Rolf Winkel
Ein Beitrag von Rolf Winkel, 26.02.2015

Hausstauballergie Wann die Krankenkasse den Matratzenbezug zahlt

Hat jemand in Ihrer Familie eine Hausstauballergie? Im Kampf gegen die Milben können Matratzenbezüge helfen. Die Krankenkasse übernimmt einen Teil der Kosten.
Hausstaub Staub Allergie Hausstaubmilben Gericht Matratzenbezug Matratze Krankenkasse

Milbenallergie: Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Matratzenbezüge

In vielen Familien leiden die Kinder an einer Hausstauballergie. Da ist unter Umständen eine sogenannte Desensibilisierung angesagt, die von der gesetzlichen und der privaten Krankenkasse übernommen wird. Die Behandlung der Hausstauballergie wirkt allerdings längst nicht zuverflässig. Daher sollten Eltern die Hausstauballergie und die Hausstaubmilben, beziehungsweise deren Kot, auch auf klassischem Wege bekämpfen. Zum Beispiel hilft gegen die Hausstauballergie der allergendichte Matratzenbezug - so genannte „Encasings“.

Hausstauballergie mit Matratzenbezug bekämpfen

Nach einem Urteil des Bundessozialgerichts (Az. B 3 KR 2/11 R, 15. März 2012) haben Familien gute Chancen, diese von ihrer gesetzlichen Krankenkasse finanziert zu bekommen. Dennoch ist die private Krankenkasse nicht an das Urteil gebunden. Versicherte einer Krankenkasse haben Anspruch auf Versorgung mit Hörhilfen, Körperersatzstücken oder orthopädischen und anderen Hilfsmitteln. Diese werden von der Krankenkasse bezahlt, müssen aber erforderlich sein, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen. Bei antiallergener Bettwäsche und bei Matratzenschonern sind sich die Sozialgerichte und die Krankenkassen weitgehend einig: Das sind ganz normale Alltagsgegenstände - wofür sie nicht bezahlen müssen.

Doch auch hier sind manche Krankenkassen kulant: So schreibt die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO): "In Einzelfällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten im Rahmen der üblichen Kostenerstattung." Diese Encasings können grundsätzlich ein Hilfsmittel darstellen, für das die Krankenkasse aufkommen muss. So schreibt die KVNO: "Encasings werden als Hilfsmittel akzeptiert."

Arzt muss Hausstauballergie bestätigen

Voraussetzung ist eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit der Matratzenbezüge (Encasings). Aus der Bescheinigung muss die eindeutige Diagnose "Hausstauballergie" hervorgehen. Die Knappschaft übernimmt dann beispielsweise Kosten bis zu 40 Euro. Für diesen Preis hat die Krankenkasse Angebote für Encasing-Sets gegen die Hausstauballergie ausgehandelt. Versicherte der Krankenkasse müssen gegebenenfalls eine Zuzahlung von fünf Euro leisten.  Bei der BKK Deutsche Bank gelten ähnliche Regeln. Diese Krankenkasse erhebt als Eigenanteil allerdings zehn Prozent der Kosten sowie zehn Euro Verordnungsgebühr. Bei der mhplus gibt es als festen Zuschuss zu Encasings 65 Euro.

  Krankenkassen im Check
Geldsparen-Tipp Hausstaubmilben: 

Andere Krankenkassen verfahren ähnlich. Wichtig: Erst verschreiben lassen, dann beantragen und dann erst kaufen. Für den Fall, dass die Kostenübernahme abgelehnt wird, kann man auf das Urteil des Bundessozialgerichts Az. B 3 KR 2/11 R vom 15. März 2012 verweisen.

Extra Familien-Tipp von Geldsparen:

Kuscheltier in Tiefkühltruhe

Hausstaubmilben vertragen keine Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Also: Eine Nacht in die Tiefkühltruhe – und der Teddy oder der kleine Elefant ist fürs erste Hausstaubmilben frei.

 

Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Rolf Winkel mein Name ist Rolf Winkel. Ich bin Ihr Spezialist für alles, was mit Sozialversicherungen, insbesondere mit der Rente zu tun hat. Ich bin gelernter Sozialwissenschaftler und schreibe seit mehr als 30 Jahren Sozialratgeber.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2893

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: hausstauballergie(2893)