Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 09.10.2013

Immobilienfinanzierung Leichter zu Wohneigentum

Die eigenen vier W├Ąnde m├╝ssen kein Wunschtraum bleiben, denn die Finanzierungskosten strapazieren immer weniger die Familienkasse.
Immobilienfinanzierung: Leichter zu Wohneigentum

Ein Haus oder eine Wohnung? Die Bauzinsen sind immer noch g├╝nstig

Die Preise f├╝r Wohneigentum sind in den vergangenen Jahren rasant gestiegen, besonders in begehrten Gro├čst├Ądten. "In M├╝nchen zahlen Familien f├╝r Bestandswohnungen bis zu neun Jahreseinkommen", sagt Eva Grunwald, Leiterin Baufinanzierung bei der Deutschen Bank. Hohe Immobilienpreise bedeuten aber nicht automatisch eine Strapaze f├╝r die Haushaltskasse, wie eine Auswertung des gr├Â├čten deutschen Geldhauses zeigt. Um die finanzielle Belastung f├╝r Familien zu ermitteln, erstellt die Deutsche Bank regelm├Ą├čig den Erschwinglichkeitsindex. Er zeigt, wie viel Aufwand ein Haushalt auf sich nehmen muss, um Wohneigentum zu erwerben.

Erfreulich: Der Index ist in den vergangenen Jahren stetig gesunken. Lag er im Jahr 2000 bei 100 Prozent, so betr├Ągt er heute nur noch 32,2 Prozent. Das bedeutet: Ein Haushalt muss heute im Schnitt nur rund ein Drittel des finanziellen Aufwands f├╝r einen Hauskauf betreiben als noch vor 13 Jahren. Die Gr├╝nde daf├╝r sind:

1. G├╝nstiges Baugeld

Seit 2000 bis heute haben sich die Bauzinsen beinahe gedrittelt. Lagen sie vor 13 Jahren im Schnitt bei 6,7 Prozent, so zahlen Immobilienk├Ąufer heute nur noch durchschnittlich 2,7 Prozent f├╝r ein zehnj├Ąhriges Baudarlehen. Ein Darlehen ├╝ber 200.000 Euro verbilligt sich dadurch um knapp 75.000 Euro.

Es k├Ânnte sogar noch mehr sein. Wie unser Kreditvergleich zeigt, stellen zahlreiche Baugeldanbieter Immobilienkredite zu noch g├╝nstigeren Zinsen bereit. So berechnet der Versicherer HUK-Coburg f├╝r Zehnjahresdarlehen 2,49 Prozent Sollzins, ING-Diba und Santander Bank erheben 2,6 Prozent und die Commerzbank 2,68 Prozent.

2. Steigende Einkommen

Weitere Entlastung der Haushaltskasse winkt Familien durch Einkommenszuw├Ąchse. Laut Deutscher Bank legte das deutsche Durchschnittseinkommen seit dem Jahr 2000 um 32 Prozent zu. Im Vergleich dazu stiegen die Hauspreise aber nur um 7,6 Prozent. Zwar hat sich der Trend in den vergangenen drei Jahren gedreht und die Hauspreise steigen nun st├Ąrker als die Einkommen.

F├╝r den gesamten Betrachtungszeitraum aber gilt: Weil die Hauspreise bis Ende 2009 stetig zur├╝ckgegangen sind, fallen die Einkommenszuw├Ąchse gr├Â├čer aus als die Preiszuw├Ąchse bei Wohneigentum.

Baufinanzierungs-Vergleich

Baugeld-Anbieter im Vergleich

Bedingungen f├╝r Wohneigentum weiterhin g├╝nstig?

Baugeld-Expertin Grunwald sieht der weiteren Entwicklung gelassen entgegen: "Bis Jahresende d├╝rfte Baugeld g├╝nstig bleiben", so ihre Einsch├Ątzung. Als Gr├╝nde f├╝hrt sie an, dass die EZB den Euro-Leitzins bis auf weiteres bei niedrigen 0,5 Prozent belassen d├╝rfte, au├čerdem k├Ânne die rege Baut├Ątigkeit mittelfristig zu einer Entspannung am Immobilienmarkt beitragen. Wohneigentum bleibt dank niedriger Zinsen und h├Âherer verf├╝gbarer Einkommen f├╝r viele Haushalte erschwinglich.

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4255

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: immobilienfinanzierung-leichter-zu-wohneigentum(4255)