Auto und Familie Toyota Auris Touring Sports

Mit dem Auris Touring Sports präsentiert Toyota wieder einen Kombi. Der Kofferraum bietet allein 530 Liter - mehr als genug für den Familienurlaub.
Der Auris Touring Sports wird in fünf Ausstattungsvarianten und mit der gleichen Motorenpalette wie das erst im vergangenen Jahr überarbeitete Fließheckmodell angeboten. Die Preisliste reicht von 17.150 Euro für die spartanische Basisversion mit dem 1,3-Liter-Benziner bis zum Hybridmodell in der Executive-Variante für 26.950 Euro.

Der Auris Touring Sports ist gegenüber dem Fließheck um 28 Zentimeter gewachsen, die ausschließlich dem Gepäckraum zugutekommen. Daraus resultieren beachtliche Ladewerte. Bei umgeklappter Rückbank entsteht eine rund zwei Meter lange und flache Fläche, auf der sich Gepäck im Volumen von 1.658 Liter unterbringen lässt. Der "normale" Kofferraum hinter den Rücksitzen reicht immer noch für 530 Liter – mehr als genug für den Familienurlaub.

Toyotas Ingenieure spendierten dem Kombi ein komfortabel ausgelegtes Fahrwerk, das sich eher an den Familienvater und weniger an den sportlich eingestellten Piloten wendet. Trotzdem entwickelt der immerhin rund 1,4 Tonnen schwere Touring bei Bedarf dynamische Eigenschaften, wenn kurvenreiche Strecken absolviert werden und die Familie mal nicht mit an Bord ist.

Autokredit-Rechner

Was rechnet sich: Barkauf, Leasing, Kredit?
Punkten kann der Kombi auch durch hochwertige Materialien und eine geringe Geräuschentwicklung. Für den Fahrer sind alle Bedienelemente da, wo sie hingehören. So finden Sie immer intuitiv den richtigen Hebel oder Schalter.

Der Touring ist aber kein auf dynamische Fortbewegung ausgelegtes Kraftpaket: Die konventionelle Motorenpalette reicht von 1,3-Liter-Benziner mit 73 kW/99 PS bis zum Zweiliter-Diesel mit 91 kW/121 PS. Die Verbrauchswerte liegen zwischen 4,5 (Zweiliter-Diesel) und 6,2 Liter (1,6-Liter-Benziner). Am schnellsten unterwegs sind Sie mit dem Zweiliter-Diesel, der es auf maximal 195 km/h bringt.

Neben diesen Antrieben bietet auch der Touring Sports als einziges Modell in seinem Segment den aus dem Prius übernommenen Vollhybridantrieb mit 100 kW/136 PS. Mit diesem Antrieb erreicht er einen Verbrauch von 3,7 bis 4,0 Liter, was sich in 85 bis 92 Gramm CO2 je Kilometer übersetzt. (Walther Wuttke/SP-X)

Der Toyota Auris Touring Sports im Family-Check

Stärken: große Ladefläche, geräuscharmes Getriebe
Schwächen: kein auf Schnelligkeit ausgelegtes Kraftpaket
Fazit: Große Klappe beim Gepäck, Kostverächter beim Verbrauch - vor allem bei der Hybridvariante
 

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Toyota ID:3993

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-toyota-auris-touring-sports(3993)