Oliver Mest
Ein Beitrag von Oliver Mest, 07.03.2014

Verkehrsrechtsschutz Das müssen Familien wissen

Autounfälle landen häufig vor Gericht. Um sich streiten zu können, ohne auf die Kosten zu achten, benötigen Familien eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung.
Verkehrsrechtsschutz Das müssen Familien wissen

Alkohl am Steuer gehören zu den Straftaten, die eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung nicht übernimmt

Wer ist schuld? Wenn es mit dem Familienauto einen Unfall gibt, landet der Fall häufig vor Gericht. Und auch bei Stress mit dem Kaufvertrag oder wegen eines „Blitzers“ gibt es schnell Streit, bei dem Anwälte gefordert sind. Schützen können sich Familien mit einer
Verkehrsrechtsschutz-Versicherung.

Im Rahmen der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung sind alle Familienmitglieder mitversichert, unabhängig davon, mit welchem Auto sie unterwegs sind. Der Versicherungsschutz greift darüber hinaus auch, wenn andere Personen mit dem Familienauto fahren. Daneben gibt es Policen, die nur für ein bestimmtes Fahrzeug gelten oder nur einen Fahrer versichern. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps für den optimalen Schutz in der Verkehrsrechtsschutz-Versicherung zusammengestellt: 

Was ist in der Verkehrsrechtsschutz-Police überhaupt versichert?

Zentraler Bestandteil einer Verkehrsrechtsschutz-Versicherung ist die Kostenübernahme bei Rechtsstreitigkeiten infolge eines Unfalls im Straßenverkehr. Heutzutage leistet ein guter Verkehrsrechtsschutz aber noch mehr. Eine gute Verkehrsrechtsschutz-Versicherung bietet auch Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht. Damit ist der Rechtsschutz auch dann aktiv, wenn es beispielsweise nach dem Autokauf Streit um die Gewährleistung gibt. Auch Schadensersatzforderungen werden von der Verkehrsrechtsschutz-Versicherung abgedeckt, genauso wie verwaltungsrechtliche Streitigkeiten, etwa bei der Erteilung der Fahrgenehmigung.

Rechtsschutz

Der passende Schutz im Streitfall

Bußgeld, Parkverstöße und Straftaten

Bei den meisten Policen sind auch Steuerstreitigen in Bezug auf die Kfz-Steuer mitversichert. Viele Versicherungen decken zudem auch Bußgeldverfahren mit ab − ausgenommen sind aber in der Regel Parkverstöße. Und selbst bei vorsätzlich begangenen Straftaten im Straßenverkehr steht die Verkehrsrechtsschutz-Versicherung dem Versicherten bei. Achten Sie bei der Auswahl der passenden Verkehrsrechtsschutz-Versicherung unbedingt auch darauf, dass die Versicherungssumme ausreichend hoch ist. Bianca Boss vom Bund der Versicherten empfiehlt: „Die Deckungssumme sollte mindestens 500.000 Euro betragen, Strafverfolgung im Ausland sollte bis zu 100.000 Euro mitversichert werden.“

Fallen im Kleingedruckten

Viele kleinere Regelungen im Vertrag sind ebenfalls für Familien interessant. So gibt es zahlreiche Anbieter, die sehr gute Assistance-Leistungen bieten: So steht Ihnen ein professioneller Rechtsrat durch Anwälte offen, und es werden Mediatoren empfohlen, die Streitigkeiten schlichten helfen. Außerdem sehen viele Versicherer vor, dass zukünftige Verbesserungen der Versicherungsbedingungen automatisch auch für Ihren Vertrag gelten.

Was kostet der Verkehrsrechtsschutz?

Nur rund 70 Euro müssen Versicherte für den Kfz-Schutz im Jahr hinlegen – das liegt auch an den Selbstbeteiligungen von 150 bis 300 Euro, die die meisten Tarife vorsehen. Eine solche Selbstbeteiligung sollte vereinbart sein, denn sie senkt die Prämien schon immens. Interessant sind Versicherer, die zwar grundsätzlich eine Selbstbeteiligung fordern, welche dann aber nach zwei oder drei schadensfreien Jahren wegfällt. Die günstigsten Versicherer bei uns im Vergleichsrechner sind die Rechtsschutz Union, die KS/Auxilia, die Deurag und der Roland.

Liebe Leserinnen und Leser,

Oliver Mest mein Name ist Oliver Mest. Auf geldsparen.de informiere ich Sie, was Familien bei Geldanlage und Versicherungen wissen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4766

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: verkehrsrechtsschutz-das-muessen-familien-wissen(4766)