Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 13.01.2014

Hörgerät Kassen verdoppeln Festzuschuss

Gute Nachrichten für alle, die auf Hörgeräte angewiesen sind: Ende letzten Jahres haben die gesetzlichen Krankenkassen den Festbetrag für Hörgeräte verdoppelt.
Hörgerät: Kassen verdoppeln Festzuschuss

Brauchen Sie ein neues Hörgerät? Die Krankenkassen verdoppeln den Festzuschuss

Festbetrag für Hörgerät steigt von 420 Euro auf 780 Euro

Maximal 784,94 Euro stehen erwachsenen schwerhörigen Versicherten seit 01. November 2013 von den gesetzlichen Krankenkassen zur Hörsystemversorgung zu. Müssen beide Ohren versorgt werden, kommen für das zweite Hörgerät nochmal 80 Prozent des bewilligten Festbetrages dazu. Insgesamt also maximal rund 1.400 Euro.

Die Kosten für die Nachsorge, wie etwa Hörkontrollen, Feineinstellungen, Wartung und Reparatur, werden laut GKV-Spitzenverband von den Kassen extra vergütet. Der Patient muss dafür nicht bezahlen.

Wann habe ich Anspruch auf ein Hörgerät?

Anspruch auf ein Hörgerät als Kassenleistung haben Sie, wenn dies medizinisch notwendig ist. Feststellen kann das nur ein HNO-Arzt. Die Voraussetzungen für eine Kassenversorgung erfüllen Sie, wenn der Arzt auf dem besser hörenden Ohr einen Hörverlust von mindestens 30 Dezibel, und zwar in einer der Hauptsprachfrequenzen zwischen 500 und 3.000 Hertz, feststellt.

Bei einer einseitigen Schwerhörigkeit gilt als Kriterium ein Hörverlust von mindestens 30 Dezibel bei zwei Frequenzen der Hauptsprachfrequenzen oder bei 2 Kilohertz. Ein zusätzliches Kriterium zur Hörgeräteversorgung stellt der Einsilben-Hörtest dar, wenn Sie hier weniger als 80 Prozent verstehen.

Nach sechs Jahren haben Sie wieder Anspruch auf ein neues Hörgerät. In der Regel müssen Sie dann kein Rezept mehr vorlegen, denn leider verbessert sich das Hörvermögen mit der Zeit nicht.

Gesetzliche Krankenversicherung

Kostenlos vergleichen und sparen

Hintergrund: Grundsatzurteil des Bundessozialgerichts

Mit dieser Erhöhung haben die Kassen auf ein Grundsatzurteil reagiert. Bisher lag der maximale Festbetrag für zwei Hörgeräte bei rund 760 Euro. Die Kostenbeteiligung für die nötige Nachsorge schon mit inbegriffen.

Deutlich zu wenig Geld, um schwerhörigen Versicherten eine angemessene Versorgung nach dem aktuellen Stand der Medizintechnik zu gewährleisten. Bereits 2009 hat das Bundessozialgericht in Kassel das in einem Grundsatz-Urteil (B 3 KR 20/08 R) festgestellt und mindestens 1.000 Euro pro Gerät veranschlagt. Die Krankenkassen wurden damals verurteilt, mehr zu bezahlen.

Kassen beim Festzuchuss zum Handeln gezwungen

Erst jetzt, vier Jahre später, reagieren die Kassen und erhöhen den Festbetrag auf rund 780 Euro pro Gerät. Das ist zwar deutlich mehr als bisher, aber immer noch weit entfernt vom Urteil des Bundessozialgerichts sowie von den Forderungen der Betroffenenverbände.

Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten, als Dachverband aller Hörbehindertenverbände in Deutschland, hat deshalb Klage gegen die neuen Festbeträge eingereicht. Wie das ausgeht, bleibt abzuwarten.

 
Die aktuelle Verdoppelung der Festbeträge für ein Hörgerät ist sicherlich erstmal ein Plus für die Versicherten. "Patienten erhalten dadurch höherwertige Hörgeräte ohne bzw. mit geringerer Zuzahlung", wie Jakob Stephan Baschab, Hauptgeschäftsführer der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker, betont.

Höhere Anforderungen an Kassen-Hörgerät

Denn, mit dem Beschluss zur Erhöhung der Festbeträge, wurden zusätzlich auch die technischen Anforderungen an Hörhilfen, die von den Kassen bezahlt werden, erhöht. So verlangen die Kassen, dass Hörgeräte Digitaltechnik nutzen und mindestens vier Kanäle sowie drei Hörprogramme anbieten.

Zudem müssen sie in der Lage sein Störgeräusche und Rückkopplungen, wie z.B. das unangenehme Pfeifen, unterdrücken zu können. Sie müssen außerdem die Leistung auf maximal 75 Dezibel verstärken können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4216

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: hoergeraet-kassen-verdoppeln-festzuschuss(4216)