Von Horst Peter Wickel, 19.06.2013

Immobilienpreis Den Wert der eigenen Immobilie erhöhen

Gepflegter Rasen, Bäumchen und gepflasterte Wege: Mit einem gut gepflegten Garten können Sie den Wert Ihrer Immobilie deutlich erhöhen.
Immobilienpreis: Den Wert der eigenen Immobilie erhöhen

Ein gepflegter Garten kann den Wert einer Immobilie erhöhen

Die Zahl der Eigentumswohnungen ist bundesweit in den vergangenen Jahren zwar gestiegen. Aber laut LBS Research sind diese Käufer meist jung, urban und Single. Familien hingegen zieht es eher in ein Haus mit Garten – nicht nur um mehr Platz für sich und die Kinder zu haben, sondern auch für mehr Lebensqualität.

Da ein liebevoll gestalteter Garten die Wohnqualität deutlich erhöhen kann, schlägt sich dies letztlich auch im Immobilienpreis nieder. "Der Anblick eines schönen Gartens ruft bei einem potenziellen Käufer positive Emotionen hervor, die ihn für die Immobilie und das Grundstück einnehmen", sagt Eva Reinhold-Postina vom Verband Privater Bauherren (VPB).

Wie viel Einfluss hat der Garten auf den Immobilienkaufpreis?

Dieser Effekt ist laut den Ergebnissen des "Global Garding Report" des schwedischen Gartengeräteherstellers Husqvarna nicht zu unterschätzen. Der Wiederverkaufswert kann durch einen gepflegten Garten um bis zu 18 Prozent steigen. Für den Report hatte das Marktforschungsunternehmen Kairos Future 5.000 Hausbesitzer, 120 Gartenarchitekten und 44 Makler in neun Ländern auf vier Kontinenten befragt. Für jeden Euro, den ein Grundeigentümer in Deutschland in seinen Garten investiere, bekomme er durch die Wertsteigerung 2,60 Euro zurück, heißt es im Global Garding Report.

Wie muss ein Garten aussehen, um die Wertigkeit zu erhöhen?

Als besonders wertsteigernd gelten vor allem ein gepflegter Rasen, Bäume und Büsche, gepflasterte Wege, Wasserelemente und Geräteschuppen. Die Wünsche von Kaufinteressenten können sich allerdings stark unterscheiden. Ein Gartenteich mit einem hohen Pflegeaufwand kann Kaufinteressenten auch abschrecken.

Hingegen kann ein vermeintlich wilder Garten beim Verkauf auch helfen. "Ein gezielt naturbelassener Garten mit Blumenwiese als Nektarspender für Insekten, einem Froschteich und Bäumen mit Nistplätzen für Vögel hat für manche ökologisch ausgerichteten Eigenheimerwerber seinen Reiz", sagt VPB-Expertin Reinhold-Postina. Ein Patentrezept gebe es nicht.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
0,88%
0,88%
2.
0,95%
0,98%
3.
1,10%
1,13%
Datenstand: 08.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Horst Peter Wickel.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3772

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: immobilienpreis-den-wert-der-eigenen-immobilie-erhoehen(3772)