Mit dem Dokker will die rum├Ąnische Renault-Tochter Dacia preisbewusste Familien k├Âdern. Die Strategie: Robust und vor allem superbillig.
Haben Sie drei Kinder und sind eher knapp bei Kasse? Unbedingt weiterlesen. Denn ein allzu rauer Geselle ist der Verwandte des Renault Kangoo nicht. Sicherlich: Hinter dem Fahrer dr├Âhnt schon mal die leere gro├če H├Âhle.

Die Techniker haben aber inzwischen die Abroll- oder Windger├Ąusche gut in den Griff bekommen uns die Motoren benehmen sich auch ganz manierlich - so lang der Fahrer nicht zu sehr aufs Gas tritt. Das stets serienm├Ą├čige ESP f├Ąngt aber zu forsche Fahrweise verl├Ąsslich ein. Die hydraulische Servolenkung wird auch bei ├ťberlandfahrten nicht zu schwammig.

Beim Kofferraumvolumen ist der Dokker mit 800 Litern f├╝hrend im Hochdachkombi-Segment. Und die L├Ąnge von 4,36 Metern bildet zusammen mit dem sehr gro├čen Radstand von 2,81 Metern und der H├Âhe von 1,81 Metern alle Voraussetzungen f├╝r einen Raum-Riesen. So passt sogar eine Europalette in L├Ąngsrichtung in den Dokker - und das Gep├Ąck f├╝r die ganz gro├če Urlaubsfahrt mit der Familie erst recht.

Autokredit-Rechner

Was rechnet sich: Barkauf, Leasing, Kredit?
Was Familien zum Jubeln bringt: In der Basisversion kostet der Dokker Dacia sensationelle 8.990 Euro. Der Haken: Wie schon beim technischen Bruder Lodgy ist die Basis nicht aufzuwerten - und damit einer Familie zumindest auf l├Ąngeren Fahrten nicht zuzumuten. Denn erst ab der mittleren Version Ambiance (1.000 Euro teurer) gibt es die manuelle Klimaanlage (plus rund 950 Euro im Paket mit Infotainment) und hintere Schiebet├╝ren auch links.

Einparkhilfe hinten (200 Euro) gibt es aber erst in der Topversion Laureate – genau wie das sehr gelungene Multimedia-System Media-Nav zum Preis von 430 Euro. Aber auch dann ist der Preis im Vergleich zur Konkurrenz immer noch hei├č.

Sparsam, aber z├Ąh sind alle drei Motoren: Der 1,6-Liter-Benziner mit 61 kW/83 PS verbraucht etwa 7,5 Liter Super auf 100 Kilometer. Die Dieselvarianten mit 55 kW/75 PS und 66 kW/90 PS liegen jeweils bei 4,5 Liter. Die Palette komplettiert der moderne 1,2-Liter-Turbobenziner TCe 115 mit 85 kW/115 PS. SP-X

Der Dacia Dokker im Family-Check

St├Ąrken: Superg├╝nstiger Preis, viel Platz, solide Verarbeitung, guter Wiederverkaufswert
Schw├Ąchen: nur Basis-Assistenzsysteme, wenig agile Motoren
Fazit: Nur ├Ąltere Gebrauchtwagen k├Ânnen f├╝r preissensible Familien mit dem Dokker konkurrieren
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Peter Weißenberg mein Name ist Peter Weißenberg. Ich bin seit mehr als 20 Jahren Journalist, habe in M├╝nchen Volkswirtschaft, Geschichte und Politik studiert und mehrere B├╝cher zu Wirtschaftsthemen verfasst. Auf geldsparen.de schreibe ich vor allem ├╝ber Geldanlage, Immobilien und Mobilit├Ąt.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: PR ID:4035

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-dacia-dokker(4035)