Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 19.11.2015

Berufsunfähigkeitsversicherung Wenn die Psyche nicht mehr mitspielt

Stets erreichbar, Überstunden, Mobbing – streikt die Psyche, ist die Existenz bedroht. Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung immer wichtiger wird.
Berufsunfähigkeitsversicherung: Wenn die Psyche nicht mehr mitspielt

Nichts geht mehr: Immer öfter ist eine psychische Erkrankung Ursache für eine Berufsunfähigkeit

Psychische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch und haben typische Ursachen für eine Berufsunfähigkeit wie Kreislauf- oder Rückenerkrankungen abgelöst. Und die Symptome zeigen sich immer früher. Eine aktuelle Studie der Techniker Krankenkasse (TK) dokumentiert, dass bereits jeder fünfte Student im Jahr 2013 die Diagnose einer psychischen Erkrankung erhielt. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören Depressionen, somatoforme Störungen, Anpassungs- und Belastungs- sowie Angststörungen. Ausgewertet wurden hierzu die Daten von 190.000 Studierenden mit eigener TK-Versicherung.

Der Stress macht immer mehr Menschen - auch mit einem Bürojob - krank und berufsunfähig. Experten raten daher auch Akademikern und Angestellten, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Unterschätzen Sie daher nicht das Risiko, in Ihrem Leben einmal eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu benötigen. Gerade viele junge Leute ignorieren das. Ein teurer Fehler, denn in jungen Jahren sind die Policen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung noch relativ günstig, da sich die monatlichen Beiträge unter anderem am Alter orientieren. Zudem müssen Junge meist noch keine Risikozuschläge oder Ausschlüsse für bestimmte Krankheiten bei der Berufsunfähigkeitsversicherung hinnehmen.

Berufsunfähigkeitsversicherung sichert finanzielle Existenz

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung suchen, sollten Sie immer vorher die einzelnen Angebote vergleichen. Das spart Ihnen eine Menge Geld. Denn bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es laut Tests des unabhängigen Analysehauses Franke und Bornberg große Preisunterschiede:

  • Beispiel: Ein 30-jähriger IT-System-Kaufmann (Nichtraucher) schließt eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab, die bis zum 67. Lebensjahr läuft. Bei einer gewählten monatlichen Berufsunfähigkeitsversicherung-Rente von 1.500 Euro würde der Versicherte bei Top-Anbietern wie der Hannoverschen, Canada Life oder der Gothaer etwa 49 bis 53 Euro im Monat zahlen. Im Vergleichstest von Franke und Bornberg per Anfang November 2015 müsste der IT-Spezialist bei falscher Vertragswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim teuersten Anbieter mit 164 Euro mehr als das Dreifache hinlegen! Bei Canada Life wäre er sogar für die gesamte Vertragslaufzeit auch noch vor möglichen Beitragserhöhungen sicher.
Die Versicherer leisten in der Regel, wenn die Berufsunfähigkeit mindestens sechs Monate andauert und der Grad der Berufsunfähigkeit bei 50 Prozent oder darüber liegt. 
Geldsparen.de-Tipp: Mittlerweile akzeptieren immer mehr Versicherer Burnout als Erkrankung und somit als Grund für eine Berufsunfähigkeit. Sie sollten beim Vertragsabschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung auf diese Klausel achten.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Finanzielle Sicherheit dank Berufsunfähigkeitsversicherung
 
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!
Download starten

Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere kostenlosen Downloads sind den Lesern unseres kostenlosen Newsletters vorbehalten. Geben Sie deshalb bitte hier Ihre E-Mail-Adresse an, bestellen Sie den Newsletter und Sie bekommen den Download an die angegebene Adresse gesandt.

Wichtiger Hinweis: Sollten Sie die Mail nicht innerhalb der nächsten Minuten erhalten, schauen Sie bitte in Ihren Spam-Ordner! Sind Sie bereits Newsletter-Abonnent, geben Sie einfach die E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns den Newsletter bestellt haben und Sie bekommen den Link zum Download per E-Mail zugesandt.

Ihre Email-Adresse:


Mit dem Anfordern des Downloads bestelle ich den kostenlosen Newsletter von geldsparen.de. Ich kann mich jederzeit wieder abmelden. E-Mail an info@geldsparen.de genügt. Für die Nutzung der Downloads gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4292

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: psyche(4292)