Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 07.12.2015

Heizkessel 2016 Effizienzlabel für alte Heizkessel

Energieeffizienzlabel kennen wir bislang eher von Kühlschränken und Waschmaschinen. 2016 werden sie auch für alte Heizkessel Pflicht.
Heizkessel 2016 Effizienzlabel für alte Heizkessel

Das durchschnittliche Alter der Heizgeräte in Deutschland liegt bei 17,6 Jahren, mehr als ein Drittel (36 %) ist sogar älter als 20 Jahre

Seit kurzem ist es beschlossene Sache: Im Rahmen des sogenannten "nationalen Aktionsplans Energieeffizienz", hat die Bundesregierung per Gesetz festgelegt 2016 ein Effizienzlabel für alte Heizkassel einzuführen. Betroffen sind sämtliche Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind. Für Sie, als Verbraucher, bedeutet das, dass Sie auf einen Blick sehen können, wie effizient bzw. ineffizient Ihre eigene Heizungsanlage arbeitet.

Was kostet das neue Effizienzlabel für alte Heizungskessel?


Neue Maßnahmen zur Energieeffizienz bedeuten oft neue Kosten. Im Fall "Effizienzlabel Heizkessel" dürfen Sie allerdings durchatmen. Die Bundesregierung setzt mit ihrer Aktion auf Freiwilligkeit und Motivation. Damit müssen Sie für das neue Effizienzlabel erfreulicherweise nichts bezahlen.

Wer darf das neue Effizienzlabel anbringen?

Ab 2016 sind Schornsteinfeger, Heizungsinstallateure sowie bestimmte Energieberater dazu berechtigt, ein Etikett auf alte Heizkessel anzubringen. Ab 2017 sind die Bezirksschornsteinfeger dann sogar dazu verpflichtet, diejenigen Geräte, die noch kein Etikett haben, zu etikettieren.

Wozu brauchen wir eigentlich ein Effizienzlabel für alte Heizkessel?

Deutsche Heizungsanlagen sind wahre "Methusalems". Sie sind im Durchschnitt 17,6 Jahre. 36 Prozent, also über ein Drittel der Heizungsanlagen sind sogar 20 Jahre und älter. Damit heizen, laut Bundeswirtschaftsministerium, über 70 Prozent der installierten Heizgeräte ineffizient und würden nur die Effizienzklasse C, D oder E erreichen. Doch nur drei Prozent der Bundesbürger tauschen derzeit pro Jahr ihre Heizgeräte. Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie erklärt in diesem Zusammenhang: „Im Gebäudebereich werden knapp 40 Prozent der gesamten Energie in Deutschland verbraucht. Der größte Einzelbeitrag entfällt dabei auf die Beheizung. Entsprechend groß ist hier daher das technische und wirtschaftliche Potential zur Steigerung der Energieeffizienz und damit zur Energieeinsparung.“ Angestrebtes Ziel des Ministeriums ist es die Austauschrate bei Heizgeräten um etwa. 20 Prozent pro Jahr zu steigern. Dazu werden in den nächsten acht Jahren insgesamt 13 Millionen alte Heizkessel mit dem neuen Effizienzlabel gekennzeichnet.


Wo finde ich Hilfe, wenn ich die Heizung modernisieren will?


Neben den Informationen zur individuellen Energieeffizienz der eigenen Heizungsanlage über das Effizienzlabel, sollen Sie als Verbraucher ab 2016 - zusätzlich und ebenfalls kostenlos – auch darüber aufgeklärt werden, welche weitergehenden Energieberatungen und staatlichen Fördermaßnahmen es zum Thema Heizungssanierung gibt. Wer sich jetzt schon unverbindlich zu diesem Thema schlau machen möchte, kann das z.B. auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie tun.

Sie wollen noch mehr Heizkosten sparen?


Das geht vor allem, wenn Sie zusätzlich auch noch auf einen Energieanbieter setzen, der günstige Preise anbietet. Durch einen Wechsel sind Einsparungen von mehreren hundert Euro pro Jahr drin. Bei welchen Energieversorgern Sie derzeit besonders wenig für Heizöl oder Erdgas bezahlen, sehen Sie, wenn Sie unserem kostenlosen Geldsparen-Ölpreisrechner bzw. Gastarife-Vergleich benutzen.
Heizälpreise
Gasvergleich
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:6369

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: heizkessel(6369)