Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 20.05.2014

Demenz Versicherungen zahlen bei Krankheit

Die steigende Zahl Demenzkranker macht die Frage der finanziellen Absicherung höchst brisant. Die richige Pflegezusatzpolice hilft, zumindest finanziell.
Pflegezusatzversicherungen Policen leisten bei Demenz

Bis zu 1,5 Millionen Menschen in Deutschland haben Demenz

Zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Menschen mit Demenz leben heute in Deutschland – 2030 k√∂nnten es, Sch√§tzungen zufolge, bereits doppelt so viele sein. Demenzkranke stecken in einem Dilemma: Sie ben√∂tigen oft umfangreiche Betreuung, sind aber k√∂rperlich noch so fit, dass sie keiner Pflegestufe zuzuordnen sind. Mit der Pflegereform 2008 wurde deshalb die sogenannte Pflegestufe 0 eingef√ľhrt: Wer in seinen Alltagskompetenzen eingeschr√§nkt ist, erh√§lt Betreuungsleistungen von 100 Euro im Monat (Grundbedarf) oder auch 200 Euro (erh√∂hter Bedarf).

Spezielle Richtlinien f√ľr Demenzkranke

Richtlinien, die die Spitzenverb√§nde der Pflegekassen erarbeitet haben, legen fest, wann der Grundbedarf und wann der "erh√∂hte Bedarf" gilt. Der Knackpunkt an der Leistung: Man bekommt das Geld nicht √ľberwiesen, sondern muss Rechnungen vorlegen f√ľr Betreuungsleistungen, die dann erstattet werden. Demnach m√ľssen professionelle Betreuungsdienstleister beauftragt werden wie sie beispielsweise die Wohlfahrtsverb√§nde vermitteln.

Höhere Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung

Auch in der j√ľngsten Pflegereform hat man den Demenzkranken mehr Beachtung geschenkt.¬†Menschen mit "eingeschr√§nkter Alltagskompetenz", wie es hei√üt, erhalten nun h√∂here Leistungen aus der gesetzlichen Pflegekasse:¬†Wird man von Angeh√∂rigen zuhause betreut und gepflegt gibt es das Pflegegeld, das in Pflegestufe 0 zus√§tzlich zum oben genannten Betreuungsgeld 120 Euro monatlich vorsieht, in Pflegestufe I¬†305 Euro, in Stufe II 525 Euro und Stufe III 700 Euro. Erledigt ein ambulanter¬†Pflegedienst die¬†Versorgung, kann man Pflegesachleistungen beanspruchen.¬†Auch hier sind die S√§tze f√ľr Demenzkranke gestiegen: In Pflegestufe 0 gibt es bis zu 225 Euro, in Stufe I 665 Euro, in Stufe II 1.250 Euro und in Stufe III 1.550 Euro.

Bei älteren Pflegezusatztarifen fehlt Stufe 0

Will man sich zus√§tzlich privat absichern, st√∂√üt man zun√§chst auf l√ľckenhaften Versicherungsschutz. „In vielen √§lteren Pflegezusatztarifen ist die Pflegestufe 0 noch nicht enthalten“, sagt Elke Weidenbach, Versicherungsexpertin bei der Verbraucherzentrale NRW. Vor allem Pflegetagegeldtarife leisten oft nicht bei Demenz solange man noch keiner der Pflegestufen I, II oder III zugeordnet wird. Es gibt aber inzwischen Ausnahmen: zum Beispiel der Tarif PZT Best der Allianz, der Tarif Pflege Top der Signal oder Pflege Premium der R+V. Sie leisten bei Demenz ein Betreuungsgeld.

Geld "zur freien Verf√ľgung" f√ľr Demenzkranke

Pflegerententarife sichern das finanzielle Risiko der Demenzerkrankung besser ab. Viele Tarife sehen Leistungen bei Demenz vor und zwar meist in H√∂he der vereinbarten Leistung von Pflegestufe II. Der Vorteil: Man hat das Geld zur freien Verf√ľgung und kann damit auch privat engagierte Betreuer bezahlen. Die Kehrseite: Die Pflegerentenversicherungen sind deutlich teurer als Pflegetagegeldpolicen. Daf√ľr bieten sie auf der Leistungsseite Extras: In der Regel entf√§llt die Beitragszahlung, wenn man zum Pflegefall wird und man kann von √úbersch√ľssen profitieren, die neben der garantierten Leistung ausbezahlt werden. Allerdings ist deren H√∂he bei Vertragsabschluss ungewiss.

Beispiele f√ľr Kosten einer Pflegerentenversicherung

Mann/Frau, 45 Jahre, garantierte Rente 1.000 Euro im Monat in Pflegestufe III, 250 Euro in Stufe I und 500 Euro in Stufe II. Alle Beiträge ohne Todesfallleistung. Alle Tarife leisten auch bei Demenz. Versicherungsbeginn 1.5.2013:
Anbieter Tarif* Beitragszahldauer/
√úberschusssystem
Beitrag
im Monat in EUR
Ideal PflegeRente Exklusiv lebenslang/Bonusrente 55,00
Provinzial Rheinland PflegeRente Exklusiv lebenslang/Bonusrente 55,00
Zurich PflegeRente Exklusiv lebenslang/Bonusrente 55,00
Aachen M√ľnchner Private Pflegerente PRN 65 Jahre/Sofortrabatt 50,26
WWK PflegeExklusiv lebenslang/verzinsliche Ansammlung 63,73
Swiss Life Pflege&Vermögenschutz 40 Jahre/Bonusrente 67,65
Inter P01N/P04N Pflegerente Premium 40 Jahre/Bonusrente 69,32
Volkswohl Bund Pflegerente Flexibel lebenslang/Bonus 69,38
N√ľrnberger Pflegerente 2710 40 Jahre/Bonusrente 71,55
Neue Leben Pflegerente Exklusiv lebenslan/Bonus 72,12
*Anm.: Die Bedingungen sind genau zu vergleichen. Die einzelnen Tarife bieten unterschiedliche Leistungen. Quelle: Morgen&Morgen GmbH, April 2013
Ihr persönliches Angebot kostenlos anfordern

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3142

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: pflegezusatzversicherung-policen-leisten-bei-demenz(3142)