Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 29.07.2015

Irrtum Drei fatale Irrtümer zur Lebenserwartung

Wie alt werde ich? Die Antworten auf diese Frage sind oft zu niedrig – mit Folgen für die Rente. Wie erreicht man Versorgungssicherheit im Alter?
Irrtum Drei fatale Irrtümer zur Lebenserwartung

Die Menschen werden immer älter, was große Auswirkungen auf die Rente hat

Was schätzen Sie? Wie hoch ist ihre tatsächliche Lebenserwartung – 75, 85 oder gar 95 Jahre? Viele Deutsche glauben nicht daran, dass sie ein hohes Alter erreichen, das ergab eine Erhebung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherer (GDV). Tatsächlich aber liegt die Lebenserwartung ziemlich hoch.

Drei folgenschwere Irrtümer, die Sie bei Ihrer Altersvorsorge unbedingt vermeiden sollten:
• Irrtum 1: Ich werde niemals 90 Jahre
80 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass sie ihren 90. Geburtstag erreichen. Der Durchschnitt rechnet mit 82 Lebensjahren, wie eine repräsentative Umfrage des Ipsos-Instituts ergab. Doch damit unterschätzen viele ihre Lebensdauer erheblich. Von den heute lebenden 50jährigen Frauen werden knapp die Hälfte ihren 90. Geburtstag feiern können. Bei den heute 30jährigen sind es bereits 56 Prozent, das zeigen die Daten des Statistischen Bundesamtes. Übrigens wird selbst die Behörde manchmal von der Geschwindigkeit der steigenden Lebenserwartung überrascht: So schätzte sie im Jahr 1987, dass nur knapp 22 Prozent aller Männer im Alter von 65 Jahren ihren 85. Geburtstag erleben werden. Tatsächlich waren es aber 32 Prozent.

• Irrtum 2: Ich brauche höchstens 15 Jahre Rente
Die Lebenserwartung steigt dank des medizinischen Fortschritts für jede Generation um sechs bis neun Jahre an. Folge: Der Ruhestand verlängert sich. So erhielten beispielsweise im Jahr 1960 westdeutsche Neurentner im Schnitt knapp zehn Jahre lang Rente. 2014 lag die durchschnittliche Rentenbezugsdauer bereits bei 17,3 Jahren.

• Irttum 3: Jedes Lebensjahr senkt die verbleibende Lebenserwartung
Falsch: Mit jedem Lebensjahr steigt die Wahrscheinlichkeit, ein höheres Alter zu erreichen. Das liegt u.a. daran, dass bestimmte Gesundheits- und Unfallrisiken in jüngeren Jahren höher sind als im Alter. Aktuell gilt die Faustformel, dass die Lebenserwartung von Männern im Lauf des Lebens um rund zehn Jahre ansteigt.

Private Altersvorsorge sollte lebenslang leisten

Damit das Geld im Ruhestand reicht, um den gewohnten Lebensstandard fortzuführen, kommen die meisten Senioren um eine private Zusatzrente nicht herum. Die gesetzliche Rente bzw. Pension leistet häufig nur die Grundversorgung.

• Wichtig: Die Zusatzrente muss ein Leben lang zahlen, und nicht nach wenigen Jahren die Überweisungen einstellen. Bei befristeten Bank- und Fondssparplänen sollten Sie deshalb die Laufzeiten großzügig kalkulieren.
Private Rentenversicherung gewährt Zahlgarantie
Auf der sicheren Seite sind Sie mit einer privaten Rentenversicherung oder einer Riester-Rente. Beide Altersvorsorgeprodukte zahlen ein Leben lang.

• Beispiel private Rentenversicherung: Eine 30jährige Frau, die im Alter gut 400 Euro Zusatzrente haben möchte, muss bei einer privaten Rentenversicherung auf Fondsbasis 35 Jahre lang monatlich 100 Euro einzahlen. Wie der Geldsparen-Rentenvergleich zeigt, prognostiziert Canada Life in diesem Fall eine Anfangsrente von 493 Euro, die ARAG Versicherung von 466 Euro und Standard Life 436 Euro.

• Beispiel klassische Riester-Rente: Um auf das gleiche Ergebnis zu kommen, müsste die Frau mit einer Riester-Rente rund 170 Euro monatlich einzahlen. Dies setzt allerdings einen Jahresverdienst von gut 50.000 Euro, von dem dann der 4-prozentige Beitragsanteil ermittelt wird. Der Versicherer Neue Leben prognostiziert in diesem Fall eine Monatsrente von 401 Euro, die Stuttgarter verspricht 396 Euro und Allianz 393 Euro.

 
Vergleich Private Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:6101

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: altern(6101)