Oliver Mest
Ein Beitrag von Oliver Mest, 04.09.2015

Zahnzusatzversicherung Die verflixte Zahnstaffel

Zahnersatz und Zahnmaßnahmen wie Kieferorthopädie sind schon bei Kindern teuer – schnell kommen einige 1.000 Euro an Kosten für aufwändigere Maßnahmen zusammen – eine Zahnzusatzversicherung verspricht, die Kosten zu senken.
Zahnzusatzversicherung Die verflixte Zahnstaffel

Der Mythos, dass Äpfel die Zähne so gut putzen wie Bürste und Pasta hält sich hartnäckig - ist aber falsch

Und die Leistungsversprechen der Zahnzusatzversicherung
Hören sich gut an: Bis zu 90 Prozent der gesamten Behandlungskosten sollen – zusammen mit dem Kassenanteil – oft übernommen werden – selbst kieferorthopädische Behandlungen sind davon mitumfasst. Allerdings werden die auf den ersten Blich verlockenden Erstattungen durch die sogenannte Zahnstaffel schnell entzaubert.

Zahnzusatzversicherung: Zahnstaffel beachten

Die Bedingungen der Zahnzusatzversicherung sehen in aller Regel nämlich eine Zahnstaffel vor: Damit werden die maximalen Obergrenzen für eine Kostenerstattung in den ersten Jahren reduziert – Erstattungssätze von 90 Prozent hin oder her. Das Problem: Läuft der Vertrag länger, wird irgendwann ohne Obergrenze gezahlt. Ist allerdings in den ersten Vertragsjahren aufwändiger Zahnersatz erforderlich, stoßen viele Kunden schnell an Grenzen, weil die Erstattung der Zahnzusatzversicherung limitiert ist. Und das kann eine böse Falle werden. So erstattet die Deutsche Familienversicherung im Tarif Premium zwar grundsätzlich 90 Prozent für Zahnersatz, in den ersten vier Jahren werden aber gerade einmal 1.000 Euro gezahlt. Bei einem Beitrag von 14,99 Euro monatlich bei einem 30-Jährigen steht also einer Beitragszahlung über den gesamten Zeitraum von 719,52 Euro eine maximale Erstattung von 1.000 Euro gegenüber. Erst ab dem fünften Jahr würden tatsächlich 90 Prozent gezahlt werden.
 
Genau nachrechnen!
Die Hallesche im Tarif BISS 80 zahlt sogar erst ab dem sechsten Jahr – und ist trotzdem attraktiver. Sie kostet monatlich 19,32 Euro und erstattet Zahnersatz mit den Leistungen der Kasse zu 80 Prozent – maximal sind 5.000 Euro in den ersten fünf Jahren möglich. Bei einer gesamten Beitragssumme über die fünf Jahre von 1.159,20 können maximal Behandlungskosten von 5.000 Euro erstattet werden. Weitere, gute Tarife mit einem akzeptablen Verhältnis zwischen maximaler Leistung und zu zahlender Prämie bieten zum Beispiel die Gothaer Zahnzusatzversicherung im Tarif MediZ Premium: Über vier Jahre werden 624 Euro an Beiträgen fällig, dafür gibt es Leistungen bis zu 2.250 Euro. Und auch die R+V mit dem Tarif Premium U bietet bei 1.370 Euro Gesamtbeitrag bis zu 4.000 Euro Leistungen.
Zahnzusatzversicherungen im Vergleich

Tarife ohne Zahnstaffel

Tarife mit einer geringeren Erstattung bei der Zahnzusatzversicherung sehen manchmal sogar einen völligen Verzicht auf die Zahnstaffel vor: Das ist zum Beispiel bei Alte Oldenburger im Tarif EG Basis oder der CSS Zahnersatz Plus der Fall – und beide erstatten für den Nachwuchs auch kieferorthopädische Behandlungen. Erkauft wird die unbegrenzte Leistung allerdings dadurch, dass die Erstattungssätze bei Zahnersatz im Bereich von 20 bis 30 Prozent liegen – bei Kieferorthopädie aber sind es dennoch bis zu 90 Prozent.

Zahnzusatzversicherung: Zahnstaffel ist einer von vielen Faktoren

Natürlich ist die Zahnstaffel bei der Zahnzusatzversicherung nur einer mehreren Faktoren bei der Suche nach der richtigen Versicherung – aber er ist vor allem dann wichtig, wenn der Versicherte absehen kann, dass er in den ersten Vertragsjahren Zahnersatz benötigen wird. Gerade bei Familien ist ja oft der Besuch beim Kieferorthopäden mit dem Nachwuchs Pflicht – bei einer Beratung für eine Zahnzusatzversicherung sollte deshalb der Aspekt der Zahnstaffel niemals außer Acht gelassen werden.
 
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Oliver Mest mein Name ist Oliver Mest. Auf geldsparen.de informiere ich Sie, was Familien bei Geldanlage und Versicherungen wissen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:6149

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: zahnzusatzversicherung_(6149)