Auto und Familie Chevrolet Cruze Station Wagon

Familie Sparfuchs: Der Kombi Chevrolet Cruze ĂŒberzeugt nicht nur durch viel LadekapazitĂ€t, sondern auch wegen seines Preises.
Billig muss nicht spartanisch oder lausig verarbeitet sein - deshalb ist der Chevrolet Cruze Station Wagon ein besonderer Tipp fĂŒr Familien, die genau aufs Geld schauen mĂŒssen: Denn das Schwestermodell des Opel Astra punktet nebens einer Kernkompetenz Kofferraum vor allem durch seinen niedrigen Basispreis. Als 1,6-Liter-Benziner ist er ab familientauglichen 15.990 Euro zu haben - billigere Kombis gibt es nur bei Lada oder Dacia. Die LaderaumlĂ€nger von einem Meter kann sich sehen lassen sowie das GepĂ€ckvolumen von 500 bis 1.478 Litern.

Passend dazu gibt es den Kombi mit zwei neuen Motoren, die beide fĂŒr eine relativ flotte und zugleich sparsame Fahrt bĂŒrgen - einen 103 kW/140 PS starken 1,4-Liter-Turbobenziner mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter und einen 96 kW/130 PS freisetzenden 1,7-Liter-SelbstzĂŒnder, der sich  sogar mit 4,5 Liter Diesel begnĂŒgt. 

Damit gibt es insgesamt nun drei Benziner und zwei Diesel von 91 kW/124 PS bis 120 kW/163 PS Leistung, von denen allerdings die Àlteren 1,6- und 1,8-Liter-Benziner recht durchzugsschwach agieren. Das kann gerade bei der langen Urlaubsfahrt mit der ganzen Familie nerven.
Echte SchwĂ€chen gibt es beim Chevrolet auch bei der Ausstattung nicht mehr: Nach wie vor ist die ohne Stufe vergrĂ¶ĂŸerbare LadeflĂ€che ein großes Plus. Neuerungen sind zum Beispiel Modifikationen an Scheinwerfern und im Cockpit sowie ein neues optionales Infotainmentsystem mit sieben-Zoll-Monitor, das die Verbindung mit dem Smartphone ermöglicht.

DarĂŒber freuen sich auch die Kinder im Fond. Denn damit haben alle Familienmitglieder Zugriff auf dem Smartphone gespeicherte Musik, Fotos, Videos oder Telefonnummern. Auch eine RĂŒckfahrkamera fĂŒr den Cruze kann nun hinzubestellt werden. Bei Cruze stimmt mittlerweile das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis, auch wenn er mit deutschen Konkurrenten in Sachen Fahrassistenzsystemen und luxuriösen Ausstattungsdetails nicht mithalten kann. SP-X

Der Chevrolet Cruze Station Wagon im Family-Check  

StĂ€rken: SupergĂŒnstiger Preis, ordentliche Verarbeitung, viel Platz
SchwÀchen: Assistenzsysteme nicht auf Top-Niveau, schlechter Wiederverkaufswert
Fazit: Ein gut ausgestattetes Arbeitstier fĂŒr die kostenbewusste Familie
 
Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 48 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,90%
bis 4,65%
2.
1,99%
bis 4,99%
3.
2,39%
bis 3,45%
Datenstand: 28.07.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
§§ repr. Beispiel

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Chevrolet ID:4017

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-chevrolet-cruze-station-wagon(4017)