Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 10.06.2015

Zeitpunkt Wann m√ľssen sich Kinder selbst versichern?

Familienversicherungen schlie√üen die Kinder ein. Doch nicht unbegrenzt. Ab wann m√ľssen sie sich um eigenen Versicherungsschutz k√ľmmern?
Zeitpunkt Wann m√ľssen sich Kinder selbst versichern?

Kinder sind nicht unendlich lange kostenlos bei den Eltern mitversichert

Krankenversicherung

Stichtag: In der Krankenversicherung ist bei Studenten das Alter und bei Azubis der Beginn der Lehre der Stichtag f√ľr eine eigene Versicherung.

Die Familienversicherung bei den gesetzlichen Krankenkassen schlie√üt die Kinder ein, bis diese eine Lehre starten und somit in einem Arbeitsverh√§ltnis stehen. Dann m√ľssen sie sich selbst versichern. Studenten sind bis zum 25. Lebensjahr in der Familienversicherung gesch√ľtzt.

Gesetzliche Krankenversicherung

Kostenlos vergleichen und sparen

Selbst versichern – auf Extras achten

M√ľssen sich die Kinder selbst krankenversichern, lohnt es sich, die Zusatzangebote der gesetzlichen Krankenkassen unter die Lupe zunehmen. Viele Krankenkassen bieten interessante Leistungen speziell f√ľr junge Leute an: Umfangreiche Reiseimpfungen als Kassenleistung, g√ľnstige Angebote bei Zahnreparaturen oder auch Barzahlungen, wenn man gesund lebt, viel Sport macht und Lust hat, Sportabzeichen zu erwerben. Die jeweiligen Internetseiten der gesetzlichen Krankenkassen geben hier√ľber am einfachsten Auskunft. Ansonsten: anrufen und fragen.

Private Haftpflichtversicherung

Schutz in der privaten Haftpflichtversicherung der Eltern genießen Kinder bis zum Ende der ersten Ausbildung, egal ob man Student oder Azubi ist. Voraussetzung ist, dass man noch nicht selbst verheiratet ist. Wo die Kinder wohnen Рin einer eigenen Wohnung oder bei den Eltern - ist unerheblich.

Das kostet eine eigene private Haftpflichtversicherung

Nach der Ausbildung ben√∂tigen die Kinder eine eigene private Haftpflichtversicherung – am besten nahtlos, um keine Versicherungsl√ľcke zu riskieren. Die private Haftplichtversicherung ist die wichtigste Versicherung gleich nach der Krankenversicherung, unabh√§ngig vom Alter oder den Lebensumst√§nden. Versicherungspolicen sind gl√ľcklicherweise bezahlbar: Sie kosten ab 50 Euro im Jahr. Junge Leute sollten den Versicherungsschutz auf ihre Bed√ľrfnisse zuschneiden. Sind Freizeitsportarten versichert? Ist der Schl√ľsselverlust in einer gro√üen Wohnanlage abgesichert? Wie umfassend ist das Fahrrad abgedeckt? Sind Gef√§lligkeitssch√§den versichert?

Haftpflichtversicherung

G√ľnstigste Police f√ľr Single oder Familie

Hausratversicherung

Hab und Gut in einer Studentenwohnung, im WG-Zimmer oder auch im Appartement, das man w√§hrend eines Freiwilligen Sozialen Jahres bewohnt, ist √ľber die Hausratversicherung der Eltern abgedeckt. Es gilt: So lange Kinder ihren Lebensmittelpunkt in der elterlichen Wohnung haben und nicht √§lter als 27 Jahre sind greift die Familienversicherung. Dabei ist es egal, wo Kinder ihren Wohnsitz gemeldet haben. In dem Moment, in dem sie komplett zuhause ausgezogen sind und ihren Lebensmittelpunkt im eigenen Heim haben, erlischt der elterliche Versicherungsschutz.

Eine eigene Hausratversicherung hat keine Priorität

Eine Hausratversicherungen benötigt man nicht unbedingt gleich in der ersten eigenen Wohnung. Meist ist die erste Einrichtung nicht besonders wertvoll, so dass man einen Verlust finanziell verschmerzen könnte. Die Beiträge investiert man besser in eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Hausratversicherung

Die besten Anbieter finden

Rechtsschutzversicherung

Dasselbe gilt f√ľr die Rechtsschutzversicherung. Meist verliert jene der Eltern ihre G√ľltigkeit, wenn die Kinder den ersten Beruf ergreifen – das regelt jedes Unternehmen etwas anders. Ein eigener Vertrag ist dann nicht sofort n√∂tig. Wer viel mit dem Auto f√§hrt, kann √ľber eine Verkehrsrechtsschutzversicherung nachdenken. Denn im Verkehr kommt es h√§ufig zu Streitf√§llen.

Unfallversicherung

In manchen Unfallversicherungen sind die Kinder mit eingeschlossen – das gilt f√ľr die gesamte Vertragslaufzeit, unabh√§ngig von Wohnort, Alter oder Ausbildung. Wer nicht bei den Eltern mitversichert ist, ben√∂tigt nicht zwingend einen eigenen Vertrag Nur weil man zuhause auszieht, erh√∂ht sich nicht zwangsl√§ufig das Risiko, wegen eines Unfalls invalide zu werden.

Rechtsschutz

Der passende Schutz im Streitfall
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

ID:4681

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: kinder-versichern(4681)