Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 20.04.2018

Risikolebensversicherung Beitragsunterschiede von über 300 Prozent

Eine Risikolebensversicherung ist ein Pflichtschutz, wenn Sie günstig Ihre Kinder, Ehe- oder Lebenspartner finanziell absichern wollen. So finden Sie die richtige Police.
Familie Risikolebensversicherung Lebensversicherung

Eltern, die ihr Kind für den Todesfall finanziell absichern möchten, sollten eine Risikolebensversicherung abschließen.

Sie suchen die richtige Risikolebensversicherung für sich? Dann ist ein vorheriger Marktvergleich dringend ratsam, denn die Preisunterschiede sind hoch. Aktuelle Markttests des Analysehauses Franke und Bornberg ergaben Prämienunterschiede von über 300 Prozent - bei identischer Leistung!

Eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Prämie einer Risikolebensversicherung spielt neben dem Alter und Ihrem Gesundheitszustand auch das Risikoprofil. Wenn Sie riskante Hobbys wie Motorradfahren oder Paragliding haben oder einen gefährlichen Beruf ausüben, so werden Sie in der Regel zu teureren Tarifen versichert. Ein gesunder Lebensstil lohnt sich übrigens auch in dieser Hinsicht: Als Nichtraucher zahlen Sie deutlich weniger.

Gute Risikolebensversicherung für zehn Euro im Monat

Hier zwei Versicherungsbeispiele aus dem April 2018. Vergleichen spart viel Geld!

Risikolebensversicherung - Musterfall 1: Ein 30-jähriger Assistenzarzt, Nichtraucher, will seine Partnerin absichern. Bei einer Vertragslaufzeit von 30 Jahren soll diese im Falle seines vorzeitigen Todes eine garantierte Versicherungssumme von 250.000 Euro erhalten. Bei der Europa, Hannoverschen oder der Deutschen LV würde der Arzt dafür monatlich zwischen 15 und 17 Euro bezahlen, bei einem teuren Anbieter dagegen weit über 40 Euro!

Risikolebensversicherung - Musterfall 2: Eine 30-jährige kaufmännische Angestellte, Nichtraucherin, möchte durch eine Risikolebensversicherung ihr Kind absichern. Bei einer Vertragslaufzeit von 30 Jahren soll im Falle ihres vorzeitigen Todes das Kind eine garantierte Versicherungssumme (Todesfallleistung) von 150.000 Euro erhalten. Bei der Hannoverschen, Europa und Ergo kostet das im Monat nur rund zehn Euro an Prämie. Raucher zahlen jedoch deutlich mehr, im günstigsten Fall mit rund 23 Euro mehr als die doppelte Summe!

Hier ein Richtwert für die Höhe der Versicherungsssumme bei Risikolebensversicherungen: Wenn Sie als Familie noch kleine Kinder haben, setzen Sie das Fünffache Ihres Brutto-Jahreseinkommens als Versicherungssumme ein; sorgen Sie nur für den Partner vor, dann das Dreifache.
Vergleich Risikolebensversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Schummeln Sie bei der Risikolebensversicherung nicht

Die Versicherer fragen Sie im Antragsformular in der Regel nach Gesundheitszustand, Vorerkrankungen und risikoreichen Aktivitäten. Hier rate ich Ihnen dringen: Machen Sie wahrheitsgemäße Angaben! Andernfalls gefährden Sie Ihren Versicherungsschutz  und tun Ihren Hinterbliebenen im Ernstfall mit dem Schummeln keinen Gefallen. Ganz verloren wäre der Schutz allerdings auch dann nicht immer.


Hätten Sie sich beispielsweise als Raucher heimlich als Nichtraucher ausgegeben und so eine günstigere Police erschlichen, so würde im Todesfall beispielsweise bei der Hannoverschen bei Ihnen nachträglich für die gezahlten Beiträge der Rauchertarif zu Grunde gelegt und dann immerhin anteilig die entsprechende Versicherungssumme ausgezahlt.

Denken Sie bei der Risikolebensversicherung auch an eine Nachversicherungsgarantie

Ein wichtiger Vertragspunkt ist die Nachversicherungsgarantie. Sie erlaubt Ihnen, die Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung später aufzustocken. Das kann bei sich verändernden Lebenssituationen nötig sein – zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes oder weil Sie eine Immobilie auf Kredit angeschafft haben und deshalb ein höherer Schutz ratsam ist. Auch eine Verlängerungsoption der Laufzeit ohne eine erneute Gesundheitsprüfung gehört in einen guten Vertrag. Prüfen Sie diese Klauseln genau!
Geldsparen.de-Tipp: Lassen Sie sich vor Vertragsbeginn stets den genauen Grund für einen Risikozuschlag nennen. So können Sie später versuchen, den Zuschlag wieder loszuwerden, wenn Sie Ihr gefährliches Hobby aufgegeben haben oder sich Ihr Gesundheitszustand gebessert hat. Wird Ihnen die Bekanntgabe des Grunds verweigert, sollten Sie sich einen anderen Anbieter aussuchen!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: George Rudy/Shutterstock.com ID:2786

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: risikoversicherung(2786)