Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 07.11.2016

Garantiezins 2017 Höhere Beiträge, niedrigere Rentenzusagen

Ab 2017 verteuern sich viele Altersvorsorgeprodukte sowie Berufs- und Risikolebensversicherungen. Wenn Sie noch in diesem Jahr handeln, sparen Sie viel Geld.
Garantiezins 2017 Höhere Beiträge, niedrigere Rentenzusagen

Mit dem Jahreswechsel sinkt der Garantiezins - aber nur für Neuverträge

Ab dem Jahr 2017 sinkt der Garantiezins erneut per gesetzlicher Vorgabe von 1,25 auf 0,9 Prozent. Diese neue Regelung hat entscheidende Auswirkungen auf viele Versicherungsprodukte. Bei einem Vertragsabschluss im nächsten Jahr kommen Sie meist schlechter weg.

Warum verteuern sich die Verträge ab 2017?

Der Garantiezins, auch Rechnungszins genannt, bezieht sich auf alle Versicherungsprodukte, die Risiken der Lebensdauer und gesundheitlicher Beeinträchtigungen abdecken. Dazu zählen neben Lebens- und Rentenversicherungen beispielswiese auch Pflege-, Grundfähigkeits- und Existenzschutzversicherungen sowie Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Ein Grund für die Verteuerungen ist, dass die Versicherer für den Leistungsfall Reserven aufbauen müssen. Dieser Kapitalstock wird mit dem jeweiligen Garantiezins verzinst. Bei einer Senkung des Garantiezinses müssen folglich die Reserven erhöht werden. Dies lässt sich nur über steigende Beitragseinnahmen bzw. sinkende Rentenzusagen finanzieren. Das bedeutet konkret: Je niedriger die Verzinsung, desto höher der Beitrag. Bei der Altersvorsorge wird entsprechend die garantierte Rente bei gleichem Beitrag niedriger ausfallen.
Kurzüberblick -  Auswirkungen des niedrigeren Garantiezinses 2017
  • Altersvorsorgeprodukte: Hier sinken die Rentenzusagen. Davon betroffen sind alle klassischen (kapitalgebundenen) Rentenversicherungen, also Riester, Rürup, private Rentenversicherung. Tarife mit Fonds sind nur dann von der Garantiezinssenkung betroffen, wenn es sich um Produkte mit einer Beitragsgarantie oder einer anderen Garantieform handelt. Dies gilt beispielsweise auch für eine fondsgebundene Riester-Rentenversicherung. Nur reine fondsgebundene Tarife werden hiervon nicht berührt.
     
  • Risikolebensversicherung: Seine Familie oder den Partner noch finanziell absichern, kann sich jetzt lohnen. Hier wird je nach Vertragskriterien künftig mit einer Verteuerung der Beiträge von bis zu zehn Prozent gerechnet.
     
  • Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Nach ersten Berechnungen des Finanzdienstleisters MLP sind Beitragssteigerungen bis zu fünf Prozent möglich.
     
  • Pflegerentenversicherung. Bei der Pflegerente kann die garantierte Rente bei Neuverträgen sinken.

Verträge bis 2016 / Verträge ab 2017 - die Fakten

Die kommenden Vertragsauswirkungen durch den niedrigeren Garantiezins betreffen nur die Neuverträge ab 2017. Bestehende Altverträge bleiben hiervon unberücksichtigt. Für diese Verträge gilt stets der jeweils gültige Garantiezins im Jahr des Vertragsbeginns - und zwar dauerhaft! Das Zauberwort heißt hier: Bestandsschutz. Vermeiden Sie daher Kündigungen von Altverträgen mit noch früherem hohen Garantiezins.

Mein Rat: Wenn Sie also gerade über eine entsprechende Versicherung nachdenken, sollten Sie rasch prüfen, ob Sie wirklich eine brauchen und diese dann noch in diesem Jahr abschließen. Nutzen Sie hierfür unsere Sparrechner, um den besten Vertrag für Ihre Bedürfnisse zu finden.
Vergleich Risikolebensversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: northallertonman/Shutterstock.com ID:5543

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: garantiezinssenkung-2015(5543)