Auto und Familie Nissan Note

Der Minivan aus Japan fährt mit neuer Eleganz vor. Viel Platz für die kurze Tour mit der Familie bleibt dennoch erhalten - und ein umfangreiches Sicherheitsangebot.
Von praktisch-gut hin zu mehr Sportlichkeit: Der neue Nissan Note, der im Oktober zu Preisen ab 13.990 Euro in den Startlöchern steht, setzt nun auf schickere Formen.

Der Japaner reiht sich mit seinen 4,10 Meter damit optisch in die Reihe der neuen Vertreter von typischen Kleinwagen mit Schrägheck ein. Obwohl der im Vergleich zum Vorgänger leicht abgesenkten Dachhöhe punktet der Note Nissan durch viel Platz für Passagiere, Kinderwagen und Gepäck.

Zudem bietet der Wagen für die Familie praktische Details an - wie eine um 16 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbare Rückbank oder einen variablen Ladeboden - damit variiert das Gepäckvolumen von 411 bis maximal 2.012 Liter.

Autokredit-Rechner

Was rechnet sich: Barkauf, Leasing, Kredit?
Für das Shopping in engen Innenstädten dürften vor allem die technischen Neuerungen interessant sein: Über eine am Heck montierte Weitwinkelkamera ist eine 360-Grad-Überwachung möglich. In das System integriert sind ein Totwinkelwarner und ein Spurhalteassistent. Zudem erkennt die Kamera, wenn sich bis zu acht km/h bewegende Objekte hinter oder vor dem Auto aufhalten; spielen also etwa Ihre Kinder am Boden hinter dem Note, zeigt das Auto dies im 5,8-Zoll-großen Display an und warnt akustisch.

Mit vier Kameras projiziert der Nissan Note eine Rundumansicht des Fahrzeugs, zeigt sie im Display und ermöglicht so das leichtere Ein- und Ausparken oder das Rangieren in unübersichtlichen Situationen. Für diese Helfer werden 1.200 Euro Aufpreis fällig, im höchsten Ausstattungsniveau sind sie ab Werk dabei.

Der Nissan Note ist als 1,2-Liter-Benziner mit 59 kW/80 PS oder in der Kompressor-Version mit 72 kW/98 PS zur haben. Außedem gibt es ihn auch mit einem 66 kW/90 PS starken 1,5-Liter-Diesel. Alle Motoren werden serienmäßig mit Start-Stopp-System ausgeliefert und verfügen über fünf Vorwärtsgänge.

Der Nissan Note im Family-Check

Stärken: Durchdachter Innenraum, viel Sicherheits- und Komfort-Ausstattung
Schwächen: Vergleichsweise hoher Einstiegspreis
Fazit: Schicker Minivan mit pfiffigen Details
 

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: PR ID:3991

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-nissan-note(3991)