Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 10.07.2014

Goldkauf im Urlaub Achtung vor den Zollbeamten!

Eine Goldkette aus Indien oder ein Goldring Peru – kein Problem denken viele Urlauber. Der Zoll sieht das häufig anders und verlangt Steuern – nur ab wann?
Goldkauf im Urlaub Achtung vor den Zollbeamten!

Wenn es keine Rechnung gibt, schätzt der Zoll den Wert der Ware

Gold in der EU ab 10.000 Euro meldepflichtig

Ob bei der Ausreise aus Deutschland oder bei der Einreise: Haben Sie Gold im Gepäck, müssen Sie dieses ab bestimmten Mengen beim Zoll deklarieren. „Innerhalb der EU werden Edelmetalle, wie Gold, Silber oder Platin wie Bargeld behandelt“, erklärt Wolfgang Weber, Director Europe bei der Taurus Edelmetall Gruppe. Das bedeutet: Bis zu einem Wert von 10.000 Euro darf man Gold beim Grenzübertritt bei sich führen, ohne es anmelden zu müssen. Erst wenn die Freigrenze überschritten ist, müssen Sie das mitgeführte Edelmetall mündlich anmelden. Dies gilt sowohl bei Einreise nach Deutschland aus einem EU-Mitgliedsland als auch bei Einreise in ein EU-Land von Deutschland aus.
Tipp: Allerdings besteht ein Schlupfloch. „Die Deklarationspflicht greift nur, wenn ein Zollbeamter nach der Höhe der mitgeführten Edelmetalle fragt. Reisende müssen nicht von sich aus aktiv werden und unaufgefordert ihren Goldschatz angeben“, so Weber.
Geldanlage Vergleich

Bei Drittländern sinkt Freigrenze auf 300 Euro

Reisen Sie in Länder außerhalb der EU, ist der Spielraum deutlich kleiner. Sowohl bei Ein- als auch bei Ausreise in Drittstaaten müssen Edelmetalle bereits ab einem Wert von 300 Euro angemeldet werden. Fahren Sie mit dem Schiff oder Fliegen Sie gilt eine Grenze von 430 Euro. Grund: Gold und Silber werden bei Drittstaaten nicht als Barmittel angesehen, sondern als Handelsware, ihre Einfuhr muss schriftlich angemeldet werden.

Hier ist Vorsicht geboten: Bei der Ermittlung des Goldpreises müssen Sie allerdings aufpassen. Entscheidend ist nicht der Nominalwert, sondern der Marktwert. Das ist der Kurs, den Sie am Tag des Grenzübertritts tatsächlich für das Edelmetall bei einer Bank oder einem Edelmetallhändler zahlen müssen.
Beispiel Gold-Unze „American Buffalo“: Der Nominalwert der Münze ist gesetzlich auf 50 Dollar fixiert, im Edelmetallhandel kostet die Münze aktuell aber gut 1.000 Euro. Damit ist der Erwerb einer Münze bei einer US-Reise bereits zollpflichtig.

Wie hoch ist der Zoll?

Ausschlaggebend für die Höhe der Abgaben sind die Art und der Wert der Ware. Der Zoll fordert entweder einen pauschalierten Abgabensatz oder berechnet detaillierte Steuern und Abgaben. Die Grenze liegt bei 700 Euro. Liegt der Wert der eingeführten Ware darunter, fallen pauschal 17,5 Prozent Steuern an, in Ausnahmefällen auch nur 15 Prozent. Liegt der Warenwert über 700 Euro, hängt die Höhe der Einfuhrabgaben nicht allein vom Warenwert ab, sondern auch von der Art der Ware. Hier können neben Zoll auch Verbrauchsteuern wie Tabaksteuer, Branntweinsteuer oder Kaffeesteuer sowie Umsatzsteuer anfallen. Für Gold fällt bei der Einfuhr in die EU zum Beispiel bis zu vier Prozent Zoll plus 19 Prozent Umsatzsteuer an. Da die detaillierte Zollrechnung meist teuer ist, lohnt es sich über bestehende Freigrenzen zu informieren.
Tipp: Heben Sie Kaufbelege auf und legen Sie diese bei Einreise auf Verlangen vor.
Gesamten Vergleich anzeigenSparbriefe Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 4 Jahre
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,35%
551,03
2.
1,30%
 530,23
3.
1,15%
 467,99
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5159

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: goldkauf-im-ausland-vorsicht-zoll(5159)