Auto und Familie Audi A4 Avant

Schicker Familienfreund: Der Audi A4 Avant hat ein Facelift bekommen. Bei der Motorenwahl gibt es nun eine Alternative zum Diesel, aber auch der Benziner ist genügsam.
Fast so viel Platz wie im VW Passat - aber mit noblerem Auftritt: Darum ist der A4 Avant schon lange ein Freund besonders der Familienväter. Der Ingolstädter Bestseller Audi A4 Avant überzeugt aber in seiner neuesten Überarbeitung neben optischen Retuschen mit Motoren, die teilweise fast 20 Prozent sparsamer sind als ihre Vorgänger. Für die Reduzierung beim Sprit sorgen unter anderem das serienmäßige Start-Stopp- sowie Rekuperationssystem. Zudem ist eine elektromechanische Servolenkung nun Standard. 

Der 100 kW/136 PS starke TDI ist der Sparsamste, der als Kombi ab 33.650 Euro in der Liste steht. Nur 136 PS - für einen Kombi zu viel Bescheidenheit? Der eine oder andere Familienvater mag Befürchtungen haben, als lahme Ente auf der rechten Spur der Autobahn zu versauern. Die Gefahr besteht aber nicht. Der überarbeitete Selbstzünder ist agiler als erwartet, die Höchstgeschwindigkeit ist mit 215 km/h angegeben. Dafür zeigte der Bordcomputer Verbrauchswerte an, die nur geringfügig über dem Normverbrauch von 4,4 Litern liegen.

KFZ-Versicherung

Günstige KFZ-Versicherung finden
Auch der neue Benziner 1,8-Liter-TFSI mit 125 kW/170 PS beansprucht die typischen Diesel-Eigenschaften für sich - spritzig, durchzugsstark und genügsam. Im Vergleich zum 160 PS starken Vorgänger verbraucht er 18 Prozent weniger und kommt auf einen Normdurst von 6,1 Litern. Im Drehzahlband von 1.400 bis 3.700 Umdrehungen lässt er sich schaltfaul bewegen. So gefahren, zeigt der Bordcomputer sieben Liter an. Das TFSI-Triebwerk kostet ab 32.550 Euro für den Avant und ist somit rund 1.000 Euro günstiger als der 136 PS-Diesel.

Familien können für Sicherheit und Unterhaltung an Bord reichlich Extras dazu ordern: Zur Ergänzung stehen beispielsweise die radarbasierte adaptive Cruise Control (ACC) mit Bremseingriff, der Spurwechsel-Helfer, die Einparkhilfe für den Stadteinkauf oder das Internet gestützte Verkehrsinformationssystem zur Auswahl.

Beim Facelift hat sich Audi zurückgehalten: der Kühlergrill ist nun abgeschrägt, die Lufteinlässe sind kantiger und die Leuchtgrafik des LED -Tragfahrlichts ist als Band gestaltet. Neue Felgen stehen ebenfalls zur Auswahl und für den Innenraum sind andere Stoffe, Holzintarsien sowie Lenkräder im Angebot. Die Bedienelemente sind mit Chromspangen verziert. SP-X

Der Audi A4 Avant im Family-Check

Stärken: Extrem gute Verarbeitung, viel Platz, sparsam im Verbrauch
Schwächen: hoher Anschaffungspreis
Fazit: Ein ideales Familienauto - wenn der Preis keine Rolle spielt
 

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist .

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Audi ID:4011

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-audi-a4-avant(4011)