitrag von Horst Biallo, 30.11.2014

Umzug Kein Geld verschenken

Flexibilität ist das Stichwort dieser Tage, wenn es um den Arbeitsplatz geht. Das bedeutet für viele, oft den Wohnort zu wechseln. Doch das ist aufwendig und teuer.
Umzug Wohnort wechseln Geldsparen.de

Mit Kindern umziehen erfordert ein noch höheres Maß an Logistik, damit kein Stress ausbricht

Flexibilität ist das Stichwort dieser Tage, wenn es um den Arbeitsplatz geht. Das bedeutet für viele, oft den Wohnort zu wechseln. Jedes Jahr ziehen zwischen zwei und drei Millionen Haushalte um, schätzt der Deutsche Mieterbund. Jeder, der schon einmal mit einem größeren Hausstand umgezogen ist, weiß, dass dabei allerhand schief gehen kann.

Nicht nur die berühmte "teure Porzellanvase", die in Bruchstücken in der neuen Wohnung ankommt, oder billige Möbel, die sich nicht mehr zusammenschrauben lassen, verursachen viel Ärger. Auch viele Mietprozesse haben ihren Ursprung im Wohnungswechsel. Wer hat nicht schon einmal den Spruch gehört: "Dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt"?Geld kostet ein Umzug auf jeden Fall. Oft lassen sich Ärger und unnötige Kosten durch frühzeitige Planung vermeiden. Ob mit Hilfe von Freunden und einem Leih-Lkw oder mit einer professionellen Speditionsfirma, Sparmöglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle.
Die richtige Vorbereitung

Beim ersten Umzug reichen meist noch ein paar Bananenkisten aus dem Supermarkt und der Kombi eines Freundes. Beim zweiten Mal benötigen Sie dann die tatkräftige Mithilfe von Freunden - und ein gemieteter Kleintransporter muss auch schon her.

Steht man im Berufsleben und hat eine Familie, lässt sich der Wohnungswechsel kaum noch in Eigenregie an einem Wochenende bewältigen. Deshalb sollten Sie für den Umzug genügend Urlaub nehmen, den man einige Wochen vor dem Umzugstermin beim Arbeitgeber beantragt. Eine Woche ist in den meisten Fällen nicht zu gering veranschlagt.

In manchen Betrieben stehen dem Arbeitnehmer ein bis zwei Tage Sonderurlaub für den Umzug zu. Sie sollten sich darüber beim Betriebsrat erkundigen und gegebenenfalls den Sonderurlaub rechtzeitig beantragen. Angestellte des öffentlichen Dienstes erhalten einen Tag Sonderurlaub, wenn der Umzug dienstlich bedingt ist.

Vor dem Umzug sollten Sie Keller, Speicher und sonstige "Rumpelkammern" ausmisten. Alles Unnötige muss nicht mit in den Möbelwagen. Das gilt auch für alle Möbelstücke, die nicht mehr in die neue Wohnung sollen. Dabei ist auf den nächsten Termin für den Sperrmüll zu achten. In vielen Städten und Gemeinden müssen die Bürger die Abholung extra beantragen.Warum nicht einfach ein bisschen Geld verdienen? Gut erhaltene Stücke lassen sich mit einer Kleinanzeige in Ihrer Tageszeitung verkaufen. Oder man spendet diese Dinge karitativen Verbänden.

Was alles zu erledigen ist:

  • Adress-Änderung mitteilen: Versicherungen, Kindergeldstelle, Finanzamt,
  • Zeitungsabonnements, Radio und Fernsehen ummelden,
  • neues Bankkonto eröffnen, eine günstige Bank finden Sie mit unserem Girokontenrechner,
  • Versorgungsbetrieben (Strom, Wasser und Gas) den Termin mitteilen.
Kurz vor dem Umzug:

  • Genehmigung zum Reservieren von Parkplätzen am neuen und alten Wohnort besorgen,
  • beim Einwohnermeldeamt abmelden,
  • Post-Nachsendeantrag stellen,
  • "Notfallkoffer" packen, mit wichtigen Dingen die schnell benötigt werden.
Nach dem Umzug:

  • Innerhalb einer Woche beim Einwohnermeldeamt anmelden,
  • Auto ummelden,
  • einen neuen preiswerten Stromabieter suchen; am besten mit unserer Stromtarif-Übersicht.
 
  Anbieter Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
+6,10 € 
87,75 gespart
2.
+5,34 € 
86,99 gespart
3.
+4,58 € 
86,23 gespart
Datenstand: 09.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Horst Biallo mein Name ist Horst Biallo. Ich habe Wirtschaft studiert, danach bei der Tageszeitung Die Welt eine Journalisten-Ausbildung absolviert. Als Familienvater mit drei Kindern kümmere ich mich bei Geldsparen vor allem um Finanz-Themen. Wenn ich Ihnen helfen kann, lassen Sie es mich einfach per Mail wissen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:495

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: umzug(495)