Auto und Familie VW Golf Variant

Mehr Platz für die Familie: In seiner siebten Generation bietet der Golf-Kombi fast so viel Raum wie ein Passat - und verbrauchsarme Motoren.
Viele Familien warten schon sehnsüchtig auf den Volkswagen unter den Lademeistern: VW legt auch in der siebten Generation des Golf eine Kombiversion auf. Der Variant ist in der Länge kaum gewachsen, bietet aber mehr Platz als sein Vorgänger. Beim Händler steht er im Spätsommer zum gleichen Preis wie zuvor: ab 18.950 Euro.

Mit 4,56 Metern Länge misst der Neue lediglich rund drei Zentimeter mehr als der alte Variant. Da die Achsen weiter auseinander rücken, wächst jedoch der Radstand um stolze sechs Zentimeter. Das führt nicht nur zu mehr Platz für die Insassen - auch ältere Kinder können sich jetzt auf der Rückbank richtig ausstrecken -, sondern sorgt auch für ein Anwachsen des Kofferraums um 100 Liter auf 605 Liter; klappt man die Rückbank um, sind es sogar 1.620 Liter. Damit ist der Variant für die lange Urlaubsreise zu Viert ideal gerüstet.

Optisch folgt der Kombi den stilistischen Vorlagen der Limousine. Vor allem von vorn sidn die Modelle kaum zu unterscheiden. Die Konturen wurden gegenüber dem Vorgänger geschärft, ohne den bekannten Auftritt zu verändern.
 
Rechner

Sie suchen eine günstige
KFZ-Versicherung?

Autobesitzer, die vergleichen, kännen bis zu 1.000 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Tarif Sie am besten fahren.

Für den Antrieb stehen sieben Motoren zur Wahl, die auch bereits in der Limousine eingesetzt werden. Den Einstieg für den kostenbewussten Familien-Haushalt markiert ein 1,2-Liter-Turbobenziner mit 63 kW/85 PS, flankiert von einer stärkeren Ausführung mit 77 kW/105 PS. Alternativ sind zwei 1,4-Liter-Turbobenziner mit 90 kW/122 PS sowie 103 kW/140 PS zu haben.

Auf Dieselseite beginnt das Angebot mit dem 77 kW/105 PS starken 1,6-Liter-Motor, darüber rangiert eine auf 81 kW/110 PS aufgerüstete Version in der verbrauchsoptimierten Bluemotion-Variante, die mit 3,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern auskommen soll. Die Top-Motorisierung stellt ein 2,0-Liter-Diesel mit 110 kW/150 PS.

Alle Triebwerke sind an ein Start-Stopp-System gekoppelt, geschaltet wird mit Fünf- und Sechsganggetrieben per Hand, alternativ ist je nach Motor ein Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Die Kraftübertragung erfolgt auf die Vorderräder, für den Einstiegs- und den Top-Diesel ist Allradantrieb im Angebot.

Der VW Golf Variant im Familiy-Check

Stärken: Viel Platz, sehr gute Verarbeitung, sparsame Motoren, guter Werterhalt
Schwächen: vergleichsweise hoher Anschaffungspreis, teilweise empfindliche Materialien
Fazit: Mehr Auto braucht die Normal-Familie nicht

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: VW ID:4002

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-vw-golf-variant(4002)