Birgit M√ľller
Ein Beitrag von Birgit M√ľller, 20.02.2014

Interview Wann darf der Mieter die Miete k√ľrzen?

Es schimmelt, die Heizung leckt oder die Fenster sind undicht. Ulrich Ropertz, Gesch√§ftsf√ľhrer Deutscher Mieterbund e. V. wei√ü, wie Mieter sich wehren k√∂nnen.
Interview Wann darf der Mieter die Miete k√ľrzen?

Mängel in der Wohnung sollten Mieter dem Vermieter schriftlich mitteilen

Viele Familien trauen sich nicht, einen offensichtlichen Mangel in ihrer Wohnung anzuzeigen. Doch Mieter d√ľrfen sogar die Miete k√ľrzen, wenn Sch√§den die Nutzung der Wohnung einschr√§nken. Wer dabei aber √ľber das Ziel hinausschie√üt, riskiert gro√üen Streit mit dem Vermieter und die K√ľndigung der Wohnung. Fatal f√ľr Familien mit kleinen Kindern. Ab wann die reduzierte Zahlung m√∂glich ist, wie viel man eigentlich die Monatsmiete reduzieren kann und wie Familien korrekt dabei vorgehen, um zu ihrem Recht zu kommen, erkl√§rt der Mietspezialist Ulrich Ropertz im¬†Geldsparen-Interview.¬†

Viele Mieter scheuen sich dem Vermieter einen Mangel in der Wohnung anzuzeigen. Die Sorge vor einer K√ľndigung seitens des Vermieters ist gro√ü. Ist diese Angst berechtigt?

Ulrich Ropertz, Gesch√§ftsf√ľhrer Deutscher Mieterbund e. V.Ulrich Ropertz: Nein, wer den Vermieter auf M√§ngel in der Wohnung oder im Haus hinweist, muss keine K√ľndigung f√ľrchten. Im Gegenteil, der Mieter ist sogar dazu verpflichtet, seinen Vermieter auf solche Fehler der Mietsache hinzuweisen. Tut er es nicht und vergr√∂√üert sich der Schaden in der Wohnung deshalb m√∂glicherweise, macht sich der Mieter sogar schadensersatzpflichtig. Auch wer zu Recht die Miete mindert wegen eines Mangels, muss keine K√ľndigung f√ľrchten.

Welche Mängel treten am häufigsten auf?

Ulrich Ropertz: Nach den Erfahrungen unserer 320 Mietervereine in Deutschland sind Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz in der Wohnung, Lärmstörungen, auch aus der Nachbarschaft, Heizungsausfall bzw. nicht funktionierende technische Anlage oder undichte Fenster die häufigsten Mängel, die Mieter reklamieren.

Wie zeigt man einen Mangel beim Vermieter richtig an?

Ulrich Ropertz: Der Wohnungsmangel sollte dem Vermieter immer schriftlich angezeigt werden. Dann kann später nachgewiesen werden, dass der Vermieter informiert war. In einem formlosen Brief muss lediglich der Mangel kurz beschrieben und um Abhilfe, d.h. um Reparatur, gebeten werden.

Mangel angezeigt, es tut sich nichts. Wie kann sich der Mieter dagegen wehren?

Ulrich Ropertz: K√ľmmert sich der Vermieter nicht um den anzeigten Wohnungsmangel, kann der Mieter dem Vermieter eine "letzte Frist" setzen mit der Ank√ľndigung, die Reparatur oder M√§ngelbeseitigung dann selbst in Auftrag zu geben. Die anstehenden Kosten k√∂nnte der Mieter dann mit den n√§chsten Mietzahlungen verrechnen. Daneben steht nat√ľrlich das Recht des Mieters, die Miete entsprechend zu k√ľrzen bzw. einen Teil der Miete zur√ľckzubehalten, bis die Reparatur durchgef√ľhrt ist. Sicherheitshalber sollte der √∂rtliche Mieterverein eingeschaltet werden.

Ab welchem Zeitpunkt darf man die Miete k√ľrzen?

Ulrich Ropertz: Grunds√§tzlich kann von dem Moment an, in dem der Mangel aufgetreten ist und der Vermieter davon unterrichtet ist, die Miete gek√ľrzt werden. Es spielt also keine Rolle, ob und wann der Vermieter reagiert oder ob er gar nichts unternimmt. Eine Mietminderung scheidet aus, wenn der Mieter den Mangel selbst verschuldet hat oder wenn der Mangel schon bei seinem Einzug vorlag. Auch bei unerheblichen Beeintr√§chtigungen ist eine Mietminderung ausgeschlossen. Gemeint sind F√§lle, in den z.B. eine Gl√ľhbirne im Flur ausgetauscht werden m√ľsste oder kleinste Haarrisse in der Wohnung - also "Mini-M√§ngel".

Wie berechnet man die Mietminderung richtig?

Ulrich Ropertz:¬†Je nach Umfang der Wohnwertbeeintr√§chtigung kann die Miete gek√ľrzt werden. Ist die Wohnung praktisch unbewohnbar, kann eine Mietminderung von 100 Prozent gerechtfertigt sein. Ausgangspunkt ist die Situation beim Einzug in die Wohnung. Mieter und Vermieter haben vereinbart, dass f√ľr die Wohnung, so wie sie sich damals dargestellt hat, beispielsweise 500 Euro Miete gezahlt werden sollen. Treten danach w√§hrend der Mietzeit M√§ngel auf, ist die Wohnung aber nicht mehr 500 Euro wert, sondern entsprechend weniger. Demzufolge muss der Mieter dann auch weniger zahlen. Je schwerer die M√§ngel wiegen, desto umfangreicher darf die Mietminderung ausfallen. Zu ber√ľcksichtigen ist aber immer, ob die ganze Wohnung betroffen ist oder nur einzelne Zimmer. Zu ber√ľcksichtigen ist auch, ob der Mangel nach zwei Tagen behoben war oder den ganzen Monat andauerte.

Darf man einen Handwerker bestellen und die Miete um die angefallenen Kosten k√ľrzen?


Ulrich Ropertz: 
Hat der Mieter den Mangel angezeigt und hat der Vermieter trotz Mahnung und Ank√ľndigung, selbst Handwerker einzuschalten, nicht reagiert, kann der Mieter die Beseitigung des Mangels selbst in Auftrag geben. Er kann dann die Kosten, die ihm die Handwerker in Rechnung stellen, mit den n√§chsten Mietzahlungen verrechnen.

Sparplan-Rechner

Geld optimal anlegen - Monat f√ľr Monat
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich f√ľr Sie auf Geldsparen.de √ľber aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte √ľber neue Banken am Markt oder f√ľhre Hintergrundgespr√§che zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

28.03.2014 16:25 Uhr
Wolf-Dieter Müller: Mietminderung
Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz sind nicht pauschal als Baumängel einzustufen. Im jeweiligen Einzelfall ist die Ursache objektiv zu erforschen. Nicht auszuschliessen ist möglicherweise Fehlverhalten des Mieters durch zu wenig heizen und lüften. Wenn das nachweisbar ist, hat der Mieter "schlechte Karten".


Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4692

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: miete1(4692)