Alexander Sedlak
Ein Beitrag von Alexander Sedlak, 11.07.2013

Tauschbörsen Lieber tauschen als wegwerfen

Der Handel mit Gebrauchtwaren ist heute nicht mehr so gefragt, wie zu Hochzeiten von Ebay und Co. Recht neu und sehr interessant sind Tauschbörsen.

Bücher, CDs, Filme, Kinder wachsen da schnell heraus

Bei Büchern, Musik und Kleidung besteht gerade in Familien immer großer Nachholbedarf. Kleinkinder haben ganz andere Bedürfnisse als größere oder gar Jugendliche. Meistens ist das, was ersetzt werden soll oder einfach nicht mehr gewünscht ist, noch in bestem Zustand.

Tauschbörsen im Internet sind hier hilfreich. Es gibt verschiedene Anbieter, deren Funktionen sich ein wenig unterscheiden, die aber im Grunde alle dasselbe Ziel verfolgen: Anbieter von Waren und Suchende zusammenbringen. Allen Tauschbörsen ist gemein, dass gängige Waren, die dem breiten Geschmack und Bedürfnis der Massen entsprechen, viel leichter und schneller getauscht werden können, als exotisches.

Tauschticket.de

Tauschticket ist derzeit die größte Plattform, für den Onlinetausch von Waren. Eine große Bandbreite von Waren steht zum Tausch zur Verfügung, und die hohe Zahl von Nutzer steht auch für gute Chancen, dass Sie Ihre Waren rasch los werden. Jeder Gegenstand, der zum Tauch eingestellt wird, "kostet" eine bestimmte Zahl von Tauschtickets. Nach erfolgter Transaktion, werden diese dem Anbieter gutgeschrieben. Wer genug Tickets hat, kann selbst auf die Suche nach Waren gehen. Jede Transaktion kostet den Anbieter 0,49 Euro.

Fribi.com

Dieses noch recht neue Angebot geht einen anderen Weg. Fribi ist eine Art Social Network und wird ausschließlich über Mobilgeräte genutzt, Smartphones oder Tablets. Entsprechende Apps stehen im Google Play Store und im App Store von Apple zur Verfügung. Die Apps zeigen an, welcher "Freund" im näheren Umkreis etwas zu tauschen anbietet. Mit dem kann man dann in Verbindung treten und den Tauschhandel abschließen.

Netcycler.de

Das Angebot von Netcycler ist eine Mischung aus Online-Gebrauchtwarenmarkt und Tauschbörse. Jeder Gegenstand, der angeboten wird, kann zu einem bestimmten Kaufpreis direkt vom Anbieter gekauft werden. Doch die Tauschoption ist immer auch möglich. Möchten Sie einen bestimmten Artikel haben, können Sie einen Tausch gegen einen Gegenstand aus Ihrem Angebot vorschlagen, das der Anbieter dann akzeptiert oder ablehnt. Netcycler unterstützt dabei, denn es sucht automatisch nach Waren, die zueinander passen bzw. die einen ähnlichen Wert haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kümmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3873

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: tauschboersen-lieber-tauschen-als-wegwerfen-oder-neukaufen(3873)