Von SP-X, 15.12.2014

Weihnachtsmarkt-Besuch Glühwein geht schnell ins Blut

Glühwein, Lumumba, Feuerzangenbowle: Die leckeren Heißgetränke auf dem Weihnachtsmarkt locken. Das weiß allerdings auch die Polizei.
Weihnachtsmarkt-Besuch Glühwein geht schnell ins Blut

Wird es richtig kalt, wärmen Glühwein oder Feuerzangenbowle von innen. Aber Vorsicht: Bereits ein Becher kann die Fahrtauglichkeit entscheidend herabsetzen

Für viele sind die Wochen vor Weihnachten eine stressige Zeit, der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist dagegen eine eher angenehme Pflicht. Im Schnitt hat Glühwein einen Alkoholgehalt von sieben bis zehn Prozent. Aufgrund des Zuckergehaltes und der Wärme geht der Alkohol viel schneller ins Blut, als etwa beim Genuss eines kühlen Glases Rotwein. Darüber hinaus hängt die Alkoholkonzentration im Blut von verschiedenen Faktoren wie Gewicht, Geschlecht, dem Alter und auch von der Tagesform ab.

Sicherer ist es deshalb, für die Fahrt zum Weihnachtsmarkt auf öffentliche Verkehrsmittel setzen - oder der süßen Verlockung zu widerstehen und zu einem alkoholfreien Punsch zu greifen. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch besser für den Führerschein: Weiß doch auch die Polizei, dass der Dezember der Monat der Weihnachtsmarktbesuche und Weihnachtsfeiern ist.
KFZ-Versicherung
Bei „alkoholbedingten Ausfallerscheinungen“ wie Fahren in Schlangenlinien, sonstigen Fahrfehlern oder einem Unfall kann der Führerschein schon ab einem Promillewert von 0,3 entzogen werden. Ab 0,5 Promille sind unter Umständen 500 Euro, zwei Punkte sowie ein einmonatiges Fahrverbot fällig. Ab 1,1 Promille gilt jeder Kraftfahrer als absolut fahruntüchtig und muss für mindestens ein halbes Jahr seinen Führerschein abgeben, dazu kommen ein hohes Bußgeld und möglicherweise eine Freiheitsstrafe.

Den Führerschein verlieren kann aber auch, wer nicht mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad unterwegs ist. Fahrradfahrern dürfen grundsätzlich mit einem Promillewert von bis zu 1,6 unterwegs sein. Allerdings gelten hier wie bei den Autofahrern andere Regeln, wenn sich der Radler auffällig verhält, also zum Beispiel unsicher fährt.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist SP-X.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: SP-X ID:5647

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: weihnachtsmarkt-gluehwein-polizei(5647)