Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 30.07.2013

Schwangerschaft Erweiterter Basis-Ultraschall wird nun bezahlt

Ab sofort haben Schwangere in Deutschland Recht auf eine erweiterte Ultraschalluntersuchung, die von den Krankenkassen bezahlt wird.
Schwangerschaft: Erweiterter Basis-Ultraschall wird nun bezahlt

Erweiterter Basis-Ultraschall wird nun bezahlt

Seit ersten 1. Juli gibt es mehr Vorsorge für das ungeborene Kind: Auch Schwangere, ohne besondere Risiken oder Auffälligkeiten, können jetzt zwischen der 19. und 22. Schwangerschaftswoche einen erweiterten Basis-Ultraschall auf Kassenkosten durchführen lassen.

Bei einem solchen Ultraschall werden zusätzlich noch die Kopfform, die Gehirnkammern, das Kleinhirn, Hals und Rücken, der Brustkorb mit dem Vier-Kammer-Blick des Herzens, der Herzrhythmus, die Bauchwand, die Harnblase und der Magen des Fötus beurteilt. 

Wer darf den erweiterten Basis-Ultraschall durchführen?

In der Regel können Sie den erweiterten Basis-Ultraschall bei Ihrem Gynäkologen durchführen lassen. Der Arzt muss dazu allerdings eine Zusatzqualifikation in Form eines Wissenstests nachweisen. Hat er diese Zusatzqualifikation nicht, kann er Sie auch an einen speziellen Pränatal-Diagnostiker überweisen, der sich auf dieses Gebiet spezialisiert hat.

Muss ich mit Kosten rechnen?

Nein. Die Kosten von rund 150 Euro für den erweiterten Basis-Ultraschall werden seit 1. Juli 2013 von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Aktuell erfolgt die Abrechnung noch im Erstattungsverfahren. Das heißt, Sie erhalten eine Rechnung vom Arzt und reichen diese dann zur Erstattung bei Ihrer Krankenkasse ein. Von 2014 an können die Ärzte die Leistung dirket mit den Kassen abrechnen.

Was ist mit Organscreening und 3-D-Ultraschall?

Wenn Sie aber – ohne Auffälligkeiten – ein weitergehendes Organscreening oder auch einen 3-D- oder sogar 4-D-Ultraschall wünschen, müssen Sie die Kosten hierfür immer noch komplett selbst tragen.

Allerdings übernehmen auch Krankenzusatzversicherungen hier die Kosten. Welche Versicherung für Sie dabei am ehesten in Frage kommt, können Sie ganz einfach und schnell mit unserem Krankenzusatzversicherung-Rechner herausfinden.

Krankenzusatzversicherung

Tarife im Vergleich

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3946

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: schwangerschaft-erweiterter-basis-ultraschall-jetzt(3946)