Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 27.03.2013 (Aktualisiert 07.05.2013)

Alternative Medizin Erstattung rezeptfreier Medikamente

Rezeptfreie Medikamente müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Doch inzwischen beteiligen sich wieder einige Krankenkassen an den Kosten.
Alternative Medizin: Erstattung rezeptfreier Medikamente

Manche Kassen erstatten auch rezeptfreie Medikamente

Pflanzliche, homöopathische und anthroposophische Medikamente, wie zum Beispiel Sinupret, Granufink, Echinacin oder auch Euphrasia Augentropfen, gehören zu den rezeptfreien Medikamenten. Viele Patienten schwören auf die sanfte Medizin aus der Apotheke und viele Ärzte befürworten sie auch. Doch seit dem GKV-Modernisierungsgesetz 2004 werden die Kosten hierfür von den Krankenkassen nicht mehr übernommen. Nur noch in Ausnahmefällen und für Kinder unter zwölf Jahren leisten die gesetzlichen Krankenkassen. Der Rest der Bevölkerung muss sie selbst bezahlen.

Trotzdem ist es den Krankenkassen möglich, auch rezeptfreie Medikamente zu erstatten. Und immer mehr Krankenkassen tun das auch: So bietet zum Beispiel die Techniker Krankenkasse für Arzneimittel aus den Bereichen Phytotherapie, Homöopathie und Anthroposophie den Geld-zurück-Service für rezeptfreie Medikamente. Hier werden 100 Prozent der Kosten bis maximal 100 Euro pro Kalenderjahr und Versicherten erstattet. Eine vierköpfige Familie kann, wenn alle Familienmitglieder bei der Techniker Krankenkasse versichert sind, damit pro Jahr bis zu 400 Euro an Medikamentenkosten sparen. Bei der BKK Henschel Plus sind es sogar bis zu 500 Euro, die wieder in der Familienkasse zurück fließen. Denn diese Kasse erstattet pro Kalenderjahr und Versicherten sogar bis zu 125,00 Euro.

Gesetzliche Krankenversicherung

Kostenlos vergleichen und sparen

Wie funktioniert die Erstattung?

Wichtig ist zu klären, ob auch die eigene Krankenkasse rezeptfreie Medikamente erstattet. Ist das der Fall, müssen Sie sich als Patient beim Arzt ein grünes Rezept oder ein Privatrezept über das entsprechende Medikament ausstellen lassen. Das Medikament müssen Sie in der Apotheke erst mal selbst bezahlen. Den Kassenbeleg reichen Sie dann, zusammen mit dem Rezept, bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung ein.

Dazu sollten sie wissen, dass nicht sämtliche Medikamente erstattungsfähig sind. Laut Deutschem Apothekerverband (DAV), werden nur Arzneimittel erstattet, die der Gemeinsame Bundesausschuss nicht ausgeschlossen hat. Life-Style-Produkte, wie Haarwuchsmittel oder bestimmte Appetitzügler, fallen damit in der Regel raus. Homöopathische Präparate, Phytopharmaka sowie anthroposophische Medikamente aber können von den Krankenkassen bezahlt werden.

Krankenkasse nicht dabei – trotzdem sparen

Aber auch, wenn die eigene Kasse nicht mit dabei sollte, können Sie Geld sparen. Dazu müssen Sie sich ebenfalls für jedes rezeptfreie Medikament beim Arzt ein grünes oder ein Privatrezept holen und die Kassenquittungen fleißig sammeln. Bei der Steuererklärung können Sie die Kosten hierfür dann als "außergewöhnliche Belastung" geltend machen und entsprechend Steuern sparen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4822

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: alternative-medizin-erstattung-rezeptfreier-medikamente(4822)