Auto und Familie VW Caddy Cross

Mit "Lifestyle" auf Kundenfang: Der Caddy Cross soll neue Kunden für den praktischen Nützling begeistern. Allerdings kostet das schickere Design viel Geld.
Familien, die aufs Geld schauen, wählen diesen VW aus der Nutzfahrzeugsparte gern als Alternative zum Van Touran: Seit diesem Sommer ist der optisch aufgepeppte VW Caddy als Cross-Version zu haben - inklusive schickerer Anbauteile. Zudem gibt es für den als Fünf- oder Siebensitzer erhältlichen Hochdachkombi schönere Felgen und Außenlacke sowie einige Interieur- und Ausstattungsfeinheiten.

Für den schöneren Schein werden aber 3.500 Euro Aufpreis fällig. Als Pkw kostet der VW Caddy Cross ab 22.360 Euro, der Kastenwagen steht ab rund 18.800 Euro beim Händler. Eine Klimaanlage ist im Preis nicht mit an Bord und schlägt mit 1.400 Euro zusätzlich zu Buche.

Die seitlichen Schiebetüren machen den Caddy aber zu einem familien- und freizeitfreundlichen Begleiter mit einfachem Zugang zum Fond. Die verwendeten Innenraummaterialien, Ausstattungsdetails sowie das Fahrwerk sind jedoch etwas einfacher gestaltet als beim Wolfsburger Kompaktvan. Das Kofferraumvolumen bietet hingegen viel Platz - zwischen von 750 bis 3.020 Litern (bei ausgebauten hinteren Sitzen)  sind es in der fünfsitzigen Konfiguration.
Rechner

Sie suchen eine günstige
KFZ-Versicherung?

Autobesitzer, die vergleichen, kännen bis zu 1.000 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Tarif Sie am besten fahren.

Der Eindruck ist nun insgesamt etwas gefälliger. Dazu tragen schwarze Radlaufblenden, silberner Unterfahrschutz für Front und Heck sowie die Privacy-Verglasung bei. Die markanten 17-Zoll-Felgen unterstreichen den Eindruck noch. Zudem kann zwischen Metallic- und Perleffektlacken gewählt werden.

Zum Serienumfang gehören außerdem eine Sitzheizung für den Fahrer- und Beifahrerplatz, Lordoseunterstützung, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Berganfahrassistent sowie Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer.

Auf den hinteren Sitzen kommt aber weniger wohnliche Atmosphäre auf. Die Sitze sind einfacher als bei einem Touran, die Scheiben nicht zu versenken, das Fahrgefühl ruppiger.

Unverändert ist das Motorenangebot. Zwei Benziner, fünf Diesel sowie je ein Erd- und Flüssiggasaggregat stehen zur Wahl. Das Leistungsband reicht von 55 kW/75 PS bis zu 125 kW/170 PS. In der verbrauchsarmen Bluemotion-Variante begnügt er sich mit 5,2 Litern.

Eine Besonderheit bietet der Caddy Cross aber doch. Anders als die anderen Fahrzeuge mit dieser Bezeichnung gibt es ihn seit 2009 auch mit Allrad und ist auch für den Cross in Verbindung mit dem 81 kW/110 PS (ab 29.000 Euro) oder dem 103 kW/140 PS starken Diesel (ab 33.500 Euro) erhältlich. SP-X
 

Der VW Caddy Cross im Family-Check

Stärken: Raum-Riese, billiger als der Touran, auch mit Allrad zu haben
Schwächen: vollausgestattet dennoch teuer, rustikaler verarbeitet
Fazit: Alternative zum Touran - aber mit Abstrichen beim Komfort
 

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: PR ID:4095

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-vw-caddy-cross(4095)