Tatjana Viaplana
Ein Beitrag von Tatjana Viaplana, 18.12.2014

Adventskalender Ist Tauschen eine Alternative zum Kaufen?

Bis Weihnachten beantworten wir 24 Fragen rund ums Geld zum Fest. Verpassen Sie keinen Tag und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.
Adventskalender Ist Tauschen eine Alternative zum Kaufen?

Der Geldsparen Adventskalender

Was darf es denn dieses Jahr sein? Ein Schaal? Ein Parfum? Eine Krawatte?

Alles schon gehabt und alles schon verschenkt? An Stelle der alljährlichen Klassiker aus dem großen Kaufhaus, lohnt für ausgefallene Geschenke ein Blick ins Internet.

Denn hier hat sich ein ganz neuer Markt entwickelt: Internettauschportale, auf denen vom Skischuh bis zur Dienstleistung beinahe alles angeboten wird. Bei diesen Börsen können Sie meist nicht nur Tauschen, sondern auch ganz klassisch Ware gegen Geld einlösen. Der Vorteil: Gebrauchte und getauschte Produkte sind in aller Regel deutlich günstiger als neue. Außerdem freut sich die Umwelt, denn Gebrauchsgegenstände, die noch ihren Dienst tun, müssen nicht achtlos weggeworfen werden. Hier und da lassen sich auch interessante Einzelstücke ergattern, die man in Geschäften vergeblich sucht.

Liebhaber von Kleidung und Accessoires sind mit Kleiderkreisel.de oder Maedchenflohmarkt.de gut beraten. Kinderspielzeug ist besonders für den Internettausch geeignet. Denn nur eine gewisse Qualität überlebt zunächst einen längeren Aufenthalt im Kinderzimmer. Früher oder Später wachsen die Kleinen dann doch aus der Dinosaurier-Prinzessinnen-Phase heraus. Doch den teuer erworbenen Playmobil-Vulkan und die Duplo-Eisenbahn sind eigentlich zu schade zum Wegwerfen, deshalb bieten die Tauschbörsen sowohl der Bietenden als auch dem Suchenden einen Vorteil. Wer gerne Kinder beschenken möchte, wird bei Mamikreisel.de oder Dietauschboerse.de fündig und trifft dort auf Kinderkleidung und allerlei Spielzeug. Auf  Tauschgnom.de gibt es Bücher, Hörbücher, Filme, Kleidung und mehr. Tauschgnome zahlen mit Tocken, die Währung der Plattform.

Bei zahlreichen Tauschplattformen ist es nötig, sich zu registrieren. Außerdem operieren viele Tauschbörsen mit speziellen Bezahlsystemen. Planen Sie daher etwas Zeit ein. Zum einen gilt es, das System kennenzulernen. Zum anderen sollten Sie schlicht die Versandfristen der Zustelldienste kennen. Ihr Paket soll schließlich am 24. Dezember auf dem Gabentisch liegen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Tatjana Viaplana mein Name ist Tatjana Viaplana. Meine Fachbereiche sind Soziologie und Wirtschaftswissenschaften. Ich bin als Journalistin bei geldsparen.de tätig und schreibe für Sie über Geldanlage und nachhaltiges Haushalten für die ganze Familie.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5615

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: geldsparen-adventskalender-tauschen(5615)